Suchen und finden Sie ...

... oder stöbern Sie:

Technische Fragen

Das tolle bei VOXR ist. Sie brauchen oft gar kein WLAN!

Wir haben VOXR so schlank gebaut, dass selbst unter schlechtesten Bedingungen noch Interaktion möglich ist: Über die normale Handy-Verbindung!

Die beste Bedingung ist sogar oft: Nur Mobilfunk! Manchmal ist es ein Mix aus Mobilfunk und WLAN, manchmal ist es komplett WLAN.

Das hängt von der Teilnehmerzahl und von der Location ab. Unser Online-Advisor zeigt Ihnen nach 4 Klicks, was Sie benötigen! Starten Sie hier.

Kategorien Technische Fragen
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
1
0

Die Sofort-Nachrichten von VOXR unterscheiden sich von den oft laut beworbenen „Push-Nachrichten“ von Event-App Anbietern. Obwohl bei VOXR Pushnachrichten theoretisch nur im Browser funktioneren, sind sie doch in der Praxis schlicht effektiver, also die sogenannten PUSH-Nachrichten von Apps.

Warum? Anbieter von „Pushnachrichten“ sagen, dass diese auch gezeigt würden, wenn die App geschlossen ist. Das ist, wenn man nur rein technisch denkt, auch richtig. Um die Vor- und Nachteile abzuwägen schauen wir aber auf die Realität eines Events:

  1. Event-Apps werden im Schnitt von ca. 25-30% der Gäste heruntergeladen. Der VOXR-Link wird i.d.R. von 80-95% genutzt. Das heißt, selbst wenn nur 1/3 aller VOXR Nutzer den Browser im Moment der Nachrichtenverschickung offen hätten, haben Sie immer noch mehr Sichtbarkeit als bei klassischen „PUSH-Nachrichten“.
  2. Im Gegensatz zu VOXR Sofortnachrichten brauchen „Pushnachrichten“ klassischer Apps aus technischen Gründen die explizite Einwilligung des Handy-Nutzers (bei VOXR nicht). Das heißt, bei klassischen Event-Apps werden die Handy-Nutzer beim Download gefragt, ob sie Pushnachrichten zulassen möchten. Je erfahrener die Gäste im Umgang mit Smartphone und Pushnachrichten sind, desto mehr lehnen das schlicht ab. VOXR-Sofort-Nachrichten erreichen dagegen jeden, der auf dem VOXR Link ist.

Übrigens: Sehr bald können Sie VOXR-Sofort-Nachrichten auch mit einem feinen „Bing…“-Sound versehen. Dieser feine Sound wird auch dann gespielt, wenn der Browser nur im Hintergrund läuft (und das tut er in den meisten Fällen). Wenn nun auch nur 10-20 Prozent des Publikums wenigstens den Browser noch aktiviert haben (auch wenn sie gerade Emails schreiben), so können Sie die Gäste dennoch sehr effektiv ansprechen. Pushnachrichten haben dagegen keinen Sound.

Insbesondere für das „Zusammenrufen nach dem Mittag“ oder „zu den Bussen“ sind VOXR Sofortnachrichten daher extrem effektiv!

Kategorien Technische Fragen
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
0
0

Zuerst einmal bekommen Sie von VOXR ein einzigartiges Interaktions- und Informations-Tool für Ihre Veranstaltung. Das heiß: Alles Wichtige unter einem Dach mit preisgekrönter Interaktion.

Rein technisch gesehen bekommen Sie:

  • Ihren VOXR mit Zugriff auf das Tool, bestehend aus drei Links:

a) für Ihre Event-Teilnehmer.
b) für Ihr Präsentations-Laptop.
c) für Einrichtung und Steuerung (das Control-Panel, das Sie vermutlich schon aus dem Test kennen).

  • Im VOXR selbst finden Sie dann unseren VOXR Scout (eine kurze Einführungstour durch das Tool) und weitere Hilfen zur Einrichtung Ihres VOXRs. Darunter sind auch weitere FAQs, so wie diese – allerdings ausführlicher und ans Tool angelehnt.
  • Und zusätzlich erhalten Sie unseren VOXR Guide, eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Vorbereitung Ihrer VOXR-Nutzung incl.: Wie stelle ich Internet sicher? Wie briefe ich den Techniker? Wie den Moderator, etc. pp.

Kurz: Wir geben Ihnen sämtliche Erfahrung aus über vier Jahren Publikumsinteraktion vom kleinsten Mitarbeiter-Meeting bis zu Top-Events wie dem Digitalgipfel mit der Bundeskanzlerin komprimiert weiter – und sparen Ihnen so Stunden von Diskussionen, Recherchern, etc. Die Best-Practise sind gleich kostenfrei dabei!

Kategorien Technische Fragen
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
1
0

LOGO:
Sie können Ihr Logo einfach direkt im VOXR suchen und auswählen. Sollte Ihr Logo nicht im Netz zu finden sein, können Sie es klassisch hochladen. Es wird in der Ergebnis-Anzeige („show“) unten links angezeigt. Ab dem Blue-Paket können Sie ZWEI Logos hinterlegen – und so die Kosten für einen VOXR durch einen Sponsor bezahlen lassen (und sogar verdienen!)

SCHRIFTART:
Sie können bei VOXR eine von 6 Standard-Webschrift-Arten auswählen. Sie können nicht mehr Schriftarten auswählen, weil nur diese garantiert auf jedem Handy funktionieren. Wir verwenden keine externen Fonts, damit Sie keine Internet-Aufrufe außerhalb von VOXR haben und somit höchsten Datenschutz.

Sie können zusätzlich aber für die Präsentation der Ergebnisse (Wolke, Abstimmungen, etc.) Ihren Company-Font einsetzen, um so 100% im CI zu sein. Der Font muss nur auf dem Präsentations-Laptop installiert sein.

FARBEN:
Sie können bei VOXR bis zu vier Unternehmensfarben verwenden: Eine primäre Farbe für Buttons, etc. eine Hoverfarbe und zwei weitere.
Alle vier Farben werden dann auch in der Ergebnis-Anzeige eingesetzt, so dass z.B. Wortwolken und Abstimmungsbalken die Farben zeigen.

Dabei müssen Sie oftmals noch nicht einmal die lästigen „Farbnummern (z.B. #357996) kennen. Sie geben einfach Ihre Firmen-Website ein. Der VOXR holt sich exakt Ihre CI-Farbnummern!

HINTERGRUND: Zusätzlich zu den o.g. vier Farben können Sie auch den Hinterngrund individuell wählen.

FORMEN
Sie können zwischen eckig und rund wählen – auch dies stellen Sie unter Einstellungsrädchen/Design/ ein.

ICONS
Sie können Icons (kleine Bildchen) einsetzten (im VOXR Info-Guide), müssen dies aber nicht. Ein Klick auf den Schalter unter Einstellungsrädchen/Design/ genügt.

WHITELABEL
Wenn es Ihnen sehr wichtig ist, keinerlei VOXR Kennung mehr zu sehen, so steht Ihnen das Black-Paket zur Verfügung. Hier gibt es keinerlei Hinweis mehr auf VOXR. Zudem erlaubt das Black-Paket die Verwendung einer eigenen URL, z.B. IhreFirma.de/voting statt voxr.com/ihrefirma.

WEITERE ANPASSUNGEN
VOXR ist ein Tool, das enorme Leistungsfähigkeit unter der Haube mit den wichtigsten Designanpassungen zu einem sehr günstigen Preis anbietet. Im Fokus stehen: Leistung, Einfachheit, Preis.

Spezielle individuelle Anpassungen (Custom Design) sind in der Regel nicht möglich. Das Produkt VOXR ist …  eben ein Produkt. Es kann nur deshalb so leistungsfähig bei so geringem Preis sein, weil es eben ein Produkt ist und kein „Projekt“ mit Stunden von individuellen Absprachen und individueller Arbeit. Für besonders wichtige und/oder große Events können wir – je nach unserer weiteren Auslastung – Änderungen als „Projekt“ machen, dies dann jedoch auf Basis einer Projektkalkulation. Um diese wiederum machen zu können, brauchen wir tiefe Projektkenntnis und vor allem müssen wir zwingend direkt mit dem End-Verantwortlichen sprechen können. Dies ist in 5 Jahren VOXR mit hochrangigen Kunden bisher genau einmal vorgekommen. Anders gesagt: Fast alle, und eben auch höchstrangige Kunden, haben mit den bestehenden Customizing-Möglichkeiten innerhalb des Tools gearbeitet.

Kategorien Technische Fragen
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
2
0

Ja, auf zwei Weisen:

Sie können

  • die Grafiken als Grafiken (jpg)
  • die Einzel-Eingaben als Excel-File (.xls)

herunterladen.

Sie können beides ewig behalten (es ist lebenslang lizenisert, auch bei Einzelevents) und auswerten nach Herzens Lust.

Mir VOXR können Sie aber noch mehr: Sie können auf-aggregieren: Dies kann z.B. interessant sein für mehrere, gleiche Seminare oder für Gruppenarbeiten. Hier können Sie die Ergebnisse einzeln betrachten, oder als Gesamheit (als wenn alle in einem Raum gewesen wären.

Kategorien Technische Fragen
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
1
0

VOXR ist einzigartig, weil es – im Gegensatz zum Standard – nicht bei Amazon oder Microsoft gehostet ist.

VOXR hat eigene Server in Deutschland in einem Hochsicherheits-Server-Zentrum bei Nürnberg.

VOXR hat direkten Zugriff auf diese Server. Dies haben wir genutzt und das IP-Logging abgeschaltet (was bei Amazon und Microsoft gar nicht ginge).

VOXR-Server ist damit 100% anonym und hat den bestmöglichen Umgang in Sachen DSGVO / GDPR. Mehr zum Datenschutz finden Sie unter: voxr.org/security.

Kategorien Technische Fragen
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
0
0

Ja, selbstverständlich. Das ist definitiv und leicht möglich: Es gibt viele kostenfreie QR-Code Generatoren, die Ihren VOXR Link in einen QR Code wandeln.

Allerdings wären wir schlechte Berater, wenn wir Ihnen ein wichtiges Phänomen vorenthalten würden, das wir mit bisher jeder Kundenveranstaltung mit QR-Code Einsatz berichtet bekommen haben:

Der Code SENKTE die Leichtigkeit der Teilnahme (!).

Das klingt natürlich erst einmal sehr seltsam und ist gegen die Intuition (auch gegen die unsrige).

Wir haben uns also gefragt, warum das wohl so sein könnte. Mittlerweile sind wir zu dem Schluss gekommen, dass es sich eigentlich recht logisch erklärt:

  1. In Europa erzeugt – im Gegensatz zu Asien, ein QR Code immer noch Fragezeichen auf die Stirn. VOXR Kunden, die QR Codes testen berichten i.d.R. von 20-30%, die tatsächlich fotografieren. Das heißt 70% müssen ohnehin tippen (oder denken, sie müssten). Für diese 70 % ist das erste emotionale Signal: „Oh je, jetzt wird’s technisch, wie geht das?“.
  2. Wenn man nun versucht das aufzufangen, durch die ALTERNATIVE, auch die URL anzugeben, ist das i.d.R. nur in der ABSICHT wirklich eine Vereinfachung – die leider aber bei vielen Teilnehmer gar nicht ankommt:Beim vielen Teilnehmern kommt die Absicht nämlich so an: Ok, hm, „QR Code und URL? Was jetzt?“ Dass hier wirklich eine ALTERNATIVE (so wie es von Ihnen gedacht war) verstanden wird, ist tatsächlich nur bei den Tteilnehmern der Fall, die sich mit QR Codes überhaupt schon beschäftigt haben. Das aber sind (s.o.) in Europa – im Gegensatz zu Asien – wenige, auch wenn uns die Werbung das anders verkauft.Im Ergebnis entsteht überwiegend (nicht bei allen, aber eben leider bei vielen, meistens der großen Mehrheit) völlig unnötige Konfusion. Dies wiederum führt aber nur im BESTEN Fal dazu, dass es nur länger dauert. Im schlechten – und leider häufigen – Fall führt Konfusion dazu, dass der geneigte Teilnehmer es GAR nicht macht, denn ab jetzt ist Nicht-Mitmachen für ihn soviel einfacher als Mitmachen, dass er die Option Nicht-Mitmachen wählt.

Diese Situation erklärt jedenfalls für uns, warum so viele Kunden, die QR Codes einsetzen signifikant schlechte Teilnahme berichten, als die, die nur die URL einsetzen.

Nun muss man gegen diese Nachteile von QR Codes natürlich setzten, dass WENN man QR Code kann das Foto möglicherweise natürlich schon einfacher ist, als eine URL zu tippen.

Allerdings ist hier die Frage: Wie kompliziert ist die URL? In der Regel ist es voxr.com + 3 – 5 Buchstaben, welche i.d.R. sowieso die Abkürzung Ihrer Abteilung, Firma oder des Events sind, also ENORM einfach. Klar ein Foto mag NOCH einfacher sein – aber wie groß ist der Unterschied?

Nun kommt noch der Faktor Gewohnheit hinzu. Der Siegeszug von Whatsapp hat dazu geführt, dass inzwischen JEDER, der ein Handy hat, jeden Tag zigfach etwas schreibt. Das heißt, das ist 100% gelernt und täglich mehrfaches Tun. Dadurch ist das Eintippen einer URL ungefähr so, wie Zähneputzen. So einfach!

All das, vor allem aber schlicht die Berichte der Kunden, führen uns bei VOXR in der Summe zu dieser

Empfehlung:

Wenn Sie einen QR Code zeigen wollen, um des QR Codes wegen (weil er z.B. auch im Thema der Veranstaltunge auftaucht, etc.) können Sie das sehr leicht machen (siehe oben).

Wenn Sie jedoch die bestmögliche Beteiligung und daher auch die bestmögliche Wahrnehmung dessen, was Sie mit Ihren Teilnehmern machen wollen, würden wir tendenziell eher davon abraten.

Bleibt die Frage: Warum werden QR Codes dann an so vielen Stellen doch genutzt – und in China NUR noch (man kann nicht mehr anders bezahlen).

Die Kriterien sind die selben wie oben genannt, aber die Parameter andere:

  1. Die Einfachheit / Komplexität URL. Diese ist in den typischen chinesischen Anwedendungen (Bezahlen, etc.) eben gerade nicht kurz (wie bei voxr.com/abcd) sondern sehr, sehr lang und komplizier: URLs für Bezahlvorgänge KANN die schlicht gar nicht händisch eingeben, wenn man nicht tagelang Zeit und Geduld hat. Hier ist ein QR Code die einzige Möglichkeit, die URL ÜBERHAUPT ins Handy zu bringen. Und deshalb auch sehr, sehr sinnvoll.Übrigens wurden QR Codes auch für DIESE Situation erfunden (von Toyata, die lange Bauteilnummern damit codiert haben) und üblicherweise eingesetzt: Ein URL zu hm.com verrät nicht, wo das Werbeplakt war. Eine URL hm.com/werbung/30159/bushalte/april verrät aber viel viel mehr. Nur will man dies natürlich den User nicht eingeben lassen, daher codiert man dies per QR Code: Er verschleiert, wieviel wirklich übertragen wird und ist einfacher. Optimal. In diesen Situationen sollte man NUR einen QR Code machen, da die Vorteile einfach weit überwiegen.Daher haben auch Event-Badges („Kärtchen um den Hals“) QR Codes, weil sämtliche personalisierte Information dann am Eingang gelesen werden kann. Zudem kann JEDER QR Codes ZEIGEN, das LESEN aber übernehmen hier nur ganz wenige (Personal am Eingang), die das aber auch können. Auch in dieser Situation sind die Vorteile so riesig und die Nachteile so gering, dass ein QR Code eine perfekte Lösung ist. Aber Sie sehen: Die Vorzeichen sind umgedreht zu dem Fall oben.
  2. „Entscheidungs-Falle“ Diese ist in Events zwar tödlich (siehe oben). Außerhalb von events ist dies dagegen kein Problem: Beim ersten Mal bezahlen sitze ich zwar auch in der Entscheidungsfalle (es ist aber kein Problem, da ich nicht im Rennen mit 200 anderen Teilnehmern bin, dauert halt jetzt länger, merkt aber keiner. Nun nachdem ich QR „gelernt“ habe, und weiß, dass es sooooo viel einfacher als die laaaange URL ist, habe ich keine Entscheidungsfalle mehr.
  3. Und daher der letzte Punkt: Gewohnheit: Während Tippen natürlich in China auch gewohnt ist (wie bei uns), ist in China der QR Code eben (inzwischen) AUCH Gewohnheit und fnktioniert daher dort genauso gut wie tippenÜbrigens: Als VOXR in China eingesetzt wurde, geschah das … ohne QR Code und alles hat tadellos funktioniert.
Kategorien Technische Fragen
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
0
0

Meistens müssen Sie sich um internationale Gäste nicht gesondert sorgen.

Natürlich müssen alle VOXR-Teilnehmer, egal ob international oder nicht, irgendeine Form von Internet-Zugang haben. Welche Form das ist, erfahren Sie am besten vom VOXR Online-Advisor.

Bezüglich internationaler Gäste (in Deutschland) gilt aber:

  1. Sie sind als EU-Bürger seit 2017 genauso versorgt, wie die innerdeutschen Teilnehmer, da kostenfreies Roaming seit 2017 gesetzlich verpflichtend ist. Italiener surfen in Deutschland exakt genauso, wie Deutsche.
  2. Sie sind als Nicht-EU Bürger ja häufig gerade deshalb in Deutschland, weil Sie bedeutende Posten bekleiden, zu denen oft auch internationales Roaming auf dem Diensthandy dazu gehört.
  3. Selbst die Nicht-EU-Bürger, bei denen dies (also Nummer 2.) nicht der Fall ist, wollen ja auch im restlichen Teil der Deutschland-Reise irgendwie online sein. Damit ist es wahrscheinlich, dass sie sich auch schon irgendwie online versorgt haben (Prepaid-Karte oder Hotel-WLAN).

Wir empfehlen daher, auf Basis dieser 3 Umstände im Event-Team zu überlegen:

Wie viele Nicht-EU-Gäste bleiben jetzt noch übrig, die wirklich versorgt werden müssen?

  • Bei nur einer Handvoll Nicht-EU-Gästen reicht i.d.R. das kleine Location-WLAN aus. Geben Sie dieser handvoll Gäste am Registrierungstisch den Zugangs-Code und Sie sind einfach und sauber versorgt. Für die übrigen Teilnehmer verfahren Sie nach dem VOXR Online-Advisor.
  • wenn Sie immer noch deutlich mehr als eine Handvoll sind, nutzen Sie den VOXR Wifi-Guide.

Oftmals brauchen Sie mit VOXR also selbst mit internationalen Gästen KEIN dediziertes WLAN, sondern können im Prinzip einfach mit Mobilfunk arbeiten!

Kategorien Technische Fragen
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
0
0

Eines der einzigartigen Features von VOXR ist, dass der VOXR zunächst einmal die Eingaben trennt.

Das wirkt beim Testen mit sehr wenigen Personen manchmal wie „zerreißen“, vor allem, wenn man erwartet, die komplette Eingabe zu sehen.

Wichtig zu wissen ist, WARUM wir das seit Jahren machen und warum uns Kunden dafür sogar lieben (!)

–> Wenn man das nicht macht (und andere Wordclouds machen das nicht) dann erhält man Dinge an der Wand, wie: „überflüssige Veranstaltung“ „CEO muss weg“, „wann gibt’s Mittag“, usw.

–> Ein weiterer Vorteil ist: Wenn Sie sagen „Gutes Wetter“ und wir sagen „Schönes Wetter“, so reden wir beide über das Oberthema „Wetter“ – und der VOXR zählt für dieses Thema 2 Eingaben (bei eine Basic Cloud würden die Begriffe beide angezeigt und je mehr Teilnehmer es gib, umso mehr sorgt dies für Chaos auf der Ergebnis-Wand).

Die VOXR SMART Cloud trennt daher im ersten Schritt und schaut nur nach Themen.

Sie können jetzt aber jederzeit in Ihrem VOXR über die Liste aller Themen und einen Klick auf das Themen-Wort und das AUGE auch die GANZE Eingabe dem Publikum zeigen. Aber eben nur, wenn SIE das wollen.

Einige Begriffe erkennt der VOXR aber auch wiederum selbst:

1. „New York“, „Industry 4.0“ u.a. zum Beispiel „kennt“ der VOXR, sie erscheinen automatisch von Anfang an zusammen.

2. Darüber hinaus erkennt VOXR auch, welche zusammen gesetzten Fachbegriffe dieser Gruppe offenbar wichtig sind: Wenn also mehrere UNTERSCHIEDLICHE Geräte „Angela Merkel“ eingeben, dann erkennt VOXR das und legt zusammen. (Bei EINEM GERÄT aber nicht, denn: VOXR verhindert, dass ein Teilnehmer die Themenwolke „kapert“).

3. Schließlich können Sie aber auch – wenn Sie sehr advanced sein wollen – live SELBST zusammenlegen. Klicken Sie auf den blauen Bearbeitungs-Button einer Eingabe und Sie erhalten Vorschläge dazu, was Sie zusammenlegen können.

Ausführlich finden Sie alles unter: voxr.org/words

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
0
0

Die Antwort ist immer: Ja, absolut. VOXR ist online. Das heißt:

Wenn das Gerät einen Browser hat, kann es mitmachen. Auch Blackberry, auch Samsung, auch Sony, auch LG, auch …

Das gilt übrigens – anders als bei anderen Tools – auch für das Control-Panel. Das heißt, Sie können VOXR direkt von Ihrem Handy aus steuern!

Sie können VOXR auch in Apple Keynote oder Microsoft Powerpoint integrieren.

Einzige Einschränkung: Nicht alle Browser können 100% Vollbild. Safari z.B. lässt einen kleinen Rand oben stehen. Vollbild können in jedem Fall Chrome und Firefox.

Aber grundsätzlich können Sie jeden Browser zur Eingabe, zur Steuerung, zur Darstellung einsetzen.

Kategorien Technische Fragen
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
1
0

VOXR ist speziell für gleichzeitige Nutzung ausgelegt. Unsere Programmierer bauen alles, was auf den Handys stattfindet, extra extrem klein, damit genau das möglich ist, egal ob online (wo jeder „sein eigenes Internet“ hat) oder auch in Präsenz (wo alle durch nur wenige Leitungen müssen).

So oder so gilt:

  1. 1000 Personen gleichzeitig sind in jedem Paket enthalten und für den VOXR-Server kein Problem.
  2. VOXR kann auch mehr Teilnehmer versorgen, dann allerdings in der Spezialversion voxr.org/hp, welche  auch TV-Anwendungen wie für den SWR und dem RBB abdecken.Hier gilt ein spezielles Pricing, bitte fragen Sie dies an unter .

ACHTUNG:

>> Bevor Sie sich um mehr als 1000 TN sorgen, lesen Sie diese wichtige Unterscheidung für Online-MITGLIEDERVERSAMMLUNGEN.

Oftmals haben Vereine und Verbände deutlich mehr als 1000 Mitglieder, das heißt aber nicht, dass Sie mehr als 1000 VOXR-Zugänge brauchen (!)

Die Erfahrung zeigt, dass – obwohl technisch viel leichterer Zugang besteht – dennoch nicht wesentlich mehr Teilnehmer kommen, als zu Präsenz-Zeiten.

WICHTIG DAHER: Kalkulieren Sie nicht nach Mitgliedern, sondern:

  1. Verschicken Sie die Einladungen zur Online-/Hybrid-MV über Ihr bisheriges Standardverfahren für Präsenzveranstaltungen. Setzen Sie eine Deadline für die Anmeldung (es stimmt zwar, dass Sie rechtlich am Ende jeden auch noch spontan zu lassen müssen, diese Sonderfälle kann man aber praktisch vernachlässigen).
  2. Nach der Deadline haben Sie ein Bild. Kommen Sie unter 1000 Teilnehmer? Dann können Sie über die MV über den Standard-VOXR machen. Kommen Sie über 1000 TN, dann steht Ihnen VOXR HP für bis zu 10.000 TN bereit.
  3. An die angemeldeten Teilnehmer schicken Sie nun die eigentliche Abstimm-Registrierung per VOXR (und liegen dann höchstwahrscheinlich weit unter 1000). Nachzügler können problemlos nachregistriert werden.

Fazit: Mit VOXR haben Sie die volle Flexibilität. Aller Erfahrung nach werden Sie aber nicht mehr als 1000 TN für die eigentliche Mitgliederversammlung benötigen.

Ein letzter Punkt:

Für Online-Veranstaltungen oder Hybrid-Veranstaltungen mit bis zu 400 TN vor Ort in der Location müssen Sie sich über Internet wenig Sorgen machen.

Aber 400TN an einem physischen Ort (also nicht online, sondenr in einer Location) empfehlen wir bei Nutzung von Online-Tools wie VOXR über die Planung des Thema Internets genauer nachzudenken. Unterstützung dazu finden Sie hier:   –> voxr.org/wifi-advisor. (noch einmal: Für ONLINE-Veranstaltungen ist das NICHT nötig).

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
3
0

ACHTUNG: Dieser Artikel behandelt das unabhängige VOXRn in unterschiedlichen Räumen OHNE Zusammenführung der Ergebnisse im Haupt-VOXR.

Wenn Sie stattdessen nur Ergebnisse aus unterschiedlichen Workshops sammeln und im Haupt-VOXR zusammenführen wollen, lesen Sie: voxr.org/de/ufaq/wie-funktioniert-voxr-groups


Zum Verständnis, wie VOXR Sessions technisch realisiert ist

Haupt-VOXR und Session-VOXR

Mit VOXR Sessions betreiben Sie unterschiedliche und unabhängige Sessions oder Workshops in verschiedenen Räumen. Dazu haben Sie Ihren Haupt-VOXR, den Sie im Plenum nutzen und Sie haben für jeden Raum einen eigenständigen „Unter-VOXR“ (mit eigener URL). Bei VOXR Sessions wird in jedem Raum dann eigenständige Technik und ein VOXR-Bediener benötigt. Das VOXR-Team verknüpft im Hintergrund die Session-VOXR mit Ihrem Haupt-VOXR.

Nur ein Link für Ihr Publikum

Danach müssen Sie nur noch einen Link (den des Haupt-VOXRs) an die Gäste kommunizieren. Von dort aus können die Gäste in die unterschiedlichen Räume „springen“, ohne noch mal einen neuen Link angeben zu müssen. Um gekehrt können Sie aber auch den Link des Raums eingeben und landen dann direkt im Raum. In beiden Fällen landen sie aber in einem zusammenhängenden VOXR Gesamtsystem, das dafür sorgt, dass immer alle im richtigen Raum mit dem richtigen VOXR unterwegs sind.

Session-Modus ein- und ausschalten

Schließlich können Sie mit dem Haupt-VOXR auch noch bestimmen, ob die Raum-VOXR gerade im Session-Modus sind (während der Session) oder ob Sie alle Gäste auf den Haupt-VOXR umleiten (vor und nach den Sessions). Diese Einstellung finden Sie unter dem Einstellungsrädchen im Control-Panel des Haupt-VOXRs. Dort sehen Sie auch, welche Session-VOXR Sie aktuell mit Ihrem Haupt-VOXR nutzen können.

Änderungen der Konfiguration können vom VOXR-Team kurzfristig für Sie eingerichtet werden.

Da es sich um unabhängige VOXR handelt, empfehlen wir jeweils einen VOXR-Operator pro Raum.

So machen Sie es Schritt für Schritt:

  1. Bitte bestimmen Sie intern so viele Operatoren, wie Sie Räumen haben (Sie brauchen pro Raum einen VOXR Operator. Es ist nicht möglich, dies zentral zu steuern, auch in anderen Tools nicht).
  2. Diese Operatoren bitten Sie nun, sich über voxr.org/sessionvoxr einen kostenfreien VOXR auf deren E-Mail-Adresse zu holen.
    WICHTIG: Richten Sie die Session nicht selbst ein. Wenn Sie das machen, haben Sie endlosen Support-Aufwand und am Ende wenig Erfol, weil Sie das „Buy-In“ der Operatoren nicht hatten. Die Operatoren müssen unbedingt das Tool von Anfang an lernen – dies geschieht, wenn man das Tool selbst anlegt und erspart Ihnen daher die Einführung ins Tool für die Operatoren.

    Q: Was mache ich, wenn ich VOXR Operatoren habe, die VOXR schon können und ich denen doch einfach einen VOXR „in die Hand“ geben will? 

    • Sie können die Session-VOXR auf eigene Email-Adressen registrieren (z.B. , etc). Hier geht Ihnen allerdings der o.g. Vorteil des Operator-Onboardings verloren. Sie sollten dies also nur machen, wenn die Raum-Operatoren bereits mit VOXR vertraut sind.
  3. Lassen Sie die Operatoren die jeweiligen Raum-VOXR einrichten.
    • VOXR-Namen, also den Link für den Session-VOXR.
    • Branding
    • Die gewünschten Actions für die jeweiligen Räume
  4. Geben Sie uns diese E-Mail-Adressen, auf welche Ihre Raum-VOXR registriert sind und den Namen (=URL) des Haupt-VOXRs.
  5. Wir verbinden Ihre Session-VOXR dann mit Ihrem Haupt-VOXR und geben Ihnen Bescheid.
  6. Im Haupt-VOXR können Sie dann während des Events unter dem Einstellrädchen bestimmen, ob der Raummodus aktiv ist.

    1. Immer, wenn Sie alle Gäste im Haupt-VOXR haben möchten, weil Sie sich im Plenum befinden, dann ist der Sessions-Modus AUS (das ist die automatische Voreinstellung).
    2. Wenn Sie in die Sessions gehen möchten, dann schalten Sie den Session-Modus ON.

      Wenn der Session-Modus aktiv ist, gibt es in der Handy-Ansicht für die Teilnehmer in allen Haupt- und Raum-VOXRn einen „Wechseln zu“-Knopf. Damit können Teilnehmer ohne Neueingabe eines Namens oder einer URL den Raum wechseln. In den Räumen kann unabhängig gevoxrt werden.
    3. Wenn die Sessions beendet werden sollen und die Teilnehmer ins Plenum zurückkommen, dann schalten Sie den Sessions-Modus wieder OFF. Wenn der Modus aus ist, werden die Teilnehmer aus den Raum-VOXRn automatisch in den HauptVOXR rückgeführt, auch wiederum, ohne dass sie etwas neu eingeben müssen.

Q: Können die Session-VOXR auf dieselbe Email-Adresse registriert werden, wie der Haupt-VOXR?

Nein, das geht aus technischen Gründen nicht. Die VOXR Session-Funktion ist so aufgebaut, dass dafür unterschiedliche VOXR angelegt werden müssen und diese müssen auf unterschiedliche Email-Adressen registriert sein.

Q: „Das ist ja kompliziert.“:
Ja, wenn man mehrere Räume bespielen will, dann heißt das schlicht, dass man mehrere Events gleichzeitig machen will. Und das ist naturgegeben auwändiger als nur ein Event. Tatsächlich setzen wir in unseren eigenen Events Sessions nie ein. Wir bieten Sessions deshalb an, weil andere Tools es auch anbieten, und weil es in Feature-Vergleichslisten ein Punkt ist. Sessions führen aber in jedem Tool zu mehr Aufwand, daher empfehlen wir bei VOXR stets auch das einzigartige und viel, viel einfachere Groups.
Es kann aber Gründe und Situationen geben, wo Sessions absolut sinnvoll sind, z.B. in kongressartigen Themen-Streams, wo eben jeder parallele Stream Interaktion haben sollte. In diesen Fällen ist dann der Aufwand den man treiben muss auch sinnvoll, den dort bringt er eben auch ein viel besseres Ergebnis.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
2
0

Es gibt drei Möglichkeiten eine Event-Agenda in VOXR abzubilden.

Welche die einfachste ist, hängt dabei von Ihrem Ausgangsmaterial ab.

Sie können

  1. Unsere Vorlage verwenden und einfach Ihre Inhalte händisch eingeben.
  2. Unsere Vorlage löschen (CTRL-A, DEL) und dann Ihre vorhandenen Inhalte aus einer pdf, word, Ihrer Website, oder Excel hineinkopieren.
    Wichtig: Wie gut das funktioniert, hängt vom Ausgangsmaterial ab. Manchmal muss man mehr korrigieren, manchmal weniger, manchmal waren die unterliegenden Tabellen (gerade bei WORD und Websites) schon so komplex, dass dieser Weg sich gar nicht empfiehlt. Wie gesagt: Ja nach Ausgangsmaterial.
  3. Wenn Sie bereits eine besonders schön grafisch designte Agenda haben, und Sie dieses „Theme“ mitnehmen wollen in den VOXR, können Sie auch die Agenda als BILD einfügen. Auch hier löschen Sie einfach zunächst die Vorlage (CTRL-A, DEL), danach klicken Sie in der Menüleiste des Agenda-Editors auf das BILD-Symbol. Schließlich ziehen Sie das Bild groß, durch darauf klicken und an den blauen Ecken ziehen. Wichtig: Sollte dies so gut aussehen, lassen Sie es so. Sollte die Agenda nun aber „pixelig“ sein, schließen Sie den Menüpunkt Agenda und wählen Sie statt Agenda die Funktion „Hi-Res“ und laden das Bild dort hoch. Achtung: Die bedeutet mehr Daten und somit bei mehr als 400 Teilnehmern für langsameres Laden.
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
2
0

VOXR hat keine Events-Verwaltung. VOXR ist mit dem Blick auf maximale Einfachheit konzipiert. Eine „Event-Verwaltung“ würde eine zusätzliche Verwaltungsebene schaffen. Diese müsste man neuen VOXR Usern (z.B: neuen Mitarbeitern, Kollegen, etc.) erklären.

Auch müsste jemand für jemand anderen ein „Event anlegen“, damit der überhaupt arbeiten kann. In VOXR kann ein Kollege einem anderen Kollegen einfach die Zugangsdaten geben und er kann sofort loslegen.

Was tun, wenn man eine Jahreslizenz hat und mehrere Events planen will?
Oder wenn man eine Agentur ist oder Mandanten hat?

Dann gibt es mehrere Möglichkeiten:

  1. Den VOXR Account kauft jeweils der Kunde. Dieser überlässt der Agentur dann die Nutzung. Dies ist lizenzrechtlich ausdrücklich abgedeckt
  2. Mehrere Accounts: Drei Accounts gibt es z.B. in der Flatrate Blue 3.
  3. Auch eine Möglichkeit ist, die Elemente jeweils mit einem Kürzel zu versehen „KW“ „BK“ und OFF zu schalten. Sowohl im Action Plan und im Event Plan können Elemente jeweils beliebig nach oben und unten verschoben werden, sodass man auch bei zwei Events nicht die Übersicht verliert.
  4. Abschließend sei noch der Hinweis gegeben, dass die extreme Einfachheit von VOXR Dinge, von denen man dachte, sie wären nötig (weil man sie aus anderen Bereichen oder anderen Tools kennt) manchmal gar nicht wirklich nötig macht: VOXR Actions und Infos sind derart schnell zusammen geklickt, dass die Entscheidung, einfach erst dann zu programmieren, wenn das Event „dran“ ist, kein großes Problem darstellt (und wegen der event-typischen häufigen Last-Minute-Änderungen von uns sogar empfohlen wird). Man muss nicht monatelang programmieren. Man kann dies in unter einer Stunde tun. Daher muss man eigentlich keine Events „auf Halde“ anlegen. – Aber wie gesagt, mit den Punkten 1-3 kann man dies auch tun, so man möchte oder muss.

Wie ist es bei Ihnen? Brauchen Sie dennoch eine Event-Verwaltung? Schildern Sie uns Ihren Fall, wir lernen immer gern dazu und bauen so etwas vielleicht, sobald wir genau verstehen, wie Sie VOXR nutzen möchten!

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
0
0

Uns erreichen immer wieder Anfragen, ob wir nicht Feature xyz bauen könnten (für ein Event oder insgesamt).

Vorab:
Hier steht, warum wir bei Einzel-Anpassungen extrem vorsichtig sind und warum das zu Ihrem Vorteil ist.
Und hier steht wie wir entscheiden, welche neuen Features (für alle User) wir ins Tool übernehmen.
Und hier steht, wie Sie – wenn wir nicht direkt helfen können, jede andere Website in VOXR integrieren. Und damit jedes nur erdenkliche Feature mit VOXR machen können, in dem Sie einfach eine Web-Agentur beauftragen, das Feature als Link zu bauen und diesen Link dann integrieren.

Wenn aber dies noch nicht weiterhilft, möchten wir Ihnen hier noch drei Ansätze anbieten, welche – nach unserer Erfahrung – schon bei manchem Projekt am Ende die Lösung war. Achtung: Dies KANN bei Ihnen der Fall sein, MUSS es aber nicht!

Hier ist unsere 3 Perspektiv-Anregungen:

1.

Als Veranstaltungsplaner ist man kreativ. Man denkt sich etwas aus und man möchte es so umsetzen (wir sind selbst Event’ler mit vielen Jahren Event-Planungserfahrung oft erlebt).

Wenn man nun versucht, diese eine Sache für die Veranstaltung zu „bekommen“, so fokussiert man (natürlich) darauf.

Da die meisten Veranstaltungsplaner geniale Projektmanager und extrem gute „Getting-Things-Done-no-Matter-what“ Menschen sind, entsteht eine Dynamik diese eine Idee, die man hat, eben „unbedingt“ umzusetzen.

Dabei kann es passieren, das man unwillentlich in eine Situation gerät, wo man sie nur noch wegen der Umsetzung umsetzt und die Frage, des „warum und wozu eigentlich“ immer weiter in den Hintergrund gerät, je unmöglicher es erscheint, die Idee umzusetzen.

Woher wir das wissen? Wir ticken auch so 🙂

Umso mehr ist unser 1. Tipp:

Halten Sie einen Moment inne. Weiten Sie für diesen Moment einmal kurz den Blick (bzw. lassen Sie die Vorgesetzten / Kunden den Blick weiten) und frage: „Wie wichtig ist dieser Punkt im Verhältnis zu VOXR insgesamt und im Verhältnis zur Veranstaltung insgesamt?“

Auch ist oft die Frage hilfreich: „Was haben wir eigentlich die Jahre vorher gemacht? Sind wir nicht mit den Interaktionen / Informationen, die es gibt, schon einen Riesenschritt vorangekommen?“ Was bringt uns der Kampf um dieses Feature wirklich als Return on Invest für die Energie für unser Event?“

2.

Es lohnt sich immer noch einmal genau zu schauen, was die Ziele Ihres Events sind, die Sie (oder Vorgesetzte oder Kunden) erreichen wollen. Was genau sollen Teilnehmer während und nach dem Event denken, fühlen, machen?

Und dann zu fragen: Inwieweit trägt das Feature dazu bei, diese Ziele zu erreichen.

Dabei hilfreich ist, zu wissen, was Teilnehmer bewegt. Daher hier die 3. Anregung:

3.

Wir wissen aus Erfahrung mit selbst (für Kunden) durchgeführten VOXR Events, dass momentane technische Tricks („Wow-Effekte“) für die Wahrnehmung einer Veranstaltung durch die Teilnehmer kaum eine Rolle spielen.

Was Teilnehmer vor allem positiv ist die Achtung Ihrer Zeit (kurze Inputs, gute Führung des Events), Ihrer Meinung (sich einbringen können), Ihrer Fragen (sich beteiligten können), Ihres Wissenstands (nicht über die Köpfe hinweg geredet bekommen), Ihrer Sorgen (auf die eingegangen wird oder nicht).

Fragen Sie sich, wie große der Einfluss dieses Features auf die Teilnehmer (und damit auf den eigentlichen Erfolg Ihres Events) ist.

Achtung: Wir wissen, dass diese Anregungen nicht in jedem Kontext helfen. Und wir wissen (siehe oben) wie stark der Wunsch nach einem bestimmten Feature sein kann.

Aber gerade weil wir gesehen haben, dass sie in EINIGEN Kontexten geholfen haben und die Kunden nachher dankbar waren, möchten wir Ihnen diese Perspektive als Teil unseres Supports anbieten, falls Sie für Ihren speziellen Fall hilfreich sein sollte.

Wir hatten übrigens schon mehrfach Kunden, die einen best. Wunsch xyz NICHT erfüllt bekamen und uns nachher begeisterte Feedbacks gegeben haben.

Kategorien Technische Fragen
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
0
0

VOXR ist das mit Abstand flexibelste Event-Tool.

Sie können VOXR nicht nur nahtlos in Event-Apps integrieren.

Es gibt umgekehrt auch für andere Inhalte oder sogar andere Tools in VOXR eine Integration.

Beispiele für Integrationen wären Brella.io für Netzwerken, lineup.ninja für Konferenz-Vorbereitungen und eine verlinkte Agendae/Speaker Datenbank oder eventboost.com für Registrierungen.

Oder eben Ihre eigene Website. Und so geht’s:

  1. Klicken Sie „Infos planen.“
  2. Klicken Sie Integrationen
  3. Geben Sie den Link zu der externen Web-Page (also genau die Seite, die Sie anzeigen wollen) ein.
  4. Bei Tools geben Sie den Teilnehmer-Link ein.
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
0
0

Ja und nein.

Die SMART Cloud „gießt“ sich selbst in alle Formen, die man ihr zur Verfügung stellt.

Sie haben einen Hochkant-Messe-Bildschirm als Hingucker? Kein Problem: SMART Cloud füllt sich ein. 3*28 Rund-um-Leinwand? Kein Problem. SMART Cloud füllt sich ein!

Was nicht geht, ist, sich best. Formen aussuchen, die dann – aus Wörtern bestehend – ausgefüllt werden (Zoos wünschen sich hier gern Tiger, Unternehmen wünschen sich Ihr Logo, etc.).

Wenn Sie die Aspekte auf der Seite voxr.org/smartcloud betrachten, wird Ihnen aber vermutlich klar:

Die äußere Form ist wirklich ein Nice-to-have. Ein sehr verständliches. Aber ein Nice-to-have. Die letzten 0.4 Prozent sozusagen. Die 99.6% vorher sind nach unsere Erfahrung deutlich entscheidender für die Wirkung von Freitext auf Ihrem Event.

Es kommt etwas hinzu: Das, was Sie sich wünschen, könnte, mit Pech, unter Umständen sogar die gegenteilige Wirkung haben. Statt Wow-Effekt kann das Bild/Gefühlt entstehen, dass Sie Themen des Publikums in IHR Format „gezwängt“ haben.  Statt eines „Wir hören Euch zu“ Effektes (der gewollt wäre) liefen Sie dann Gefahr, ein Gefühl zu erzeugen, wie: „Ihr nutzt uns ja nur für Eure Vorstellungen“ / „Ihr drückt das, was wir sagen, ja ohnehin in den Rahmen, der Euch passt“.  Natürlich: Kein Publikum sagt das explizit so, aber manch einer fühlt es (das hört man dann später in der Abendveranstaltung nach ein paar Wein), und gerade deshalb kann es so gefährlich sein.

Möglich ist aber dies:

a) die Hinterlegung eines Bildes in den Hintergrund gegen Aufpreis. Sprechen Sie uns dazu gerne an.

b) die Nutzung der SMART Cloud zum schnellen generieren von Content und zum sofortigen SORTIEREN dieses Contents, all dies anonym. Nun setzt man in einem zweiten Schritt einen Grafiker daran, aus den von VOXR automatisch gefundenen Themen das Bild zu machen, das man im Kopf hat (Tiger, Logo, etc.). (Falls die o.g. Gefahr bei Ihnen nicht besteht).

Kategorien Technische Fragen
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
0
0

Die Frage ist durchaus häufig: Es gibt im gerade erst beginnenden Markt für Event-Virtualisierung das Gefühl, es wäre doch gut, wenn alles aussieht wie früher. Oder: Es wäre doch gut, wenn es „schick“ wäre.

Wir von VOXR wollen uns dagegen mit dem Thema 3D Messestände u.ä. ausdrücklich nicht beschäftigen.
Ihnen dafür aber ein unserer Meinung nach deutlich effektiveres Angebot machen (mehr dazu unten)

Zuerst einmal: Warum raten wir von 3D ab, wo doch „alle“ in der Branche sagen: Hui…?

Nutzen: In den allermeisten Fällen wird – aus unserer Sicht – weder der Veranstalter, noch der Teilnehmer, noch der Aussteller irgendeinen Mehrwert von 3D haben – außer einem: „Ach guck, 3D“ (das kennt er aber auch schon von den Spielen seiner Kinder – oder vom eigenen Spielen, sooo sehr haut ihn das auch nicht mehr vom Hocker). Anders als bei der Real-Messe zieht das Aussehen des Messestandes null Teilnehmer. Dafür fehlt das „Schlendern“ und angezogen werden von „Größe“ oder „Verrücktheit“.
So wie das Internet ein „Gleichmacher“ war, oder Social Media, so sind Virtuelle Events ein Gleichmacher, der nicht mehr die Schönsten und Lautesten auf der Messe vorn sein lässt. Sondern die inhaltlich Stärksten.

Kosten: Astronomisch. 5 stellige Summen nur für Software. 6-8 Wochen bis zur Einrichtung einer „Basiswelt“ (ohne Sponsoren-Ausstattung), d.h. es kommen zusätzliche Zeitkosten hinzu + Abstimmungskosten, etc. pp.

Wozu raten wir stattdessen?

Nicht den alten Prozess (Messestand, Arbeit, Abstimmungsaufwand, etc.) nachzubauen.
Sondern zu schauen, welche Bedürfnisse hinter dem Prozess „Messestand“ liegen.

Bedenken Sie: Amazon hat tausende Fremd-Shops (Aussteller) auf seiner Seite und ganz sicher die Rechenpower, mit links schicke 3D Shops hinzuzaubern. Amazon betreibt keinen einzigen 3D Shop. Warum nicht? Würde nicht Amazon ganz sicher wissen, wo das Geld zu holen ist?

Was tut Amazon? Amazon fragt nach Bedürfnissen.

Unsere These:
– Besucher wollen schnelle, knackige, vielleicht auch ein wenig unterhaltsame, aber jedenfalls relevante Information.
– Aussteller wollen Leads.
– Veranstalter wollen, dass die Aussteller sagen: „War super, ich habe x Leads“, denn dann kommen Sie nächstes Jahr wieder.

VOXR erweitert deshalb seinen jetzt schon vorhandenen DSGVO konformen Email-Collector um das Thema Video.

Das heißt: Hinter jedem Menüpunkt des VOXR Infoguides können Sie ein Pitch-Video legen, wie es am Messestand auch gesagt worden wäre. Guten Tag! Interessieren Sie sich für xyz? Wir haben ein neues abcd. Sie können kostenfrei unsere Whitepaper zu einer Casestudy erhalten, wenn Sie hier unten Ihre Email eintragen. Wir freuen uns auf Sie!“

Unter diesem Video ist: Voilá, ein Email-Collector.

Diese Form der Aussteller-Präsenz ist
a) Enorm effektiv. Man erhält u.U. MEHR Leads als in der Real-Welt.
b) Enorm effizient, d.h. kosten- und zeitsparend! Der Aussteller muss nicht einen Tag im Chat verbringen, sondern hat seinen Messestand also Video vollautomatisiert. Die erfolgreichsten Online-Marketer machen auf diese Weise Millionen.

Natürlich kann der Aussteller zusätzlich auch einen Speaker-Slot bekommen, wie gehabt. Und in diesem Speakerslot kann er auch wiederum mit dem VOXR Email Collector live Emails sammeln. Die Erfahrung von Speakern und Agenturen ist, dass regelmäßig mehr als 50% der Teilnehmer Ihre E-Mail Adresse hinterlassen.

All das – ohne 3D. Ohne fünfstellige Summen. Ohne zig Mails hin und her. Ohne Kundenabnahme (er schickt Ihnen nur den Link zum Video bei YouTube/Vimeo etc. ER produziert es, und lädt es hoch. Sie haben damit nichts zu tun (seinen Messestand hätte er ja auch selbst mitgebracht, das Video hat er schneller gemacht, als einen Messeauftritt). Sie sorgen aber für Publikum und Emails nach seinem Video. Das bekommt er bei YouTube nicht.

Wir meinen, all das ist so unendlich viel effizienter UND effektiver als 3D Stände.

Aber wir lernen alle immer dazu – was denken Sie? Schreiben Sie uns Ihr Feedback!

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
0
0

Die kurze Antwort ist: Das wäre toll. Und früher ging das auch.

Jetzt leider nicht mehr. Warum, und warum das gar nicht schlimm - sondern sogar gut (!) ist, finden Sie unter diesen drei Punkten:

NEU: Technische Problem (Update Juni 2020)

Weitere Nachteile von iframe Nutzung

Die Lösung: Interaktion per Handy ist sowieso viel klüger! 

Seien Sie also überhaupt nicht traurig!

die iFrame-Zeit war eine schöne. Und sie ist vorbei. Aber die Second Screen Zeit ist eine technisch bessere, didaktisch klügere, innovativere, modernere und auch noch einfachere Lösung.

Freuen Sie sich über die hervorragenden Feedback mit VOXR am Handy. Sowie diese: voxr.org/de/testimonials!

Kategorien Technische Fragen
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
2
0

Es gibt zwei Antworten dazu:

Die technische: Ja, absolut. Sie können im Info-Guide jede Art von Website integrieren, die sich integrieren lässt. Dazu gehört z.B. auch Zoom, Jitsi, BigBlueButton u.v.m.

Umgekehrt kann auch VOXR in Systeme eingebunden werden, die neben VOXR dann das Video-Bild oder Live-Präsentationen zeigen.

Unsere Empfehlung ist allerdings, das *nicht* zu tun. Es gibt im aktuellen Markt ein Gefühl von „Je mehr ich integrieren kann, desto besser“. Das ist nach unserer Erfahrung weder technisch korrekt (weil Integrationen immer mehr Risiken mit sich bringen, als Einzelkomponenten), noch in der praktischen Anwendung: Es kann manchmal sehr viel Sinn machen mit voller Absicht *nicht* zu integrieren.

Dies ist insbesondere  beim Thema Video so: Wir bei VOXR empfehlen eine klare Trennung zwischen Video und Interaktion/Information.

Auf die o.g. Frage bezogen: Stellen Sie sich vor, jemand ist im Video-Call auf dem Laptop. Jetzt öffnet er VOXR, um z.B. ein Voting zu machen, oder weil dort die virtuelle Konferenz-Mappe liegt. Das funktioniert hervorragend zusammen, eine tolle Second Screen Extension, die genauso funktioniert, wie man es von live und Fernsehen her kennt, man braucht als Teilnehmer nichts neue mehr lernen. Das eine Gerät ist „gucken“, das andere „machen“. Toll. Einfach.

Jetzt hätten Sie im VOXR Video integriert und unter einem Menüpunkt können Sie z.B. einen One-to-One Chat machen (mit Jitsi z.B.). Das ist eine tolle Integration aber: Das Handy ist klein für das Video-Bild und der Laptop ist währenddessen ungenutzt.

Stattdessen: Im VOXR zeigen Sie den LINK zur nächsten Video-Sessin an, den der Teilnehmen – so altmodisch das klingen mag – ins Laptop eingibt. Jetzt haben Sie wieder eine klare Trennung zwischen einem „Guck“-Gerät und dem Interaktionsgerät.

Das ist aber nur ein kleiner von vielen weiteren großen Vorteilen des Second Screen Prinzips. Lesen Sie mehr hier:

https://voxr.org/de/ufaq/kann-man-voxr-in-zoom-gotowebinar-etc-integrieren/

 

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
0
0

Das ist eine Frage, die leicht irreführend sein kann, daher zunächst einmal:

Die VOXR Software ist eine eigenständige Software, die weder ein Videosystem ist, noch eines braucht.

VOXR SMART Q&A, der VOXR Info-Guide als virtuelle Konferenzmappe, die VOXR Auto-Fair-Stands, Email-Collector, etc. all diese praktischen Event-Funktionen funktionieren sowohl Off-line mit einer klassischen Bühne als auch Online mit absolut jeder Art von Konferenz-System, notfalls auch einer einfachen TelCo (und gar keinem Video!).

Wenn Sie uns „persönlich“, also, als Unternehmen fragen, ist die Antwort:

Wir prüfen stets sehr genau, was der aktuelle Stand in diesem schnell verändernden Markt ist. Hier haben wir offen gelegt, welche Features wir dabei aus Erfahrung für Events für wichtig halten und für uns selbst möchten: voxr.org/de/online-location.

Wir haben uns aktuell ein eigenes Tagungshotel gebaut, unter Verwendung der Videotechnik von RTC Lab, einem europäischen Unternehmen, das seine Server in Deutschland hat und mit dem wir einen DSGVO Vertrag („AVV“) haben.

Können Sie dieses Tagungshotel auch nutzen?

Absolut. Alle bei uns unter dem Full-Event-Service von ActiveVirtual360 gebuchten Veranstaltungen laufen in diesem Tagungshotel.

Und es kommt noch besser: Sie schließen dabei ohnehin einen DSGVO Vertrag mit uns ab. Und damit ist Ihre DSGVO Rechtssicherheit für das Tagungshotel (mit den eingebauten Videokonferenzen) automatisch mit geregelt.

Sie müssen sich NICHT gesondert um das Videosystem kümmern, weil es Teil der Gesamtlösung ist, die Sie einkaufen.

Da wir manchmal gefragt werden, ob man das Tagungshotel einzeln mieten kann: Aktuell leider nicht.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
1
0

Diese Frage hat drei Komponenten:

  1. Daten-Sicherheit der Server, etc. Hierzu finden Sie alles hier: voxr.org/security
  2. Schummel-Sicherheit für Standard-Veranstaltungen, bei denen die Interaktion zeigen soll, „was der (online-) Raum denkt. Hier haben Sie 99% Sicherheit. Das 1% sind bewusste, bösartige Manipulationen ABER mit sehr geringen Auswirkungen.
    Aus drei Gründen:
    1. VOXR vergibt an den Handybrowser mit dem Voting eine zufällige, anonyme Nummer. Wenn diese Nummer nun mehrfach ein Voting an den Server sendet, dann sagt der Server: Moment, diese Nummer war schon mal da, darf nicht mehr. Nun könnte man sagen: Ok, aber er kann ja mehrere Browser, mehrere Handy, etc. verwenden und das stimmt. VOXR könnte das nur ändern, wenn man personalisiert werden wollte. VOXR will Ihnen aber aus guten Gründen anonyme Abstimmungen anbieten und da geht die Nachverfolgung über mehrere Geräte aus strukturellen Gründen natürlich nicht.
    ABER:
    2. Wir empfehlen, VOXR Interaktionen stets extrem kurz zu halten. Sie öffnen mit einem Klick ein Voting/Fragerunde/etc. und Sie schließen es auch wieder. Gerade bei einfachen Ja/Nein/Vielleicht Votings, ist das in 15 Sekunden gemacht.
    —> NUR dieses Fenster steht einem potenziellen Schummler zur Verfügung, um mehrfach mit mehreren Browsern abzustimmen.
    3. Die Schummler werden gering sein. Das heißt, selbst wenn jemand auf diese Weise schummeln würde, wären die Auswirkungen minimal und würden am „Großen und Ganzen“ (wofür das Voting ja da war) nichts ändern.
    –> Es sei denn, Sie haben Wahlen o.ä. Dann muss es natürlich genau sein.
  3. Schummel-Sicherheit für Wahlen und Auswirkungs-relevante Abstimmungen (Vorstands-Entscheidungen, etc.).
    VOXR bietet statt 99 % auch 100 % Schummel-Sicherheit an mit seinem Modul „Authvote“. Dies ist in den „kleinen“ Jahreslizenzen enthalten kann, kann aber auch einzeln pro Fall hinzuerworben werden, bei der großen Jahreslizenz (100) zu 50 % des AuthVote Preises.
    Einzigartig bei VOXR bleibt das Voting dann 100 % anonym. Dies wird in der Regel nur für Wahlen verwendet.
    Feedbacks zu VOXR AuthVote finden Sie hier: voxr.org/online-mv-praxisberichte.
    Nachteil: Hierfür ist ein Registrierprozess nötig. Das möchte man einem Kongress-Besucher nicht zumuten, für eine relevante Abstimmung dagegen ist das für jeden Teilnehmer logisch, selbstverständlich und kein Problem.Sie wählen: 99% oder 100% Schummelsicherheit  aber immer 100% Datensicherheit.
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
0
0

Die kurze Antwort ist: Das wäre toll und wir von VOXR haben damit über viele Jahre viele Kunden glücklich gemacht.

... und kam der Mai 2020.
... und da brachte Apple eine entscheidende Änderung auf den Markt:

  • Apples Safari Browser sperrt seitdem die Möglichkeit, Daten auf den Handys (oder Computern) von Nutzern, welche von Drittanbietern kommen (sog. "Third Parties")

Was heißt das?

Die lange Antwort finden Sie hier und (im Orginal von Apple's Webkit Developer Team) hier:

"Intelligent Tracking Prevention (ITP): Full Third-Party Cookie Blocking ITP by default blocks all third-party cookies. There are no exceptions to this blocking."

Was heißt das? Man kann die beliebten iframes seit dem nur noch für solchen Content einsetzen, der keine Daten auf dem Endgerät speichert.

Warum ist das ein Problem? 

Voting Tools müssen sicherstellen, dass ein Endgerät nur so oft voten darf, wie eingestellt, klar. Dazu legen Voting Tools ein Cookie (kleines Datenpaket) auf dem Handy ab. So lange Sie das Votings Tool mit Apples Safari Browser direkt aufrufen, ist das auch kein Problem (im Fall von VOXR also: voxr.com/IHRVOXRNAME. Das Cookie wird gesetzt, beim nächsten Voting Versuch kann man das Cookie lesen, erkennen, dass dieses Gerät schon gevotet hat, und ein zweites Voting entsprechend verhindern, soweit so gut. 

Wenn nun aber das Voting Tool per iframe eingebunden ist, dann ist das eingebundene Voting-Tool aus Apples Sicht ein sogenannter "Third-Party-Cookie" (der Nutzer gilt als first party, die anbietende Website ist die second Party). Und für Third Party Cookies verbietet Apple Safari seit Mai Speicher-Zugriff auf das Endgerät. Damit kann man nicht mehr festhalten, dass das Gerät schon gevotet hat.

[Achtung: Falls Sie diesen Text im Zusammenhang mit VOXR AuthVote lesen:Hier sind die Dinge etwas komplizierter, da die Frage wie oft jemand gewählt hat bei AuthVote nicht nur auf dem Gerät gespeichert wird, allerdings braucht man die Cookies hier, um eben das Gerät zu authentifizieren, das Problem bleibt also.]

Das Tückische ist: Das sieht man nicht ohne Weiteres. Selbst Testen hilft da nur bedingt, denn manche Browser haben das Feature schon, andere nicht. Klar ist aber die Ansage von Apple, dass das Feature bereits live ist, d.h. einige Browser haben es bereits, und immer mehr kommen dazu.

Im Ergebnis heißt das: Apple Nutzer können beliebig oft voten. Und das heißt: Apple Nutzer können das Ergebnis verfälschen. Jetzt könnte man sagen, "naja, das nehmen wir in Kauf".

ABER: Es passiert leider noch mehr:

Apple Nutzer bekommen den Eindruck, dass Sie eine geradezu peinlich schlecht programmierte Software eingekauft haben (das Ausprobieren von Mehrfach-Votings gehört zum Standard, der immer wieder gern getestet wird). Und: VOXR würde ebenso als schlecht programmierte Software darstehen, wenn wir iframe-Einsetzung weiterhin zulassen würden.

Warum macht Apple das?

Weil Apple sich als Privacy-Marktführer positionieren möchte. Ziel der Maßnahme sind natürlich nicht Voting-Tools, sondern aggressive Werbeanbieter, insbesondere Facebook und Co. Die Voting-Tools sind ein Kollateralschaden davon.

Betrifft das nur Apple? 

Nur im Moment noch. Es ist klar, dass Google mit Chrome und dann auch alle anderen Apples Beispiel folgen werden. Schon jetzt hat Google (neuerdings) die Funktion in seinem Incognito-Modus implementiert - ein klares Zeichen dafür, wo die Reise hingeht.

Was ist die Lösung?

Die erste und wichtigste Empfehlung, die wir geben können, ist, sich klarzumachen, dass die Welt sich ändert. Es hilft nichts, so zu tun, als gäbe es diesen Apple Move nicht. Es gab ihn nun mal, so bedauerlich das für das Thema Voting ist (für das Thema Werbung ist es ja - wenn man Endnutzer ist - gar nicht so schlecht). 

Wir erhalten immer wieder Rückmeldungen wie: "Aber der Kunde will das". Hier können wir nur sagen: Es handelt sich um ein physikalisches Phänomen, basierend auf deiner Entscheidung von Apple, welche aktuell ALLE Voting-Tools betrifft.

Wie geht VOXR damit um?

1. Sie könnten im größten Notfall eine Weiterleitung auf die VOXR Seite implementieren. Das ist nicht schön, da die unter 1. genannten technischen Problem (doppeltes Laden, etc.) dann weiter bestanden und dem User noch ein weiterer Klick zugemutet wird. Aber wenn es bei Ihnen intern oder (für Agenturen) mit dem Kunden nicht anders zu kommunizieren ist, dann ist es möglich.

2. Die Empfehlung ist aber, das zu tun, was hunderte VOXR Kunden seit 2015 erfolgreich machen: 

Lassen Sie die Teilnehmer die VOXR Seite aufrufen. Die Teilnehmer erhalten dann eine hochoptimierte mobile Seite blitzschnell auf Ihr Handy, mit optimaler User-Experience, hundertfach unter Real-Bedingungen erprobt und garantiert sicher und Datenschutz-sauber. 

3. Zur Vollständigkeit gehört, dass VOXR für bestimmte definierte Zwecke plant, mit einem Spezial-Konzept die iframe Nutzung trotz Third-Party Einschränkungen wieder zu ermöglichen. Dies ist nicht trivial und VOXR wird - unseres Wissens nach - dann das einzige Tool sein, das dies ermöglicht. Aktuell aber ist der Stand noch der der Punkt 1-3.

WICHTIG: Alles hier gesagte hat nichts mit VOXR zu tun, sondern betrifft Voting Tools als Third Party Einbindung über iframe grundsätzlich.

Sollte ein anderes Voting Tool Ihnen sagen, das sei mit dem gefragten Tool kein Problem, fragen Sie das Tool, ob es Cookies setzt, welche und wozu und ob es schon von der neuen Apple Safari Richtlinie gehört hat. Und: Wie es denn verhindert, dass unerlaubte Mehrfach-Votings stattfinden (über die IP geht das nicht, da mehrere Geräte über die gleiche IP eingeloggt sein können).
Das sollte für Sie klären, ob es wirklich kein Problem ist, oder der Verkäufer das Problem nur noch nicht kannte.

Kategorien Technische Fragen
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
2
0

Zum Verständnis, wie VOXR-Jahreslizenzen und Accounts grundsätzlich  funktionieren, lesen Sie hier.


Jahreslizenzen mit mehreren Accounts

Wenn Sie ein größeres Flatrate-Paket gebucht haben, sind darin mehrere VOXR-Accounts enthalten, z.B. bei Flat 3 (3 Accounts).

Diese Accounts und die damit verknüpften VOXR können zeitgleich und vollkommen unabhängig von einander betrieben werden. Sie können die VOXR-Namen, das Branding, die Actions und Inhalte, sowie die Sprache gänzlich individuell einstellen.

Alle Lizenz-VOXR verfügen über den gleichen Funktions-Umfang, dieser ist im bestellten Abo-Paket beschrieben.

So erhalten Sie die weiteren Lizenz-VOXR:

  1. Bitte bestimmen Sie, auf welche Email-Adressen die weiteren Lizenz-Accounts angelegt werden sollen. Sie haben dazu verschiedene Optionen:
    1. Sie verwenden Funktions-Emailadressen, z.B. , .
    2. Sie verwenden eine neue Email-Adresse einer realen Person aus Ihrer Organisation.
    3. Sie verwenden die Email-Adresse eines bestehenden FREE-VOXRs, dieser wird dann automatisch zu einer Vollversion upgegradet und wir fügen ihn zu Ihrem Abo-Vertrag hinzu.
  2. Gehen Sie zu voxr.org/de/lizenzvoxr und legen Sie die weiteren VOXR-Accounts dort eigenständig an.
  3. Wir sowie der neue Account-Inhaber werden automatisch darüber benachrichtigt, Sie brauchen nichts weiter zu tun.

Können die weiteren Lizenz-VOXR auf dieselbe Email-Adresse registriert werden, wie der erste Account?

Nein, das geht aus technischen Gründen nicht. VOXR ist so aufgebaut, dass für jeden weiteren Account unterschiedliche VOXR angelegt werden müssen und diese müssen auf unterschiedliche Email-Adressen registriert sein.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
1
0

Oh ja, und nicht nur das: VOXR löst die zentrale Problematik von Hybrid-Events, nämlich:

Die inhärente Getrenntheit der Gruppen. Man fühlt sich als Online-Zuschauer einfach nicht wirklich als Teil der Live-Gruppe. Es wird immer wieder gesagt: „Wir hier im Raum“, „Sie da draußen im Internet“.

Dieses trennende Gefühl kann VOXR erheblich verbessern. Denn: Sowohl die Zuschauer „draußen“, als auch die Zuschauer „im Raum“ rufen auf Ihren Handys (!) VOXR auf. Damit haben Sie jetzt als Veranstalter eine entscheidende technische Verbindung zwischen den Welten geschaffen.

Beide Gruppen nutzen für Information und Interaktion das Handy. Das heißt:

a) beide Gruppen bekommen dieselben Informationen, zu selben Zeit (über den voxr.org/de/infoguide) und

b) beide Gruppen interagieren auf die gleiche Weise und zur gleichen Zeit und gleichberechtigt mit der Bühne (über alle Interaktionstools von voxr.org/de/tools),

Das ist insbesondere bei „Fragen aus dem Publikum“ interessant. Statt mit den beiden veralteten Methoden „Mikrofon“ und „Chat“ zu arbeiten, können Sie die mehrfach preisgekrönten voxr.org/smart-questions nutzen und wirklich mit einer Community sprechen, bei der es keinen Unterschied mehr macht, wo die Frage herkommt.

Die Vorteile sind also riesig. Achten Sie aber auf folgendes:

Wenn Sie gleichzeitige Aktionen von Raum- und Online-Zuschauern machen wollen (was wir aus den o.g. Gründen dringend empfehlen, es lohnt sich absolut), dann sollten Sie auf die Verzögerung beim Streaming achten. Das gilt für alle Interaktionen, aber besonders bei Wahlen bei Mitgliederversammlungen.

Leider haben viele Streamings (egal ob von Dienstleistern oder von YouTube) bis zu 30 Sekunden Verzug bei der Aussendung. Das heißt: Die Moderation kommt beim Streaming mit etwas Pech erst 30 Sekunden später an, als im Raum. Das wäre ja nicht schlimm, aber: Der VOXR hat KEIN Delay. Für ihn sind Raum und Online ja gleichberechtigt. Er öffnet und schließt Votings daher z.B. ungefähr gleichzeitig, egal ob im Raum oder Online. Damit laufen dann Moderation und das, was auf den Handys passiert so weit aus einander, wie der Time-Lag (Verzögerung) des Streamings eben ist.

Die einfachste Lösung hierfür ist, schlicht kein klassisches Streaming zu verwenden (das einfach zu oft den Nachteil der Verzögerung hat, und Sie können das schlecht oder nur aufwendig testen).

Stattdessen „senden“ Sie in ein Webinar „hinein“. Das heißt: Sie setzen ein Webinar auf und senden Sie Video-Summe aus dem Raum über die USB Schnittstelle in das Webinar (fragen Sie dazu einen Technik-Experten vor Ort). Das Webinar erkennt das Signal wie eine Kamera und Sie können es als „Kamera“ im Webinar auswählen.

Webinare haben eine Verzögerung von 0,5 – 1,5 Sekunden und das ist nicht nur tolerierbar, sondern ganz wunderbar für eine Übertragung eines interaktiven Events.

Warum nimmt man dann nicht gleich überall Webinare? Ja, das fragen wir uns auch … Nein, im Ernst: Der Grund ist, dass Streamings mehr Daten transportieren und damit Bild und Ton liefern, mit dem Sie Symphonien auf Häuserwände projizieren können und es sieht immer noch gut aus. Allerdings kommt werden die meisten Veranstaltungen eben nicht auf Häuserwände projiziert, sondern auf dem Laptop geguckt und auch keine Symphonien übertragen, sondern meist Sprache. Für beides sind Webinare optimiert.

Das gilt sogar dann, wenn Sie das VOXR Reverse-Hybrid Prinzip verwenden und das Webinar wieder per Beamer in den Raum zurück ausstrahlen. Selbst dann reicht die Qualität locker noch aus, und in der Abwägung zu einer Zeitverzug ist es die weitaus beste Lösung.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
0
0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Oh ja, und nicht nur das: VOXR löst die zentrale Problematik von Hybriden Mitgliederversammlungen, nämlich:

Die inhärente Getrenntheit der Gruppen. Man fühlt sich als Online-Zuschauer einfach nicht wirklich als Teil der Live-Gruppe. Es wird immer wieder gesagt: „Wir hier im Raum“, „Sie da draußen im Internet“.

Dieses trennende Gefühl kann VOXR erheblich verbessern. Denn: Sowohl die Zuschauer „draußen“, als auch die Zuschauer „im Raum“ rufen auf Ihren Handys (!) VOXR auf. Damit haben Sie jetzt als Veranstalter eine entscheidende technische Verbindung zwischen den Welten geschaffen.

Beide Gruppen nutzen für Information und Interaktion das Handy. Das heißt:

a) beide Gruppen bekommen dieselben Informationen, zu selben Zeit (über den voxr.org/de/infoguide) und

b) beide Gruppen interagieren auf die gleiche Weise und zur gleichen Zeit und gleichberechtigt mit der Bühne (über alle Interaktionstools von voxr.org/de/tools), das ist natürlich insbesondere wicht für

i)  die Abstimmungen und Wahlen
ii)  „Fragen und Wortmeldungen aus dem Publikum“ Statt mit den beiden veralteten Methoden „Mikrofon“ und „Chat“ zu arbeiten, können Sie die mehrfach preisgekrönten voxr.org/smart-questions nutzen. Das löst das gerade bei Hybrid extrem schwierige Problem der Gleichberechtigung von Wortmeldungen. Zwar kann dann nicht mehr jeder aufstehen und sichtbar werden. VOXR Kunden haben aber festgestellt, dass das keineswegs nur eine Nachteil ist. Die Methode ist vielfach von Vorständen und Teilnehmern gelobt worden.

Die Vorteile sind also riesig. Achten Sie aber auf folgendes:

1. Machen Sie die Registrierung online

Zwar können Sie mit VOXR für 100% Präsenz-Events die Registrierung einfacher über Code-Schnipsel vor Ort bewerkstelligen. Wenn Sie aber Hybrid abstimmen wollen, sollten „Online“ die Führung geben, damit auch hier wieder alle die gleichen Voraussetzungen haben.

Das heißt konkret: Sie schalten im VOXR auf Online-Registrierung und schicken wie bei einem Online-Event 6 Tage vorher (nicht früher, nicht später) die Registrierungseinladung heraus (näheres finden Sie im Tool beschrieben).

D.h.: ALLE Teilnehmer registrieren sich online, auch die Präsenz-Teilnehmer.

WICHTIG: Zwar werden die Teilnehmer im VOXR darauf hingewiesen, sich den Wahlcode zu notieren, aber nicht darauf, diesen auch mitzunehmen zur Wahlveranstaltung. Das sollte selbstverständlich sein, aber wir kennen alle die Probleme des Menschseins. Bitte weisen Sie daher die Teilnehmer in Ihrer Ankündigungs-Mail darauf zusätzlich hin (denn wer vor Ort keinen Wahlcode hat, kann, sollte das Handy einmal die Authentifizierung verlieren, nicht mehr wählen).

Was ist mit Vor-Ort-Teilnehmern, die sich vorab nicht registriert haben? Diese können Sie vor Ort noch vor Versammlungsbeginn versorgen. Sie können Ihnen eine Email auf’s Handy schicken, und die Teilnehmer können sich noch vor Ort auf dem Handy registrieren.

Was ist mit Vor-Ort-Teilnehmern, die kein E-Mail empfangen können?  Für diese Teilnehmer sollten Sie im Vorfeld Sicherheits-Wahlcodes kreieren: Geben Sie x weitere Mails zur Wählerliste hinzu, die Sie mit Emails kreieren, auf die Sie Zugriff haben (z.B. Funktionsadressen). Sollte der hier beschriebene Fall wirklich eintreten, können Sie diesen physisch einen Code überreichen. Sie notieren dies entsprechend protokollarisch.

Was ist mit Vor-Ort-Teilnehmern ohne Handy? Diesem begegnen Sie auf zweierlei Arten: 1. Sie kündigen an, dass man ohne Handy (bzwl. Laptop/Tablet) nicht wählen kann. Jeder kann sich heutzutage mindestens ein Handy/Laptop/Tablet leihen. Zusätzlich empfehlen wir, dass Sie im Vorstand /Geschäftführung nach nicht mehr genuzten Alt-/Zwei-Handys fragen und diese vor Ort ins WLAN bringen und für den Notfall verleihen können.

2. Verzögerung durch „Streaming“

Wenn Sie gleichzeitige Aktionen von Raum- und Online-Zuschauern machen wollen (was wir aus den o.g. Gründen dringend empfehlen, es lohnt sich absolut), dann sollten Sie auf die Verzögerung beim Streaming achten. Das gilt für alle Interaktionen, aber besonders bei Wahlen bei Mitgliederversammlungen.

Leider haben viele Streamings (egal ob von Dienstleistern oder von YouTube) bis zu 30 Sekunden Verzug bei der Aussendung. Das heißt: Die Moderation kommt beim Streaming mit etwas Pech erst 30 Sekunden später an, als im Raum. Das wäre ja nicht schlimm, aber: Der VOXR hat KEIN Delay. Für ihn sind Raum und Online ja gleichberechtigt. Er öffnet und schließt Votings daher z.B. ungefähr gleichzeitig, egal ob im Raum oder Online. Damit laufen dann Moderation und das, was auf den Handys passiert so weit auseinander, wie der Time-Lag (Verzögerung) des Streamings eben ist.

Die einfachste Lösung hierfür ist, schlicht kein klassisches Streaming zu verwenden (das einfach zu oft den Nachteil der Verzögerung hat, und Sie können das schlecht oder nur aufwendig testen).

Stattdessen „senden“ Sie in ein Webinar „hinein“. Das heißt: Sie setzen ein Webinar auf und senden Sie Video-Summe aus dem Raum über die USB Schnittstelle in das Webinar (fragen Sie dazu einen Technik-Experten vor Ort). Das Webinar erkennt das Signal wie eine Kamera und Sie können es als „Kamera“ im Webinar auswählen.

Webinare haben eine Verzögerung von 0,5 – 1,5 Sekunden und das ist nicht nur tolerierbar, sondern ganz wunderbar für eine Übertragung eines interaktiven Events.

Warum nimmt man dann nicht gleich überall Webinare? Ja, das fragen wir uns auch … Nein, im Ernst: Der Grund ist, dass Streamings mehr Daten transportieren und damit Bild und Ton liefern, mit dem Sie Symphonien auf Häuserwände projizieren können und es sieht immer noch gut aus. Allerdings kommt werden die meisten Veranstaltungen eben nicht auf Häuserwände projiziert, sondern auf dem Laptop geguckt und auch keine Symphonien übertragen, sondern meist Sprache. Für beides sind Webinare optimiert.

Das gilt sogar dann, wenn Sie das VOXR Reverse-Hybrid Prinzip verwenden und das Webinar wieder per Beamer in den Raum zurück ausstrahlen. Selbst dann reicht die Qualität locker noch aus, und in der Abwägung zu einer Zeitverzug ist es die weitaus beste Lösung.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
0
0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

VOXR eignet sich absolut auch für Streaming-Veranstaltungen und war hier schon häufig in unterschiedlichsten Settings erfolgreich.

Es gibt aber einen wichtigen Punkt, den Sie beachten sollten, nämlich die

Verzögerung beim Streaming

Leider haben viele Streamings (egal ob von Dienstleistern oder von YouTube) bis zu 30 Sekunden Verzug bei der Aussendung (mit etwas Pech noch mehr) Das heißt: Die Moderation kommt beim Streaming mit etwas Pech erst 30 oder mehr Sekunden später an, als sie gesendet wurde. Wenn Sie als Moderator:in etwas sagen, so hören das die gestreamten Zuschauer erst x Sekunden später.

Das Problem: Wenn Sie auf dem VOXR etwas klicken, dann sehen das die Zuschauer spätestens nach 3-4 Sekunden. Das hat zwei Auswirkungen: 1. Der VOXR verändert sich, ohne dass die Zuschauer wissen, warum. Das ist noch nicht so schlimm, es wird ja 30 Sekunden später durch den Stream erklärt. Aber: Wenn Sie z.B. eine Action schließen, weil Sie z.B. eine Abstimmung beenden wollen und das Ergebnis zeigen, so schließt sich in der Wahrnehmung der Zuschauer der VOXR 30 Sekunden BEVOR (!) Sie die Zuschauer warnen, dass Sie jetzt schließen  (weil die Warnung eben 30 Sekunden oder mehr Nachlauf hat)

Was ist die Lösung?

Die einfachste Lösung hierfür ist, schlicht kein klassisches Streaming zu verwenden (das einfach zu oft den Nachteil der Verzögerung hat, und Sie können das schlecht oder nur aufwendig testen).

Stattdessen „senden“ Sie in ein Webinar „hinein“. Das heißt: Sie setzen ein Webinar auf und senden Sie Video-Summe aus dem Raum über die USB Schnittstelle in das Webinar (fragen Sie dazu einen Technik-Experten vor Ort). Das Webinar erkennt das Signal wie eine Kamera und Sie können es als „Kamera“ im Webinar auswählen.

Webinare haben eine Verzögerung von 0,5 – 1,5 Sekunden und das ist nicht nur tolerierbar, sondern ganz wunderbar für eine Übertragung eines interaktiven Events.

Unterschied Webinare – Streaming

Warum nimmt man dann nicht gleich überall Webinare?

Der Hintergrund ist vielfältig.

Der Hauptgrund dürfte sein, dass den meisten Menschen (noch) nicht klar ist, was die Vor- und Nachteile von Streaming für unterschiedliche Situationen sind.

Streaming ist per se nicht schlecht,

  • der Vorteil von klassischem Streaming ist, dass Streamings mehr Daten transportieren und damit Bild und Ton liefern, mit dem Sie Symphonien auf Häuserwände projizieren können und es sieht immer noch gut aus. Das ist natürlich gerade für Premium-Unterhaltung ein wichtiges Kriterium (wenn sie nicht interaktiv ist, was sie meist nicht ist).
  • Der Nachteil von klassischem Streaming ist eben, dass dadurch die Verzögerung entsteht. Diese bedeutet für Interaktion doch einige Herausforderungen.

Da Sie vermutlich schon viele Webinare und Video-Meetings besucht haben, wissen Sie, dass für Informations-Veranstaltungen die Qualität von Webinaren vollkommen ausreicht, ebenso die Sprache.

Lösungen für „Live-Setting“ oder „Studio“ Streaming

Wenn Sie nun aber ein „Live-Setting“ oder „Studio“ gebucht haben, dann ist der technische Dienstleister i.d.R. auf Streaming geeicht.

Jetzt haben Sie zwei Möglichkeiten: Entweder

  • bitten Sie den Dienstleister das Streaming so einzustellen, dass die Verzögerung nahe Null liegt. Das ist nicht die Standard-Einstellung, daher müssen Sie darum ausdrücklich bitten und erklären, warum Sie das möchten.
    ODER
  • Sie bitten den Dienstleister, das Signal GAR NICHT zu streamen, sondern das gefilmte Signal stattdessen einem Laptop zu-zu-führen auf dem eine Webinar-Software läuft (Webinare können heute bis zu 5000 TN bedienen). Auf dem Laptop wählt man (oder Ihr Dienstleister) dann als „Kamera“ das gemischte Signal von der Bühne/Studio aus und sendet aus dem Webinar mit geringer Verzögerung.

Was aber, wenn als Lösung Streaming „zwingend“ ist?

Was aber, wenn Sie nun mal Streaming haben, weil es so geplant war?

Dann sollten Sie entweder testen oder Ihren Dienstleister genau befragte, wie lang die Verzögerung des Streaming ist. Dann moderieren Sie, Sie klicken aber erst x Sekunden später auf den Button im VOXR. Idealerweise machen Sie das durch den Einsatz von zwei Menschen.

  • Eine*r moderiert, als wäre es unverzögert live.
  • Jemand anders schaut in einem anderen Raum den Stream und klickt zum Stream den VOXR (also nicht zur Moderation, sondern zum Stream).

Kombination für Streaming + Webinar

Beides zu kombinieren ist eine ideale Lösung, wenn Sie a) extrem viele (>5000) Mitglieder ohne Stimmberechtigung haben und b) bis zu 5000 Mitglieder die stimmberechtigt sind.

Zum Beispiel bei einer Delegierten-Versammlung, bei der Delegierte stimmen dürfen, zuschauende Mitglieder aber nicht. Hier kann man die Delegierten in ein Webinar bringen und die Mitglieder über Stream nur zuschauen zu lassen.

Hierbei ist die Verzögerung dann kein Problem, wenn die Streaming-Zuschauer ohnehin nicht interaktiv mitmachen, sondern nur zuschauen sollen. Dafür ist die Kombination perfekt.

Was aber, wenn man beide Varianten hat, jedoch sollen auch die Streaming-Zuschauer mitmachen können?

Dann bleibt nur noch, dass man
a) moderiert, dass die Streaming-Zuschauer sich nicht wundern, dass das Wahltool manchmal schon aufgeht, obwohl dies noch gar nicht erklärt wurde, „dies liegt an der Verzögerung des Video-Streams, welcher später bei Ihnen ankommt, als die Änderungen auf dem VOXR Wahl-Tool“.

und

b) generell mehr Zeit lässt für die Aktionen

Kategorien Technische Fragen
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
0
0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Oh ja!

Und nicht nur das: VOXR hebt jedes Hybrid-Event, egal ob Kongress, Mitarbeiter- oder Mitgliederversammlung, Manager-Meeting, etc. in Hybrid auf ein neues Level.

Warum?

Weil das Problem von Hybrid-Events ist, dass Sie zwei völlig unterschiedliche Gruppen haben. Mit unterschiedlichen Möglichkeiten, Erwartungen, Gewohnheiten, etc.

VOXR verbindet diese beiden Gruppen.

VOXR ist der Anker, der die hybride Gruppen eint.

  • Beide Gruppen arbeiten mit dem gleichen Setup a) Blick auf die Bühne und b) Handy für die Interaktion. Die Offline-Gruppe schaut tatsächlich auf die Bühne, die Online-Gruppe auf den Stream von der Bühne. Nebendran haben beide das Handy für i) Information und ii) Interaktion.
  • Fragen kommen aus einer Hand. Keine Bevorzugung von (nicht immer interessanten…) Mikrofon-Fragen und Zuspiel „aus dem Chat“. Nein! ALLE geben Ihre Frage über VOXR ein! VOXR hat schon vor Corona die vielfältigen Probleme mit Mikrofon-Fragen gelöst. Online hat VOXR viel bessere Lösungen als CHAT angeboten. Und jetzt: In Hybrid kommt der Vorteil hinzu, dass alle auf dieselbe Art fragen und so die Community zusammengeführt wird, statt gespalten.
  • Informationen snd für alle gleich. Durch den im Tool enthaltenen VOXR Infoguide erhalten beide Gruppen zur selben Zeit dieselben Infos auf dieselbe Weise.
  • Mit dem frei desginbaren VOXR Online-Tagungshotel können Sie Online-Nutzern das Gefühl derselben Location geben, wie die Off-Line Nutzer! Beispiel: https://voxr.com/meet/tagungshotel. (in der Jahreslizenz kostenfrei enthalten!)
  • Durch das VOXR Tagungshotel haben Sie außerdem gleich ein Backup, falls Hybrid nicht klappen sollte (z.B. wegen der Entwicklung der Pandemie). Sie schalten dann einfach den Location-Teil aus – haben aber alles andere schon so aufgesetzt als WÄREN Sie in einer Location. Sie ändern nur den Link im Tagungshotel von Stream auf Webinar oder Konferenz-Meeting – fertig ist Ihr professionelles Backup!
  • Durch die vielfältigen Sponsoring-Möglichkeiten geben Sie Sponsoren Zugriff auf BEIDE Gruppen – haben damit aber nur einmal Arbeit!
  • –>>> Und bei Mitgliederversammlungen kommt noch etwas wichtiges hinzu: Sie sorgen für die gesetzlich geforderte „Gleichheit der Wahl

VOXR ist Ihr Schweizer Taschenmesser für Online-, Offline- oder Hybrid-Events, Trainigs, Webinare und Meetings!

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
0
0

Ja!

Egal ob Zoom, Teams, GotoMeeting, GotoWebinar, WebEx, Streaming, Meetyoo, ExpoIP, was auch immer:

VOXR läuft mit allen Systemen nicht nur tadellos zusammen, sondern: VOXR ist auch Ihre beste Option, denn:

VOXR läuft – für 99% der Teilnehmer – auf einem zweiten Gerät, kann aber auch auf demselben Gerät laufen.

Wir sagen 99%, weil das 1%, das nun wirklich kein zweites Gerät aufbringen kann (auch nicht leihweise für 2 Stunden?), dieses 1% kann auch auf demselben Gerät Ihr Live-Event verfolgen und mit VOXR Informationen erhalten, Voten und Fragen stellen.

Q: Warum ist es eigentlich besser, mit der Zwei-Gerät-Strategie (plus Option für das eine Prozent, s.o) zu fahren? Wäre es nicht besser zu „integrieren“?

Wir haben 2020 elf hochklassige Groß-Online-Events im Kundenauftrag als Veranstalter durchgeführt. Wir haben natürlich überlegt, ob oder wie eine Integration sinnvoll sein kann.

Wir haben uns nach der Recherche entschieden, die Nicht-Integration zu testen.

  • Unsere Tests sagten dann klar: Nicht-Integration funktioniert nicht nur: Es begeistert Teilnehmer (!)

Wir wissen das, weil wir nach den Events die offene Frage gestellt haben: „Was hat Ihnen gefallen?“ und „Was könnten wir besser machen“. Bei 11 Events gab es KEINMAL die Meldung: „integrieren“, aber zahlreiche Meldungen, dass das Second Screen Konzept extrem gut gefallen hat.

Es gibt aber zahlreiche weitere Gründe, warum Sie Live-Video und Interaktion unbedingt trennen sollten: 

  • Es ist sicherer (Teil 1): Live-Video-Tools, egal welche, brauchen, um für alle Geräte das optimale Bild ausspielen zu können, die Kenntnis über Ihre Umgebung. Wenn man das Live-Video-Tool in eine Umgebung zusammen mit dem Interaktions-Tool integriert, nimmt man dem Live-Video Tool die Chance zu erkennen, wie es am besten spiele kann. Und das führt schnell zu Problemen.
  • Es ist sicherer (Teil 2): Wenn man umgekehrt ein Voting-Tool (egal welches) in eine andere Oberfläche integrieren würden, dann bekäme man Probleme mit Apple-Usern. Grund ist, dass Apple bestimmte Cookies nicht mehr zulässt. Mehr dazu hier.
  • Es ist interaktiver! Die Teilnehmer starren ohnehin nur geradeaus auf einen Screen. Es ist angenehmer (!), diesen Screen einmal zu verlassen, den Körper zu bewegen, um das Handy in dne Hand zu nehmen und zu lesen, zu voten, oder eine Frage einzugeben. Bewegung und Abwechslung sind zwei sehr probate Mittel gegen die Langeweile beim Online-Event
  • Es ist gelernt und völlig natürlich: Im Präsenz-Event schaut der Teilnehmer auf die Bühne, daneben hat er a) seine Tagungsmappe b) sein Interaktions- (=Voting und Frage-Tool). VOXR ist a) (durch den Infoguide) b) und c)
  • Es hält vom WhatsAppen ab (!): Wenn Sie den Second Screen nicht belegen, heißt das nicht, das auf dem Handy nichts passiert. Es heißt nur, dass dann dort etwas ANDERES passiert. Typischerweise WhatsApp, Facebook, LinkedIN, Mails. Dies Ablenkung vermindern Sie. (Natürlich KANN der User all diese Funktionen zwischendurch machen, aber dadurch, dass Sie VOXR dort haben, mindern Sie das Risiko des „einfach-weggleiten“s).

Durch diese – ohnehin empfehlenswerte – Trennung von Live-Video-Tool und Interaktions-Tool können Sie JEDES Live-Video-Tool, jeden Stream, jedes Webinar-, Konferenz-Tool und was immer Ihnen sonst noch einfällt einsetzen.

UND: Wenn hybrid kommt, müssen Sie auch nichts ändern! Dann arbeiten die Live-Teilnehmer mit VOXR und Ihre Online-Teilnehmer arbeiten auch mit VOXR. Einfach!

Kategorien Technische Fragen
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
0
0

Wer ein Event plant, denkt über Arbeitsteilung nach und da ist natürlich die Frage: Wie teilt man z.B. die VOXR Bedienung auf.

Hier sind mehrere Aspekte wichtig:

  1. Technisches Teilen

Ein technisches „Doppelt-Aufrufen“ des Control Panels mit zwei verschiedenen Browsern scheint beim Testen zunächst einmal möglich zu sein und ist es auch.

Allerdings: Die beiden aufgerufenen Panel synchronisieren sich nicht.

Das heißt: Wenn in einem Panel zum Beispiel nach Klick auf Action starten der Button Organe leuchtet, leuchtet er im zweiten Panel nicht (obwohl die Action gestartet ist, wie man an den Handys sieht).

Das heißt:

  • Gleichzeitiges Bedienen geht technisch nicht.
  • Squentielles  Bedienen dagegen schon. Beispiele:
    – Während einer Fragesession soll ein Redakteur übernehmen (s.u)
    – Zwei Trainer wechseln sich ab
    – Jemand verantwortet den ersten Teil einer Mitgiederversammlung,
    jemand anderes die Wahlen.

Wichtig:

Es gibt nebem dem Control Panel 3 weitere Ansichten, welche sehr wohl auch parallel gefahren werden können. Diese decken typische Arbeits-Teilungs-Settings ab:

a) Moderatoren-View voxr.com/m/IhrVOXRName (als m statt c) Hier können Sie Moderator:inn:en per „Favoriten“ Auswahl Fragen „zuspielen“

b) Preview: voxr.com/preview/IhrVOXRName (also preview statt show) Hier können sie dauerhaft die Ergebnisanzeige anzeigen, unabhängig davon, ob sie gerade auch für Zuschauer live geschaltet ist. Diese Ansicht kann man zum Beispiel auf einen Monitor vor einem Panel geben, so dass das Panel schon weiß, was kommt, bevor es das Publikum weiß.

c) Election: voxr.com/e/IhrVOXRName: Hier können Sie Registrierungen für authentifizierte Wahlen verwalten. So kann jemand per Control Panel die Veranstaltung fahren, während jemand anderes im Hintergrund ggf. noch Nach-Registrierungen überwachen kann.
Außerdem ist dieses Panel auch eine gute Kontrolle für die Wahlkommission.

2. Organisatorisches Teilen

Wie also teilt man ganz praktisch mit den o.g. Bedingungen die Arbeit während des Events am Besten auf?

Hier gibt es unterschiedliche Anwendungsfälle:

a) VOXR Bediener und Redakteur vs Bediener und Moderator
Hierzu ist erst einmal zu wissen, dass durch die VOXR SMART Questions Technologie DEUTLICH weniger redaktionelle Arbeit überhaupt nötig ist. Welche Fragen wichtig sind, ergibt sich von ganz alleine. Ein Zensieren ist nicht nötig. Das aus alten Zeiten bekannte durchsuchen von langen Fragelisten ist ebenfalls nicht nötig.
Dasselbe gilt für Voted Questions, auch hier muss man nicht redigieren.
In beiden Fällen empfehlen wir die Arbeitsteilung: Moderator moderiert, VOXR Bediener klickt, so wie der Moderator moderiert: „Ich sehe in der Themenwolke, dass viele Teilnehmer über Elektromobilität sprechen möchten, können wir hierzu bitte eine Frage bekommen?“

Unsere Empfehlung ist – aus unserer Erfahrung: Entscheiden Sie, ob dem Bediener, im Zusammenspiel mit dem Moderator, Prokura gegeben wird, aus den Themen, die der Moderator ja schon vorgibt (siehe Beispiel oben) nun eine Frage auszuwählen (was man wirklich eigentlich nicht verkehrt machen kann). Oder, alternativ, ob Sie dem/r Redakteur:in, der/die nicht loslassen kann, dann sagen: Gut, ich zeige Ihnen, wie Sie Fragen live schalten, und dann übernehmen Sie das.

Einige Moderatoren bedienen VOXR auch einfach selbst, ohne einen externen Bediener.

b)  Regie und Moderator:
Zwar empfehlen wir, bei Fragesessions wirklich mittels SMART Questions auf das Publikum auszurichten (es gibt nachweislich hervorragende Feedbacks, je mehr man wirklich Publikumsfragen Raum gibt).
Zugleich wissen wir, dass viele Kunden auch klassische Podien mit nur gelegentlichen „Einfwürfen“ vom Publikum machen möchten. Für diesen Zeck eignet sich das Setup mit der Moderatoren-Ansicht. Die Moderatoren rufen diese auf Ihrem Handy auf. Die Bediener / Redakteure können dann den Moderatoren Frage „zuspielen“, in dem Sie sie per Sternchen im Contropanel favorisieren.

c) Wahl-Durchführung und Registrierungsüberwachung: Siehe Buchstabe c oben.

 

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
0
0

Ja, absolut. Wählen Sie dazu Neue Action / Feedback / SmartCloud und bitten Sie die Leute, die Stadt einzugeben, aus der sie kommen und sie sehen in der Wortwolke die Schwerpunkte.

Manche Veranstalter haben die Idee, dies auch auf einer Map darzustellen. Dies ginge technisch zwar, ist aber aktuell nicht verfügbar. Aus unserer Sicht wäre es „ganz nett“. Da es aber viele Features gibt, die wir noch bauen möchten, wird dies in absehbarer Zeit eher nicht kommen. Allerdings ist die Wirkung beim Publikum auch dieselbe, ob es eine Map oder eine Wortwolke ist, hat dieselbe Aussagekraft und daher denselben Efffekt beim Publikum.

Hier noch zwei Tipps, wenn Sie eine solche Aktivität machen möchten:

1.

Wägen Sie ab, was diese Aktivität tatsächlich an Wertschätzung gegenüber dem Publikum bringt.

In manchen Situationen (bei überregionalen Kundenevents, Kongressen u.ä.) kann es sehr wertschätzend sein, dass jeder sich in der Wolke wiederfindet.

Als Nebeneffekt zeigen Sie hiermit, dass Sie als Veranstalter Menschen aus vielen unterschiedlichen Orten zusammenführen können, was Ihren Status hebt.

Umgekehrt jedoch, wenn Sie z.B. eine Unternehmensveranstaltung machen, bei der Sie interne einladen, dann besteht die Gefahr, dass Sie etwas ungeliebtes noch verstärken: Es könnte nämlich sein, dass der Ort der „Zentrale“ riesig ist und alle anderen sehr klein. Das würde das häufig in Unternehmen gefühlte Ungleichgewicht zwischen „Zentrale“ und „Satelliten“ u.U. noch verstärken. Dies hängt aber natürlich von Ihrer Firmenkultur ab.

2.

Wenn Sie die Aktivität als „Ice-Breaker“ geplant haben: Dieser Ice-Breaker ist definitiv besser und wertschätzender, als z.B. „Was haben Sie gefrühstückt.“

Wenn Sie noch wertschätzender starten wollen, können Sie auch das verwenden, das wir standardmäßig einsetzen: Wählen Sie „Fragen aus dem Publikum“ und dann SMART Q&A. Dann moderieren Sie: „Welche Frage treibt Sie im aktuellen Marktumfeld (/zu unseren Produkten/zur Zukunft unserer Firma/etc.) um?“

Sie erhalten so eine mit künstlicher Intelligenz erstellte Wortwolke, die Ihnen zeigt, welche THEMEN im Publikum vorherrschen, ohne die einzelnen Rückmeldungen zu zeigen. Diese Aktivität kommt in unserer Erfahrung beim Publikum immer extrem gut an und ist auch für den gesamten Verlauf der Veranstaltung extrem hilfreich (wir merken, dass z.B. Speaker den ganzen Tag über auf diese Wolke und die Interessen des Publikums zurückkommen und so durch eine einzige einfache Aktivität zu Beginn schon viel mehr Bindung zum Publikum entsteht).

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
0
0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Grundsätzlich lassen sich zum Thema Smileys zur Stimmungsabfrage zwei Dinge sagen, zum einen das Technische, zum anderen das – aus unserer Sicht viel wichtigere – Strategische für Ihr Event.

Das Technische ist: Sie können Smileys einfach so eingeben, wie sie einmal entstanden sind, über die Tastatur: https://voxr.com/beispiel.

Falls für Sie sinnvoll / nützlich, geben wir Ihnen hier gern auch die erweiterte Antwort auf Ihre Frage, die aus unseren intensiven Beratungen mit Kunden stammt:

Der – in unserer Erfahrung – wichtigere Aspekt, als der technische (wie mache ich Smileys) ist oftmals die Frage: Warum mache ich Smileys? Oder welche Information erhalten wir als Veranstalter eigentlich, wenn wir Smileys abfragen?

Nicht selten hat sich herausgestellt, dass die erste Idee „Smileys“ zwar gut war, aber eben nur ein erster Schritt.
Ein zweiter Schritt kann dann sein, zu überlegen, was passiert, wenn man z.B. nicht fragt: „Wie geht’s Ihnen gerade?“, sondern z.B. „Wie müde sind Sie gerade?“ (extrem, sehr, ok, gar nicht, top fit) oder noch konkreter „Wie sehr wünschen Sie sich gerade eine Pause (sehr, ein bisschen, nicht unbedingt, gar nicht, bitte weitermachen!).

Viele Kunden stellen fest, dass das Spielen mit solchen Möglichkeiten und der Frage: „Ok, was lernen wir aus dieser Frage?“ dazu führt, dass man gar nicht mehr nach Smileys fragt, sondern viel konkreter. Je nach Situation kann es dann durchaus auch sein, dass man das Publikum damit sogar mehr abholt, als mit Smileys.

Und umgekehrt kann es Situationen geben, wo Smileys dann doch sinnvoll sein mögen, klar.

Kategorien Technische Fragen
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
0
0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Fragen zu Preisen / Angebot / Bestellung 

Flatrates, d.h. Jahreslizenzen gelten 12 Monate.

Sie können Ihren VOXR allerdings sofort buchen und bestimmen, wann Ihre Jahreslizenz starten soll. Ab dann gelten die 12 Monate.

Beispiel: Sie können heute buchen, dabei sagen, dass Ihre Jahreslizenz ab heute + 4 Wochen starten soll. Sie läuft dann 13 Monate von heute an, nur dass Sie in den ersten 4 Wochen kein Live-Event machen können. Sehr wohl aber können Sie ab der Buchung Ihren VOXR auch schon für die Einrichtung und das Testen vor dem ersten Event voll nutzen.

Kategorien Pricing
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
2
0

Ja, absolut. Sie finden Sie bei den Software-Preispaketen.

Was umfasst die Jahreslizenz?

Sie können mit einer Flatrate beliebig viele Events *sequentiell* durchführen.

Wenn zu „befürchten“ ist, dass Sie auch parallele Veranstaltungen haben – oder wenn Sie einfach bestimmten Personen aus praktischen Gründen eine jeweils eigene Lizenz geben möchten, dann haben wir auch dafür Jahresabo-Pakete.

Flatrates sind Abos und verlängern sich automatisch, solange Sie Freude an VOXR haben. Sie können aber jeweils 3 Monate vor Ablauf ganz normal gekündigt werden. Email genügt.

Kategorien Pricing
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
1
0

Gerne. VOXR ist ein Spezial-Tool für Unternehmen. Wir sind mit den meisten Einkaufswegen vertraut.

Bei uns holen Sie sich Ihr ordentliches / offizielles Angebot direkt online. In 4 Schritten bzw. 2 Minuten haben Sie Ihr Angebot im Postfach:

1. Wählen Sie unter voxr.org/pricing ein VOXR-Paket aus (Sie können es später auch ändern)
2. Klicken Sie Angebot als PDF
3. Tragen Sie kurz Ihre Daten ein
4. Sie erhalten das Angebot auf Ihren Namen und Ihre Firma sofort als PDF per Email zugestellt.

Hinweis: Ihre Rechnungsadresse, womöglich einen anderen „Käufer“ als Sie als Nutzer, interne Bestellnr. etc.pp – all das können Sie später, bei der Bestellung einfach zu diesem Formular hinzufügen.

Kategorien Pricing
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
1
1

Das VOXR Online-Tool und/oder ActiveVirtual360 bestellen Sie einfach online.
Spätestens 10min nach Ihrer Bestellung haben Sie dann automatisch Ihren event-fähigen VOXR.

Sie bestellen über https://voxr.org/de/pricing oder https://voxr.org/de/pricing-wahlen oder https://voxr.org/pricing-govirtual

Je nach Ihren Vorschriften im Unternehmen können Sie

a) zunächst ein Angebot holen – und dann aus dem Angebot heraus bestellen.
b) direkt online einen Nutzungsvertrag / Kauf abschließen.

Wenn Sie vorher ein Angebot geholt haben, so können Sie zum Kaufabschluss einfach auf den Link im Angebot klicken – Ihre Daten werden dann übernommen, sodass Sie sie nicht doppelt eingeben müssen.

Bei der Bestellung können – und sollten Sie – mehr Daten eingeben, als beim Angebot:

  • Wer den VOXR erhalten soll. Falls Sie schon einen VOXR haben, tragen Sie hier die E-Mail-Adresse des von Ihnen genutzten VOXRs ein. Dieser wird dann automatisch upgegraded, alle Daten und Einrichtungen im VOXR werden komplett übernommen.
  • Falls zutreffend: Wer der kaufmännische Besteller ist (dies kann, muss aber nicht, jemand anderes sein, als der VOXR Eigner. (Optional)
  • Rechnungsadresse, damit Sie diese exakt so erhalten, wie Sie sie brauchen.
  • Ggf. SAP oder andere interne Nummer. (Optional)

Q: Bei uns im Unternehmen „muss das erst durchs SAP“
A: Das ist kein Problem. Holen Sie sich ein Angebot, lassen Sie dies intern freizeichnen und ins SAP geben. Sobald Sie eine interne SAP Nummer haben, wandeln Sie das Angebot in eine Bestellung. Sie können dabei ggf. Ihre SAP Nummer angeben, wenn Sie möchten, sie erscheint dann automatisch auf der Rechnung.

Q: Wir bestellen immer aus unserem Unternehmen heraus
A: VOXR und ActiveVirtual360 sind leider nur online buchbar. VOXR ist ein Online-Software-Service, den Sie genauso buchen, wie ein Hotelzimmer, einen Mietwagen oder einen Streaming-Service. Wir können den Aufwand, externe Verträge zu prüfen nicht leisten. Wir können daher keine externen Bestellungen entgegennehmen.

Q: Und was machen wir dann?
Final können nur Sie das entscheiden. Eine Hilfe dabei ist: Wer bucht bei Ihnen Hotels? Mietwagen? Andere Online-Software? Und wie? Fakt ist: Auch in Ihrem Unternehmen werden Services außerhalb von eigenen Verträgen gebucht. Diesen Weg müssen Sie finden, dann haben Sie die Lösung. Unterdessen unterstützen wir Sie, soweit wir können: Sie können im Bestell-Formular Käufer und Nutzer trennen, sodass Sie auch bei getrennten Kauf-/Nutzungs-Scenarien einfach an Ihren VOXR kommen. Sie bekommen zuvor ein klares Angebot mit allen Vertragsdetails transparent vorgelegt zur Prüfung durch den Einkauf, usw.

Q: Ich möchte Zusatz-Services / Bedingungen buchen – wie geht das?
A: In der Regel sind diese schon im Online-Angebot integriert und werden so bei Bestellung Teil des Vertrages. Falls das nicht der Fall ist, holen Sie sich bitte gern online ein Angebot und tragen dabei Ihre vorgeschlagenen Ergänzungen in das dafür vorgesehene Feld. Schreiben Sie uns eine E-Mail dazu und bitten uns, das Angebot zu bestätigen. Dies machen wir dann – falls die Änderungen besprochen wurden – umgehend und Sie können wie oben beschrieben bestellen.

Kategorien Pricing
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
1
0


Ja, wir bieten Sonderkonditionen für bestimmte Organisationen. 

  • Gesellschaftliche Hilfsvereinigungen ohne politische Agenda. Das heißt z.B. Rotes Kreuz, Johanniter und ähnliche, sofern es sich um den direkten Hilfsverein handelt (d.h. keine Dachverbände – zu Dachverbänden unten mehr!
  • Patienten-Vereinigungen (von Patienten, die unter einer Krankheit leiden, oder deren Angehörigen) – auch hier: Keine Dachverbäden, aber: Zu Dachverbänden siehe unten mehr.
  • Amateur-Hobbyverbeide mit Amateur im wirklich unbezahlten Sinn, also: Alle Sport- und /oder Kulturvereine u.ä. Von Vereinen mit Profi-Mannschaften erbitten wir dagegen den Standardpreis.

Eine übergreifende Vergünstigungen erhalten Dachverbände: Sie können als Dachverband (also Landesverband oder Bundesverband) eine VOXR Agentur-Jahreslizenz zu 2900,- erwerben. Sie erhalten dann 3 eigenständige VOXR die Sie binnen 12 Monaten auch an Ihre Untergruppen und Mitgliedsverbände/Mitgliedsvereine verleihen dürfen.

Keine Vergünstigungen erhalten:

  • Landes-/Bundes-Verbände, Parteien, Berufs-Verbände, Interessens-Verbände, etc. pp.

WENN Sie wie oben genannt qualifiziert sind, erhalten Sie den Nachlass wie folgt:

  • Geben Sie im Angebot /Bestellung einfach den Action Code verein ein. Sofern Sie den o.g. Bedingungen entsprechen, erhalten Sie unmittelbar 50 %.

ACHTUNG: Dieser Nachlass gilt NUR für die VOXR Software, NICHT für die Komplett-Service-Pakete ActiveVirtual360 und SmartMemberMeeting360.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
7
1

Wir begleiten Sie, sowenig oder soviel Sie möchten. VOXR ist zwar extrem einfach und selbst-erklärend, aber: Wir sind auch für Sie da, auf Deutsch (oder Englisch, wenn Sie möchten) und aus Deutschland, mit:

* Telefonsupport von Event-Profis (also nicht nur: Tool-Support) ist kostenfrei.

* Erstberatung zu Interaktionen für Ihr Event ist ebenfalls kostenfrei:  www.voxr.org/freeconsulting.

* On-Site Support bei Ihrem Event, inkl. Event-Design-Consulting und Moderatoren-Briefing in Gruppen-Calls.

* Webinare und On-Site Trainings für Jahreslizenzen für den optimalen Roll-Out bei Ihnen im Unternehmen.

Sie sehen die Support Varianten, wenn Sie Paket wählen und dann ANGEBOT klicken.

Kategorien Pricing
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
1
0
Klar! Und so geht’s: Klicken Sie im Menü auf „Start FREE“.
Sie erhalten dann eine komplette VOXR Voll-Version mit allen Features.
Mit VOXR FREE können Sie alles testen und immer mit bis zu 20 Personen voxrn.
VOXR ist – nach Aussage der meisten Nutzer – absolut selbsterklärend. In 6 Minuten haben Sie ein Voting konzipiert oder einen Info-Guide für Ihre Veranstaltung angelegt.
Sie brauchen keine Kreditkarte, Sie gehen keinen Kauf-Vertrag ein. Erst bei Bestellung einer Bezahl-Version dagegen wird Ihr VOXR FREE auf eine Kaufversion hochgestuft – Ihre eingerichteten Aktionen und Inhalte bleiben dabei erhalten.
Probieren Sie am besten einfach herum, das ist erfahrungsgemäß die beste Art und Weise um herauszufinden, wie genau VOXR Ihr Vorhaben digitaler und moderner macht.
Kategorien Pricing
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
11
1

VOXR ist speziell für gleichzeitige Nutzung ausgelegt. Unsere Programmierer bauen alles, was auf den Handys stattfindet, extra extrem klein, damit genau das möglich ist, egal ob online (wo jeder „sein eigenes Internet“ hat) oder auch in Präsenz (wo alle durch nur wenige Leitungen müssen).

So oder so gilt:

  1. 1000 Personen gleichzeitig sind in jedem Paket enthalten und für den VOXR-Server kein Problem.
  2. VOXR kann auch mehr Teilnehmer versorgen, dann allerdings in der Spezialversion voxr.org/hp, welche  auch TV-Anwendungen wie für den SWR und dem RBB abdecken.Hier gilt ein spezielles Pricing, bitte fragen Sie dies an unter .

ACHTUNG:

>> Bevor Sie sich um mehr als 1000 TN sorgen, lesen Sie diese wichtige Unterscheidung für Online-MITGLIEDERVERSAMMLUNGEN.

Oftmals haben Vereine und Verbände deutlich mehr als 1000 Mitglieder, das heißt aber nicht, dass Sie mehr als 1000 VOXR-Zugänge brauchen (!)

Die Erfahrung zeigt, dass – obwohl technisch viel leichterer Zugang besteht – dennoch nicht wesentlich mehr Teilnehmer kommen, als zu Präsenz-Zeiten.

WICHTIG DAHER: Kalkulieren Sie nicht nach Mitgliedern, sondern:

  1. Verschicken Sie die Einladungen zur Online-/Hybrid-MV über Ihr bisheriges Standardverfahren für Präsenzveranstaltungen. Setzen Sie eine Deadline für die Anmeldung (es stimmt zwar, dass Sie rechtlich am Ende jeden auch noch spontan zu lassen müssen, diese Sonderfälle kann man aber praktisch vernachlässigen).
  2. Nach der Deadline haben Sie ein Bild. Kommen Sie unter 1000 Teilnehmer? Dann können Sie über die MV über den Standard-VOXR machen. Kommen Sie über 1000 TN, dann steht Ihnen VOXR HP für bis zu 10.000 TN bereit.
  3. An die angemeldeten Teilnehmer schicken Sie nun die eigentliche Abstimm-Registrierung per VOXR (und liegen dann höchstwahrscheinlich weit unter 1000). Nachzügler können problemlos nachregistriert werden.

Fazit: Mit VOXR haben Sie die volle Flexibilität. Aller Erfahrung nach werden Sie aber nicht mehr als 1000 TN für die eigentliche Mitgliederversammlung benötigen.

Ein letzter Punkt:

Für Online-Veranstaltungen oder Hybrid-Veranstaltungen mit bis zu 400 TN vor Ort in der Location müssen Sie sich über Internet wenig Sorgen machen.

Aber 400TN an einem physischen Ort (also nicht online, sondenr in einer Location) empfehlen wir bei Nutzung von Online-Tools wie VOXR über die Planung des Thema Internets genauer nachzudenken. Unterstützung dazu finden Sie hier:   –> voxr.org/wifi-advisor. (noch einmal: Für ONLINE-Veranstaltungen ist das NICHT nötig).

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
3
0

Sie schließen mit VOXR einen Nutzungsvertrag ab, welcher den Umfang und die Zeit der Nutzung von VOXR Accounts umfasst.

Die „Zeit“ ist entweder ein Einzel-Event (guter Start, zum Testen). Dann können Sie ab sofort Ihr Event vorbereiten und einrichten. Sie bestimmen dann einen Zeitraum von 10 Tagen, in dem Ihr Event „live“, d.h. Ihr VOXR Account mit mehr als den kostenlosen 20 Personen nutzbar ist. Eine erste einmalige Nutzung ist auch mit beliebig vielen Teilnehmern kostenfrei.

Oder die „Zeit“ ist ein Jahr. Bei Jahreslizenzen ist dieser Zeitraum statt 10 Tagen 12 Monate. Auch hier bestimmen Sie beim Kauf, wann die Jahreslizenz starten soll.

Eine Jahreslizenz kann umfassen:

  • einen VOXR Account
  • drei VOXR Accounts
  • unendlich viele VOXR Accounts

Die Accounts werden jeweils genau einer Email-Adresse zugeordnet. Dies kann eine persönliche oder Funktions-Email-Adresse sein ().

WICHTIG: Dieser Account ist ausdrücklich lizenzrechtlich VERLEIHBAR. Das heißt, Sie können einen Account mit beliebig vielen realen Personen teilen und nutzen.

In der Praxis ist jemand der „Besitzer“ dieses Accounts, kann aber einem Kollegen den Account „ausleihen“ für ein Event, welches dieser Kollege eben macht. In dieser Zeit haben Sie dem Kollegen Zugriff gestattet und erhalten den VOXR nachher „zurück“. Das ganze geht unproblematisch, da Sie sich bei VOXR nicht mit der Email-Adresse einloggen, sondern mit der Adresse (=URL) des VOXRs und ggf. Passwort, falls gesetzt. Und dies mach dann für die Leihzeit eben der Kollege.

Sollte in diesem VOXR Wichtiges passieren (entweder Updates von VOXR oder z.B. eine Namensänderung durch den Kollegen) so wird der Besitzer darüber informiert. Der Besitzer ist also immer im Bilde, was gerade mit diesem VOXR passiert und kann sich den VOXR auch stets „zurückholen“, selbst wenn er nicht mehr weiß an wen er ihn verliehen hat – er erhält ihn dennoch einfach über seine Email (mit Passwort oder PW Änderung) zurück, sollte das nötig sein.

In den Paketen mit 3 Accounts herrscht dieses Prinzip über 3 Accounts. Wie Sie sich die weiteren VOXR-Accounts, die in Ihrem Lizenz-Paket enthalten sind, einrichten, lesen Sie hier.

In den Paketen mit der „unendlich“ Option (3 Plus mit DASH oder 100 für unlimited VOXR Accounts), erhalten Sie ein eigenes Portal. Unter voxr.org/Ihre Organisation können sich dann Mitarbeiter eigene Accounts selbst anlegen. Auf Wunsch erhalten Sie als Lizenznehmer eine Mitteilung, wenn dies passiert. Nur Mitarbeiter mit bestimmten Email-Adressen können sich Accounts holen (z.B. Ihre Email-Domain oder eine Regel, die Sie vorgeben). Pro Email-Adresse gibt es nur genau einen Account. Da die Lizenz für unendlich viele Accounts gilt, kann es so keinen Missbrauch Ihrer Lizenz geben.

Mit Ihrer Lizenz erhalten Sie außerdem einen AVV nach DSGVO, der für Ihre Lizenz gilt. So sind Sie für den Fall, dass einmal persönliche Daten in Ihr Tool gelangen sollten (bei Freitext-Eingaben oder Nutzung des VOXR Info Guides) 100% DSGVO konform.

Sie finden eine Übersicht der Kosten der Lizenzen unter voxr.org/pricing (ggf. oben auf 12 Monate Flatrate klicken).

Welches Konzept zu Ihrer Organisation am besten passt, lässt sich meist am besten am Beispiel anschauen. Schreiben Sie uns – oder rufen Sie uns an: 0511 1694231.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
3
0

Findet eine Veranstaltung nicht statt, haben Sie nicht fehl-investiert.

Sie behalten auch bei einer Absage der Veranstaltung das Recht an einem (oder mehreren VOXR):

  • entweder bei einer Verschiebung und dann Neuauflage der Veranstaltung.
  • oder bei der gleichen Veranstaltung im Folge -Quartal /-Halbjahr / -Jahr
  • oder bei einer beliebigen ANDEREN Veranstaltung mit passender Teilnehmerzahl bis zu 13 Monate nach Bestellung.

Eine Stornierung ist dagegen aus vielfältigen Gründen leider nicht möglich.

Bitte teilen Sie uns formlos mit, wann Sie VOXR statt des bisherigen Datums nutzen möchten, er steht Ihnen dann zur Verfügung.

Alle Setups, die Sie bereits eingerichtet haben, bleiben erhalten (Actions, Branding, Info-Guide, etc.).

Übrigens: Sofern Ihre Veranstaltung auch vom Corona-Virus betroffen ist: Viele Kunden machen statt Präsenz-Events ganz oder teilweise Online-Beteiligung. Sie können VOXR weltweit einsetzen, d.h. auch in Remote Web-Cast Sessions.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
1
0

Dieses Konstrukt gibt es häufiger, gerade bei Industriekunden, welche mit Einkaufsagenturen oder Gesellschaften haben.

In diesem Fall gehen Sie wie folgt vor:

  1. Gehen Sie auf PREISE und klicken das Paket, das Sie möchten.
  2. Klicken Sie auf Angebot als PDF und geben IHRE E-Mail-Adresse ein.
  3. Hängen Sie das Angebot an eine Mail an Ihre Einkaufsgesellschaft, sinngemäß:
    „Bitte bestellen Sie für uns das angehängte Angebot. Sie können dazu auf den Link im Angebot klicken. VOXR trennt den Einkäufer und den Nutzer freundlicherweise. Bitte geben Sie an, das ein bestehender VOXR upgegraded werden soll und dann meine E-Mail-Adresse. Vielen Dank!“
  4. Falls noch nicht geschehen, holen Sie sich einen Test-VOXR auf Ihre E-Mail-Adresse. Dann können Sie Ihren VOXR schon einmal branden, einrichten, etc.
  5. Sobald Ihr Einkäufer bestellt hat, erhalten Sie automatisch Nachricht an Ihre E-Mail-Adresse, dass Ihr VOXR nun eine Vollversion ist, und alle weiteren Infos zur optimalen Event(s)-Vorbereitung
  6. Die Einkaufsgesellschaft erhält wiederum automatisch eine Rechnung mit allen relevanten Daten.

Q: Unsere Einkaufsgesellschaft bestellt ungern online, gibt es da nicht Probleme?

A: Nein, unserer Erfahrung nach nicht, wenn Sie den E-Mail-Text oben verwenden. Falls es wider Erwarten doch Rückfragen gibt, fragen Sie die Einkaufsgesellschaft oder einen Ihrer Kollegen, wie denn sonst die bei Ihnen im Hause Hotels, Mietwagen und andere Online-Bestellungen vollzogen werden. Sobald Sie das wissen, machen Sie es für VOXR genauso.

Wir freuen uns auf Sie!

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
1
0

Nach unseren Recherchen zählt bei Dauerleistungen das Enddatum der Leistung.

Da dies nach Dezember 2020 liegt und nach aktuellem Gesetzesstand dann 19% gelten, berechnen wir für alle Jahreslizenzen 19%.

Wir beziehen uns dabei auf ausführliche Diskussionen mit Steuerexperten, sowie u.a. auf diese beiden Quellen:

https://www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/Downloads/BMF_Schreiben/Steuerarten/Umsatzsteuer/Umsatzsteuer-Anwendungserlass/Umsatzsteuer-Anwendungserlass-aktuell-Stand-2020-05-07.pdf?__blob=publicationFile&v=25

https://www.haufe.de/steuern/gesetzgebung-politik/absenkung-des-mehrwertsteuersatzes-2020-probleme-in-der-praxis_168_517790.html

Es ist – wie immer bei Steuerdingen – möglich, dass andere Steuerberater, andere Prüfer, andere Websites zu einer anderen Auslegung kommen. Hier müsste man letztendlich ein Gerichtsurteil oder wenigstens einen Erlass abwarten.

Da es beides aber aufgrund der aktuellen Entwicklung noch nicht gibt, versuchen wir nach bestmöglicher Recherche zu handeln und vor allem: Nach bestem Wissen und Gewissen.

Bitte beachten Sie, dass die 3 Prozentpunkte mehr uns a) nicht reich machen würden aber b) wir sie vor allem ohnehin nicht bekommen. Sie gehen 1:1 an das Finanzamt, wir haben davon gar nichts.

Umkehrt können Sie die 3 Prozentpunkte mehr natürlich auch komplett geltend machen, sodass der finanzielle Unterschied gleich null ist.

Falls Sie unseren Quellen noch nicht recht Glauben schenken mögen, bitten wir Sie, die Quellen einfach zur Buchung hinzuzunehmen – und wenn Sie möchten auch diese FAQ.

So haben Sie a) keinen Verlust und sind b) auch für den Fall einer Prüfung abgesichert.

Kategorien Pricing
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
0
0

Leider nein.

VOXR ActiveVirtual wurde im März 2020 als absolutes Komplettpaket konzipiert.

Zu diesem fertig konfektionierten Komplettpaket gehören Angebotserstellung, Beratung, kostenfreie Vorleistungen und ein extrem günstiger Preis.

All dies funktioniert in der Qualität und zu dem Preis nur dann, wenn alle konfektionierten Teile so bleiben wie Sie sind und keine Nachverhandlungen aufkommen.

Nachverhandlungen kosten erhebliche Zeit und Frust auf allen Seiten und widersprechen fundamental den Grundsätzen von ActiveVirtual als extrem Service- und Ergebnis- orientiertem innovativen Gesamt-Paket.

Die Zahlungsbedingungen ermöglichen uns so zu arbeiten, wie wir unsere Arbeit anbieten möchten: Mit absolutem Fokus auf das beste Ergebnis und nicht mit der Frage, wann oder ob man jemals bezahlt wird.

Es ist zudem so, dass 80% des Wertes durch kostenfreie Beratungen bei Beginn des Events schon geliefert sind. Sollte es also in Ihrem Unternehmen Menschen geben, die glauben, es sei ja „noch nichts geliefert“, machen Sie diesen bitte klar, dass dies nicht der Fall ist.

Es ist zudem bei Software ein völlig normaler Vorgang, dass diese im Voraus bezahlt wird und ein großer Teil ist Software.

Aus jedem einzelnen Grund können wir von den Zahlungsbedingungen leider nicht abweichen, und aus der Summe der Gründe ohnehin.

Sie sind jedoch natürlich frei, das Angebot als Ganzes abzulehnen. Dies fänden wir sehr schade, aber aus den o.g. Gründen können wir das Paket nur komplett (einschließlich Zahlungsbedingungen) oder gar nicht anbieten.

Wir würden uns freuen, wenn Sie dafür Verständnis hätten und auch unter diesen Bedingungen (welche ja von Tag 1 offen lagen) mit uns zusammenarbeiten möchten.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
1
0

Es kommt immer wieder einmal die Frage auf, ob man VOXR nicht verbilligt nutzen könnte, da VOXR ja „automatisch Werbung“ hätte, wenn man VOXR verwende.

Dazu eine ernsthafte Erklärung und eine bildliche.

Zunächst die ernsthafte:

Richtig ist: VOXR wird auch (unter vielen anderen Maßnahmen) dadurch bekannt, dass es eingesetzt wird, klar.

Allerdings gilt das nicht nur für Sie und Ihr spezielles Publikum, sondern für jeden, der VOXR einsetzt, auch klar.

Wenn Ihre Argumentation stimmen würde, wären wir also unfair gegenüber allen anderen, die keinen Preisnachlass erhalten.

Tatsächlich ist das aber natürlich nicht so – im Gegenteil: Alle VOXR Nutzer (auch Sie) können VOXR deshalb zu dem günstigen Preis nutzen, weil dies bereits der Preis unter Einbeziehung der Werbewirkung ist.

 

Hier noch eine bildliche Erklärung, die es vielleicht noch deutlicher macht:

Stellen Sie sich vor, Sie würden beim Autohändler vorschlagen, dass er Ihnen Nachlass auf den neuen Golf gibt, weil „sie ihn dann ja überall in der Stadt zeigen, er steht vor wichtigen Gebäuden wie dem Rathaus, der Bürgermeister wird das Auto sehen, etc. und all das ist gut für Sie als Händler!“.

Auch hier gilt natürlich dasselbe: Der Preis eines Autos ist mit dieser Größe kalkuliert. Es braucht bei der Markteinführung eines Autos diesen Effekt. Aber dieser Effekt ist natürlich im Pricing schon drin.

Insofern können wir hier leider keinen Nachlass geben.

Kategorien Pricing
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
0
0

Dies ist eine einfache Frage. Leider ist die Antwort etwas komplexer, wir bitten Sie um die Geduld, dieses FAQ zu lesen, um daraus für sich die richtigen Schlüsse zu ziehen.

  1. Zunächst muss man wissen, dass es immer um Gleichzeitigkeit geht. Die Hürde 1000 ergibt sich nur aus der Gleichzeitigkeit der Eingaben in einme Live-Event. Als Profis, die seit 2015 Live-Events machen, haben wir gute Daten um sagen zu können: Dies ist eine Grenze ab der man neu nachdenken muss.
  2. Wenn Sie kein Live-Event machen, sondern „Online-Briefwahlen“ (also nicht in einer Veranstaltung, sondern die Wähler:innen können wählen, wann Sie möchten), dann sind deutlich mehr Teilnehmer möglich, hier finden wir für Sie eine preisliche Lösung und müssen technisch nichts machen.
  3. Wenn Sie dagegen eine Live-Veranstaltung machen, ist wichtig zu beachten, dass Sie nicht alle Mitglieder über VOXR einladen, sondern nur diejenigen, die zu Ihrer Live-MV zugesagt haben.  Das heißt: Sie laden zunächst alle Mitglieder über Ihr vorhandenes Einladungssystem ein. Also das System, das Sie immer nutzen, um zur Mitgliederversammlung einzuladen. Nur diejenigen, die sich daraufhin tatsächlich für die (Online-/Hybrid-/Präsenz-) MV angemeldet haben, schreiben Sie dann per VOXR an, um Ihnen gewissermaßen Stimmzettel auszuhändigen (diese hat man bisher ja auch nicht allen ausgehändigt, sondern nur denen, die auch kamen).
  4. Nun gibt es ggf. das Problem, dass Sie schlecht einschätzen können, wieviele sich anmelden. Hier können wir mit Erfahrungswerten helfen: 2020 wusste wie alle nicht, was passiert, wenn man zu einer Online-MV einlädt, vs einer Präsenz-MV. Würden viel mehr Teilnehmern kommen? Einfach, weil es eben geht? Inzwischen haben wir mehr Erfahrung und diese sagt uns: Es kommen in der Regel in etwa gleich viel, wie früher. Die Zahl derer, die sich jetzt einklickt und früher nicht gekommen wäre, gleicht sich offenbar etwas aus mit denen, die sich nicht einklicken, denn Sie waren früher schon hauptsächlich während der Geselligkeit gekommen und kommen nun eben nicht.
  5. VOXR hat schon seit Längerem eine High Performance Engine: https://voxr.org/de/hp. Diese wurde z.B. in Fernsehsendungen eingesetzt und bei Shows in großen Hallen mit bis zu 14.000 Besuchern. Diese High Performance Engine ist aktuell noch nicht mit der AuthVote Registrierung versehen. Sofern Sie noch Zeit bis zu Ihrem Event haben, schreiben Sie uns und wir können das für Sie einrichten.

Sie sehen: Es gibt unterschiedliche Wege die „1000er“ Hürde zu knacken und was der beste Weg ist, hängt von Ihrem individuellen Fall ab.

Bitte schreiben Sie uns auf Basis dieser FAQ, was genau Sie vorhaben und wir finden einen Weg!

Kategorien Pricing
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
0
0

VOXR bietet zwei Buchungszeiträume an:

a) 1 Event
b) 12 Monate Flat (Sie bestimmen den Start)

Was ist ein Event?
Ein Event im VOXR-Sinn ist eine Veranstaltung mit einer Länge von 1-14 Tagen, wenn folgende Voraussetzungen gegeben sind:
– Es handelt sich um EINE Veranstaltung für EIN und dasselbe Publikum (d.h. also keine Roadshows, oder ähnliches).
– Sie ist an direkt aufeinanderfolgenden Tagen

Wie ist dann die max. Teilnehmerzahl zu sehen?
Sie haben die max. Teilnehmerzahl für JEDEN dieser Tage zur Verfügung.
Beispiel: zweitägige Konferenz mit 800 TN, welche sowohl am ersten als auch am zweiten Tag teilnehmen. Eine max. Teilnehmerzahl von 1000 reicht für Sie aus, denn die 1000 beziehen sich auf einen singulären Tag und stehen auch am nächsten Tag wieder zur Verfügung.
Umgekehrt: Sie landen am ersten Tag 800 Teilnehmer ein und am zweiten Tag ANDERE Teilnehmer (Roadshow-Prinzip), diese wäre NICHT von einer Event-Lizenz gedeckt, sondern hier wäre die Jahreslizenz die passende Option.

Kategorien Pricing
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
0
0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Fragen zum Tool (Account, Branding, Votings, Q&A, Info-Guide, etc.)

VOXR Groups eignet sich hervorragend für:

  • Workshop-Zusammenfassungen (z.B. was haben die Teilnehmer in den einzelnen Workshops gelernt?)
  • Befragen von Segmenten innerhalb der Großgruppe (z.B. denken die Männer im Publikum anders als die Frauen?)
  • Feedback einholen zu verschiedenen Themen (z.B. was wünschen sich die Mitarbeiter von HR, von der Support-Abteilung, vom CEO, etc.)

Wie Sie VOXR Groups im Event einbinden, lesen Sie hier: voxr.org/groups/

So richten Sie Groups ein und führen es durch:

VORBEREITUNG:

  1. Legen Sie eine neue Brainstorming- oder Voting-Action an.
  2. Tragen Sie Ihre gewünschten Einstellungen ein und wählen Sie bei „Gruppen oder Segmentierung“ die Anzahl an Untergruppen aus, für die Sie getrennte Eingaben sammeln möchten:

IM EVENT:

  1. Wenn Sie das Workshop-Feedback einsammeln oder in der Großgruppe die Segmente befragen möchten, dann wählen Sie die dazu eingerichtete Action aus (ist dann orange markiert) und öffnen Sie die Handys.


  2. Die Teilnehmer werden bei ihrer Eingabe nun automatisch, ohne Erklärbedarf, gefragt, in welchem Workshop sie nun gerade waren / sind, zu welchem Publikums-Segment sie gehören oder zu welchem Thema sie Feedback geben möchten.

  3. Alle Inputs fließen entsprechend nach Gruppe segmentiert in die angelegte Action im Gesamt-Konferenz-VOXR.
  4. Schließen Sie die Handys wieder.
  5. Beim Wieder-Zusammenkommen nach den Workshops bzw. im Plenum kann man nun die pro Gruppe / Segment entstandene Wolke und / oder die kumulierte Gesamt-Ergebnis-Wolke anzeigen.

    a) Dazu aktivieren Sie die Ergebnisanzeige.

    b) Klicken Sie auf die kleine Ergebnis-Vorschau im Control Panel.

    c) Wählen Sie aus, welches Ergebnis Sie anzeigen möchten.

 

Kategorien Tool-Nutzung
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
1
0

„PDF’s hochladen“ kann zwei Dinge bedeuten:

  1. Ein PDF zum Download anbieten:
    Hierzu laden Sie das PDF auf einem Server Ihrer Wahl hoch. Dann richten Sie unter „Eigener Text/Bilder“ den Link zu dem pdf auf Ihrem Server ein. Auf den Handys kann das pdf dann heruntergeladen werden.
  2. Ein PDF integrieren:
    Ein häufiger Grund, PDFs hochladen zu wollen ist, dass diese einen Raum- oder Hallenplan enthalten.
    Für diesen Fall gibt es die neue Option Hi-Res Bilder (z.B. Floorplan).
    – Rufen Sie zunächst das PDF auf einem Bildschirm auf. Mit dem Snipping Tool von Windows erstellen Sie dann ein Bild (Klicken Sie START und geben Sie „snip“ ein, dann finden Sie das Tool).
    – Das so erstellte Abbild vom PDF wird in hoher Auflösung direkt im VOXR integriert und ist so ohne Download sofort zoombar anzeigbar.
    Hinweis: Wir empfehlen, die Funktion NUR für Floorpläne zu nutzen, nicht etwa für „Schönheitsbild-Kollagen“ (welche dann die Schnelligkeit von VOXR wegen der höheren Datenmenge beeinträchtigen würden, bei anderen Bild-Funktionen in VOXR wird deutlich höher komprimiert, als hier).
Kategorien Tool-Nutzung
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
0
0

VOXR ist in seinen Kapazitäten unbegrenzt, d.h. Sie können so viele Events mit einem einzigen VOXR bestreiten, wie es Ihre Paketbuchung zulässt. Wenn Sie eine Jahresflatrate gebucht haben, können Sie alle Events mit dem selbst VOXR durchführen.

Derzeit gibt es in VOXR aber keine Unterteilung nach „Events“.

Wenn Sie eine Jahresflaterate haben und Sie verschiedene Actions aus verschiedenen Meetings sammeln wollen, empfehlen wir diese mit einem Vorab-Kürzel zu benennen (HH-Erstabfrage, DO-Steuerungsfrage, etc.)

Wenn Sie nach einem Event Ihre Ergebnisse heruntergeladen haben, dann können Sie die vergangenen Actions auch einfach löschen, so bleibt es übersichtlich für Sie.

Den Info-Guide können Sie ebenfalls ganz einfach für jedes weitere Event neu einrichten, Sie brauchen den alten Info-Guide für die vergangenen Events ja nicht mehr.

Kategorien Tool-Nutzung
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
0
0

Sie haben es schon gesehen – VOXR besteht aus 3 Säulen und drei Links:

* Control-View (Ihre Steuerungs-Ansicht)
* Teilnehmer-View (für die Gäste)
* Show-View (für die Ergebnisse)

​​Wie diese 3 Komponenten live zusammen spielen, sehen Sie hier:

!! ACHTUNG: die Bezeichnung der Buttons hat sich mittlerweile wie folgt geändert:
„Beamer“ = „Ergebnis anzeigen“ (grau/orange)
„Handy“ = „Action starten“ (grau/orange)
„Sets“ = „Actions planen“ (blau)

​Link für Ihren Präsentationslaptop („Show“): voxr.com/show/IhrVOXRName
Link für die Teilnehmer: voxr.com/IhrVOXRName
(der Teilnehmer-Link wird automatisch auf der Bühne, wenn Sie im VOXR auf „Ruhezustand“ gestellt haben und keine Ergebnisse angezeigt werden)

Als Test-Setting empfehlen wir:

Wenn Sie alleine testen:
1. Nehmen Sie Ihr eigenes Handy und geben Sie dort den Teilnehmer-Link ein.
2. Öffnen Sie (diesen) Control-View und (in einem anderen TAB) den Show-View auf einem Desktop oder Laptop in getrennten Browser-Tabs testen.

Wenn Sie dagegen ​andere Personen VOXR testen lassen (z.B. Team-Meeting):
1.  Öffnen Sie den Control-View auf dem eigenen Handy und steuern Sie den VOXR von dort.
2. Zeigen Sie den Ergebnis-View über das Präsentation-Laptop an.
3. Die anderen Test-Teilnehmer geben den Teilnehmer-Link auf deren Handys ein.

Natürlich können Sie auch alle drei „Views“ im Browser betrachten.

Kategorien Tool-Nutzung
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
0
0

Die Beteiligung an VOXR-Interaktionen ist so einfach wie „googlen“: Ihre Teilnehmer öffnen einen beliebigen Browser und geben Ihren VOXR-Event-Link ein. Das war es schon.

Wir empfehlen folgende Schritte, die erfahrungsgemäß immer zu 80-95% Beteiligung führen:

  1. (Optional) In der letzten Email vor dem Event verweisen Sie auf die Agenda (Paket red) oder alle Infos zum Event (Paket rot) und verlinken Ihren VoxR.
  2.  Am Event-Tag legen Sie auf den Stühlen kleine Zettel aus mit dem VOXR Link. Achtung: „Zwingen“ Sie die Leute nicht ins WLAN. Meist ist Mobil-Funk, so vorhanden die bessere Lösung.
  3. WICHTIG: Investieren Sie 1 Minute (nicht mehr), in der der Moderator den Rest des Publikums aktiv mit ins Tool nimmt. Wir haben ein 6min Anleitungsvideo dafür hier:

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
3
0

Der VOXR Info-Guide ​komplettiert die digitale Veranstaltungs-Begleitung für Ihre Gäste.

Er ist – ganz ohne Extra-Programm einfach Teil des EINEN VOXR-Links, den Ihre Gäste für Information + Interaktion erhalten.

​Sie als VOXR Operator finden den Event-Guide unter diesem Button, gleich neben den Interaktionen:

​​

Auf den Handys der Teilnehmer wird automatisch immer dann der Event-Guide angezeigt, ​wenn Sie keine Interaktion machen (also meistens). Sobald Sie die Interaktion live schalten, verschwindet der Event-Guide automatisch! Er ist also auch keine Ablenkung von der Interaktion!  Wenn Sie die Interaktion schließen, erscheint wieder der Event-Guide.

So bearbeiten Sie Ihren Info-Guide:

​Erstellen Sie Ihren Info-Guide vor Ihrem Event. Währende des Events können Sie per ONE-Click-FLIP ​jederzeit selbst alle Inhalte ​live ändern.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
0
0

VOXR ist enorm einfach und intuitiv. Große Schaltflächen und intuitive Beschriftungen lassen Sie „automatisch“ den Weg finden zu den drei einfachen Schritten:

  1. Action anlegen (vor der eigentlichen Nutzung)
  2. Action für Input (durch die Teilnehmer) freigeben
  3. Ergebnisse den Teilnehmern zeigen

Schritt 1 – Action anlegen:

Legen Sie für jede Interaktion, die Sie während des Events vorhaben, eine „Action“ an. Also für jedes Voting, für jede Fragerunde, für jedes Brainstorming eine separate „Action“.

Klicken Sie dazu den Button:

In der Aktions-Liste legen Sie eine Action „bereit“. Klicken Sie sie dazu nur an (sie ist dann orange). Jetzt kann Sie gleich „abgeschossen werden“ – also freigegeben.

 

 

 

Schritt 2 – Aktion freischalten:

Schließen Sie das Aktions-Fenster. In der Hauptansicht schalten Sie jetzt die vorausgewählte Aktion mit dem Action ON/OFF -Button frei:

 TIPP: Begrenzen Sie die Zeit (auch bei Fragerunden) auf ca. 30-60 Sek und schließen Sie die Action auf den Handys der Teilnehmer dann wieder mit demselben Button.

Schritt 3 – Ergebnisse anzeigen:

Sobald Sie die Ergebnisse anzeigen möchten (entweder noch während der Interaktion oder erst danach), schalten Sie die Ergebnisanzeige auf der Leinwand mit einem Klick auf den Ergebnis-Button frei. Mit demselben Button beenden Sie die Ergebnisanzeige auch wieder – um Fokus zurückzuholen.

TIPP: Wir empfehlen, die Ergebnisse nach ca. 2/3 der Aktion (Votings 5 Sek, Freitext 20 Sek) freizuschalten. So gibt es keine Abweichungen, weil man das Ergebnis beeinflussen will. Gleichzeitig sehen die Zuschauer aber, dass es „live“ ist.

Kategorien Tool-Nutzung
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
1
0

Ja, Sie können neben Bildern und Text auch Videos von Youtube in den VOXR Event-Guide einbinden. 

Wie das geht sehen Sie hier:

1. Gehen Sie zu dem (z.B.) YouTube Video welches Sie einbinden möchten

2. Holen Sie sich dort den EMBED-Link.
ACHTUNG: Das ist NICHT die URL, sondern weiter unten: EMBED. Diesen finden Sie unter Teilen -> Einbetten -> Dort erhalten Sie einen langen Text ungefähr so: …iframe width=“560″ height=“315″ src=“https://www.youtube.com/embed/aHKX4RLCN4I“ frameborder=“0″ allow=“accelerometer; autoplay; encrypted-media; gyroscope; picture-in-picture“ allowfullscreen>….

3. Hieraus kopieren Sie sich diesen Teil heraus: https://www.youtube.com/embed/aHKX4RLCN4I

4. Diesen bauen Sie dann in den Event-Guide ein, indem Sie einen neuen Menüpunkt „Externer Content“ anlegen. Dort tragen Sie nun nur noch einen Überschrift ein und kopieren den Link in das untere Feld.

Fertig – viel Spaß mit Ihrem YouTube Video! Mi anderen Anbietern verfahren Sie genauso.

Kategorien Tool-Nutzung
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
0
0

VOXR Cloud Q&A funktioniert prinzipiell in 3 Etappen:

Schritt 1: Interaktion – ​Gezielte Fragen sammeln (zeitbegrenzt!)
Schritt 2: ​Sicherheits-Airbag – Geclusterte Themen in der SMARTCloud anzeigen
Schritt 3: Diskussion – Ausgewählte Fragen anzeigen und beantworten

In diesem Video sehen Sie live, wie Sie Cloud Q&A im Event einsetzen und moderieren:

Und so machen Sie es Schritt für Schritt selbst:

Schritt 1. ​Sie sammeln Fragen aus dem Publikum (zeitbegrenzt!)

Öffnen Sie dazu mit einem Klick auf den „Handy-Button“ den Eingabe-Screen auf den Handys der Teilnehmer und sammeln somit ​punktgenau und fokussiert zu bestimmten Tagesordnungspunkten die ​Fragen der Teilnehmer ein. Nach ca. 60 sek. schließen Sie die Eingabe wieder mit Klick auf den selben Button.

Ein Tipp: schließen Sie die Ergbenisanzeige vor der Interaktion mit Klick auf den „Show-Button“ und zeigen Sie die Ergebnisse erst nach Ende der Fragezeit (hier im Beispiel ist die Ergebnisanzeige geöffnet, wenn sie geschlossen ist, ist der Button grau).

Im Hintergrund:  VOXR filtert und clustert alle Eingaben und sortiert diese nach Themen

Alle Fragen werden sofort und live zu Themen geclustert und im Control View übersichtlich nach Häufigkeit der Nennung aufgelistet. So sehen Sie sofort, welche Themen am häufigsten in den Fragen vorkommen – und was die Mehrheit denkt.

Schritt 2. Sie zeigen die entstandene SMARTCloud mit den TOP-Themen an

Mit einem Klick auf den „Show-Button“ zeigen Sie nun die entstandene SMARTCloud an. Sobald Sie die Ergebnisse freischalten, sehen Sie und Ihr Publikum auf der Leinwand, was die Mehrheit denkt und wissen will.

Im Hintergrund: ​Sie wählen aus einem TOP-Thema eine Frage aus, ​die Sie diskutieren wollen

Schritt 3. Sie zeigen die ausgewählte Frage an und beantworten sie

​Per Knopfdruck ​auf das „Auge“ neben der gewählten Frage zeigen Sie die ausgewählte Frage an und können diese nun diskutieren und beantworten.

Wenn Sie mit der Beantwortung der Frage fertig sind, klicken Sie wieder auf das „Auge“ und es wird automatisch wieder die SMARTCloud angezeigt.

Kategorien 8-1-8, Hybrid, Tool-Nutzung
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
0
0

Mit VOXR Quiz können Sie komplett Günther Jauch spielen. Aber nicht nur mit einem Kandidaten – sondern mit Ihrem gesamten Publikum!

Es ist vom Handling etwas komplexer als ein einfaches Voting. Sie brauchen daher mehr Zeit zum Ausprobieren. Aber wenn Sie ein Jauch Quiz machen wollen, das absolut Eindruck hinterlässt, lohnt sich der Einsatz, es zwei, drei Mal durchzuspielen auf jeden Fall. Die Feedbacks des Publikums zeigen das!

So geht’s:

(nicht erschrecken, wenn Sie’s einmal Schritt für Schritt durchgespielt haben, ist es einfach)

  1. VOXR Quiz von uns freischalten lassen zum Testen (und späteren Einsatz)
  2. Legen Sie unter „Actions“ eine neue Quiz-Action an (für jede Quizfrage, die Sie stellen wollen, eine separate Action):

  3. WICHTIG: Bevor Sie die Quiz-Action starten, stellen Sie sicher, dass die Ergebnisanziege ausgeschaltet ist! (sonst sehen die Teilnehmer die Quizfrage, bevor sie auf den Handys freigeschaltet ist, dann wissen Sie nicht mehr, werd der Schnellste war bei der Antwort)
  4. Jetzt sollen Ihre Teilnehmer alle ihr Handy herausholen.
  5. Aktivieren Sie die Quiz-Action mit einem Klick darauf, sodass sie orange markiert ist.
  6. Schalten Sie gleichzeitig die Show und die Handys frei.

    +

  7. Schließen Sie die Action udn die Handys wieder:
  8. Zeigen Sie das Ergebnis der Antworten an:
    Klicken Sie nun auf das Vorschaufenster und auf „Balken %“: so hat das Publikum gewertet.
    >> Sie und das Publikum sehen, was die meisten gewählt haben. Aber … ist das auch richtig?
  9. Zeigen Sie die Auflösung an:
    Trommelwirbel … okay, hier ist die Auflösung.
    >> Wieder auf das Vorschaufenster und dann auf „Auflösung“ klicken.
  10. Benachrichtigen Sie den Gewinner (der Schnellste, der die richtige Antwort gegeben hat):
    Okay, das war die Auflösung … aber … wer war der/die SCHNELLSTE?
    >> Button Gewinner benachrichtigen klicken.
  11. Der Gewinner-Teilnehmer erhält ein Nachricht auf den Handy-Screen, dass er gewonnen hat und sich melden soll – er zeigt auf, kommt zur Bühne und bekommt den Preis.
  12. OPTIONAL: Der Gewinner will sich nicht melden? Oder ist gerade nicht im Raum? Pech gehabt! Sie sagen 3,2,1 – wenn er sich nicht meldet, dann … kommt der/die Zweitschnellste!
    >> Klicken Sie noch einmal auf den Gewinner-Button – der Zweischnellste wird informiert.
    >> OPTIONAL: usw, usf, bis sich jemand meldet.
  13. Schalten Sie die Ergebnisanzeige wieder aus. Das ist extrem wichtig, damit nicht die nächste Frage schon gesehen wird!
  14. Für alle weiteren Quiz-Runden starten Sie wieder bei Punkt 5.
Kategorien Tool-Nutzung
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
0
0

Ja, eine der vielen einzigartigen SMART-Funktionen von VOXR ist die Möglichkeit jede Wolke

a) live zu editieren,
b) Themen zusammenzulegen,
c) „unsichtbar“ zu machen, etc.
b) im Vorfeld zu „primen“, d.h. VOXR im Vorfeld lernen zu lassen.

In den meisten Fällen raten wir davon ab. In 4 Jahren VOXR haben rund 99% der User ohne Priming hervorragende Ergebnisse erzielt. Unten dazu mehr.

zu a)
Sie können jederzeit ein Thema aus der SMARTCloud ausblenden.
Klicken Sie dazu auf den orangenen Button [ON] vor dem Thema. Das Thema verschwindet dann aus der Wolke, noch bevor Sie die Wolke live schalten.
Wichtig: Dies betrifft nur die Anzeige in der Wolke, alle Eingaben zu diesem Thema bleiben erhalten!

Sie können eigenhändig ausgeblendete Themen, ebenso wie auch die Themen, die VOXR automatisch unsichtbar gemacht hat, wieder sichtbar machen.
Gehen Sie dazu in der Liste der Eingaben zu „SORT“ > „OFF“ und stellen Sie dort die gewünschten Themen wieder von OFF auf ON.

zu b)
Sie können im Vorfeld auch Filter-Regeln festlegen.

Z.B., dass der Name des Mitbewerbers in der Wolke nicht erscheinen soll. Dann machen Sie die obige Operation einmal selbst vorweg: geben Sie das auszublendende Wort ein, stellen Sie es auf  [OFF]. VOXR merkt sich dies für alle folgenden Operationen in Ihrem VOXR.

Dasselbe gilt für Wort-Zusammenlegungen:
Frank, Sinatra -> Frank Sinatra.
Geben Sie „Frank Sinatra“ vor dem Event selbst einmal ein und legen Sie es dann eigenhändig zusammen. Klicken Sie dazu auf das Stift-Icon neben der original Expression (nicht neben dem Thema, die Expression befindet sich „unter“ dem Thema!). Ihr VOXR merkt sich diese Zusammenlegung.

Wichtig: Wir raten von solchen „Primings“ in aller Regel ab. Alle Details dazu finden Sie unter voxr.org/words

Kategorien Tool-Nutzung
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
0
0

Warum „zerlegt“ die SMARTCloud Eingaben? Und wie „rettet“ man dennoch Fachbegriffe?

Für VOXR Erst-Nutzer entsteht beim Testen der VOXR SMARTCloud manchmal der Eindruck, 

  • dass hier etwas „kaputt“ ist
  • dass etwas „verloren“ geht.

Hier zunächst die gute Nachricht: Es ist nichts kaputt. Und nichts verloren!

Wenn man erstmals mit der SMARTCloud testet, gibt man meist Eingaben ein wie: „Wann wird es gutes Wetter?“ Nun erscheint „Wetter“ – und man ist verwundert:

  1. Warum erscheint nicht: „Wann wird es gutes Wetter“?
  2. Warum erscheint nicht wenigstens: „gutes Wetter“?

Hier die Antworten – und die Lösungen:

 

Warum zerlegt VOXR Eingaben (und erhält dafür auch noch Preise!)?

Die Frage ist mehr als berechtigt!

VOXR ist von TV- und Profi-Business-Moderator Tim Schlüter in Zusammenarbeit mit u.a. einem angesehenen Sprach-Analyse-Experten entwickelt worden.

Grund war die Moderationserfahrung von Tim Schlüter. Er wusste aus Tests: Wenn man Teilnehmern die Möglichkeit gibt, sich zu äußern, sind auch unter den hochrangigsten Publika immer welche dabei, die:

  • testen
  • daddeln
  • provozieren
  • schlimmstenfalls auch sabotieren.

Konkret:

In anderen WordClouds geht der Satz oder die Frage: „Wann tritt der CEO endlich ab?“ einfach durch und wird gezeigt (!) (siehe rechts).Ausserdem kann man beim Anzeigen kompletter Einzeleingaben in der Wolke keinerlei Schwerpunkte mehr erkennen.

​Herkömmliche Wortwolke: enthält Unerwünschtes, bildet keine Schwerpunkte

herkömmliche Wortwolke

Beides fand Tim Schlüter für seine Business-Moderationen untragbar und daher wurde die SMART-Cloud entwickelt. Die SMARTCloud zeigt zunächst nur: „CEO“. Mehr nicht.

  • Event-Sicherheit geht bei der SMARTCloud vor allem anderen.
  • Die SMARTCloud ermöglicht das mühelose Erkennen von Schwerpunkt-Themen.
  • Sie kaufen mit der VOXR SMARTCloud die Erfahrung von 14 Jahren Profi-Events in Software gegossen ein.

​Wir haben Testeingaben in eine herkömmliche Wortwolke und in die VOXR SMARTCloud eingegeben. Sehen Sie den Unterschied selbst:

Das sind ​unsere „Test-Eingaben:

Wann tritt der CEO ab? (2x)Wann wird es gutes Wetter? (2x)New York (2x)gutes Wetter (1x)Wetter (1x)CEO (1x)

So sieht eine herkömmliche Wortwolke aus:​Alles wird angezeigt.​Keine Schwerpunkt zu erkennen.

herkömmliche Wortwolke

So sieht ​die VOXR SMARTCloud aus:​Nur die Themen werden angezeigt.​Schwerpunkte sind gut sichtbar.

Wortwolke mit SMARTAlgorithmus

​In den weiteren Abschnitten erfahren Sie, wie Sie jetzt – nachdem Sie erst einmal „sicher“ vor Ihrem Publikum sind, dann doch wieder „aufmachen“ und auch Mehrwort-Begriffe und ganze Eingaben anzeigen.

 

Das VOXR 2-Step-System – erst Überblick schaffen, dann Einzeleingaben anschauen.

Um die Nachteile von klassischen Wordclouds zu vermeiden (s.o.), zugleich aber auch ganze Eingaben im Kontext zu ermöglichen, gibt es das VOXR 2-Step-Verfahren:

Step 1: Grobe ThemenfindungAlle Teilnehmer geben Ihre Fragen in ganzen Sätzen ein (in einer dafür vorgesehenen begrenzten Zeitspanne, ca. 30-60 sek). Diese Eingaben werden automatisch nach den enthaltenen Themen geclustert und nach Häufigkeit sortiert angezeigt.

Step 2: Pro Thema ausgewählte Eingaben komplett anzeigenBei bedarf werden dann ausgewählte Eingaben komplett angezeigt. Dazu im VOXR Control View die Liste aller Themen öffnen, dann auf das gewünschte Themenwort klicken, dort die gewünschte komplette Eingabe suchen und mit Klick auf das „Auge“ die Eingabe auf der Leinwand anzeigen.

Vorteil: Alle Teinehmer können in ganzen Sätzen Ihre Ideen, Gedanken oder Fragen eingeben und sich nicht auf Schlagwörter begrenzt. Die Wortwolke zeigt sofort, was die Mehrheit der Teilnehmer denkt und wissen will, welche Themen „im Raum sind“. Danach lenken Sie den Fokus gezielt auf einzelne Eingaben, die Sie hervorheben wollen, um diese zu würdigen und ablenkungsfrei zu besprechen.

Das geben die Teilnehmer zum Thema „Frankreich“ ein:

Eingaben zum Thema Frankreich

Das erscheint in der SMARTCloud: das Thema „Frankreich“

SMARTCloud Themen

Wie enstehen trotzdem zusammengehörige Mehrwortbegriffe automatisch?

Bei der Eingabe von „New York“ sollte in der Wortwolke auch „New York“ als zusammengehöriger Begriff erscheinen – und nicht „New“ und „York“ separat, klar.

Da das „Auseinanderreißen“ von Begriffen manchmal unerwünscht ist, arbeitet VOXR nach der oben beschriebenen Zerlegung auf höchster Ebene auch selbstständig wieder an der Zusammenlegung.

1. VOXR kennt bereits sehr viele MehrwortbegriffeDafür gibt es bereits einen großen Fundus an Mehrwortbegriffen, die VOXR schon „kennt“ und automatisch korrekt ausspielt.

2. Die VOXR AI lernt zusätzlich während Ihres Events dazuWenn mehrere Leute „Smart Grid“ eingeben, so erkennt VOXR, dass dies hier in diesem Kontext ein Fachbegriff ist – und fügt es automatisch zusammen.

  • Achtung: Wenn Sie dies testen wollen, müssen Sie die Mehrwortbegriffe von UNTERSCHIEDLICHEN Geräten senden, denn VOXR verhindert gleichzeitig – durch eine andere Technologie – das „jamming“, also dass eine Person im Publikum versucht, Begriffe größer zu machen.

getrennter Mehrwortbegriff:

zusammengehöriger Mehrwortbegriff:

New York automatisch zusammengelegt

Kann man auch selbst schon Mehrwortbegriffe vorgeben?Aber die Automatik ist natürlich nicht perfekt, weshalb Sie auch als Mensch noch einwirken können: siehe „Wie kann man Mehrwortbegriffe selbst formen?“ im nächsten Abschnitt.

 

Wie kann man Mehrwortbegriffe selbst formen?

Zunächst eine wichtige Warnung:

VOXR ist so gebaut, dass die Moderation für Sie EINFACHER wird. Dazu bitten wir Sie im eigenen Interesse um etwas Vorschussvertrauen in unsere vier jährige Erfahrung mitder SMARTCloud. Sie ist jeden Tag weltweit im Einsatz und wir sehen recht gut was passiert. Für 99% aller Events gilt:

  • die Mehrwortbegriffe, die wichtig sind, findet der VOXR automatisch für Sie!

Ausnahme: Ihre Test-Situation, da Sie dabei vermutlich nur wenige Teilnehmer sind, sowie kleine Seminare. Selbst in solchen Situationen empfehlen wir aber nicht vorher einzugriefen, sondern nachher (nach den Eingaben) oder höchstens WÄHREND der Aktion („Ok, liebe Seminar-Teilnehmer,  dann legen wir doch ‚gutes Wetter‘ einmal zusammen“).

Und so geht’s: 

Wichtig: 

Zusammenlegungen, die Sie definieren, bleiben VOXR-weit zusammen, nicht nur für die spezifische Action.

So müssen Sie Ihren fachspezifischen Kombi-Begriff nur einmal definieren. Bei der nächsten Action ist er bereits von Anfang an vordefiniert, d.h. er wird schon bei der ersten Person, die ihn verwendet zusammengelegt angezeigt. Wenn Sie z.B. eine Jahreslizenz haben, hilft es Ihnen noch mehr: Die Wortkombinationen bleiben in Ihrem VOXR gespeichert.

Aber auch abschließend noch einmal die Warnung: Dies ist sehr advanced und der VOXR macht dies für wichtige (d.h. häufig genannte Begriffe) für Sie! VOXR gibt Ihnen zwar alle Möglichkeiten, ist aber vor allem auf

a) Sicherheit für Ihr Eventb) Einfachheit

ausgerichtet.

-> Wir empfehlen, zunächst mit „Autopilot“ zu fliegen, und nur einzugreifen, wenn es sein „muss“.

Kategorien Tool-Nutzung
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
1
0

Eines der einzigartigen Features von VOXR ist, dass der VOXR zunächst einmal die Eingaben trennt.

Das wirkt beim Testen mit sehr wenigen Personen manchmal wie „zerreißen“, vor allem, wenn man erwartet, die komplette Eingabe zu sehen.

Wichtig zu wissen ist, WARUM wir das seit Jahren machen und warum uns Kunden dafür sogar lieben (!)

–> Wenn man das nicht macht (und andere Wordclouds machen das nicht) dann erhält man Dinge an der Wand, wie: „überflüssige Veranstaltung“ „CEO muss weg“, „wann gibt’s Mittag“, usw.

–> Ein weiterer Vorteil ist: Wenn Sie sagen „Gutes Wetter“ und wir sagen „Schönes Wetter“, so reden wir beide über das Oberthema „Wetter“ – und der VOXR zählt für dieses Thema 2 Eingaben (bei eine Basic Cloud würden die Begriffe beide angezeigt und je mehr Teilnehmer es gib, umso mehr sorgt dies für Chaos auf der Ergebnis-Wand).

Die VOXR SMART Cloud trennt daher im ersten Schritt und schaut nur nach Themen.

Sie können jetzt aber jederzeit in Ihrem VOXR über die Liste aller Themen und einen Klick auf das Themen-Wort und das AUGE auch die GANZE Eingabe dem Publikum zeigen. Aber eben nur, wenn SIE das wollen.

Einige Begriffe erkennt der VOXR aber auch wiederum selbst:

1. „New York“, „Industry 4.0“ u.a. zum Beispiel „kennt“ der VOXR, sie erscheinen automatisch von Anfang an zusammen.

2. Darüber hinaus erkennt VOXR auch, welche zusammen gesetzten Fachbegriffe dieser Gruppe offenbar wichtig sind: Wenn also mehrere UNTERSCHIEDLICHE Geräte „Angela Merkel“ eingeben, dann erkennt VOXR das und legt zusammen. (Bei EINEM GERÄT aber nicht, denn: VOXR verhindert, dass ein Teilnehmer die Themenwolke „kapert“).

3. Schließlich können Sie aber auch – wenn Sie sehr advanced sein wollen – live SELBST zusammenlegen. Klicken Sie auf den blauen Bearbeitungs-Button einer Eingabe und Sie erhalten Vorschläge dazu, was Sie zusammenlegen können.

Ausführlich finden Sie alles unter: voxr.org/words

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
0
0

SCHRITT 1: Abstimmung für die Wahl des Gewinners vorbereiten

  1. Legen Sie unter Actions ein neues Voting an:> Geben Sie die möglichen Antworten vor.> Geben Sie vor, dass jeder Teilnehmer nur eine Stimme abgeben kann.> Haken Sie „Award-Modus“ an.

SCHRITT 2: Im Event abstimmen und schrittweise die Plätze 3 bis 1 enthüllen

  1. Aktivieren Sie diese Action im Event, wenn der Gewinner gekürt werden soll und schalten Sie sie auf den Handys der Teilnehmer frei.
  2. Schalten Sie auch gleich die Ergebnisanzeige frei, dann können die Teilnehmer die Balken „wachsen“ sehen, ohne zu sehen, zu welchen Personen die Balken gehören.
  3. Zu diesem Zeitpunkt sind die Namen hinter den Balken noch nicht sichtbar, sondern mit *** verdeckt. Die Person, die am häufigsten gewählt wurde, wird dann automatisch hinter dem obersten Balken stehen – unabhängig von der Reihenfolge, in der Sie die Voting-Buttons beschriftet haben.
  4. Sobald alle abgestimmt haben, schließen Sie die Abstimmung auf den Handys der Teilnehmer.
  5. Enthüllen Sie jetzt schrittweise Platz 3, 2, 1:> Klicken Sie auf die Ergebnis-Vorschau (auf die Balken) in Ihrem Control View.> In dem dann erscheinenden Optionen-Fenster enthüllen Sie nacheinander die Plätze 3 bis 1 mit Klick auf den jeweiligen Button. Fertig – Ihre Gewinner sind gekürt!
Kategorien Tool-Nutzung
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
0
0

Die Eingabe von Zahlen geschieht am ehesten bei Schätzfragen („Wieviel Prozent der deutschen Bevölkerung sind über 60 Jahre alt?“).

Die Erfahrung zeigt: Schätzfragen funktionieren mit einer Wordcloud nicht gut:

Man bekommt dann ein Bild, das nichts aussagt, weil der eine „30“ eingibt und der andere „31“, dies aber oftmals „dasselbe“ meint (jedenfalls im Vergleich zu z.B. 135), aber die Wolke kann das nicht erkennen und daher entsteht in der Wolke kein wirkliches Relief.

Zudem machen Zahlen bei dem, wofür die Wolke gebaut ist (Themensammlungen und Q&A) die Wolke „hässlich“. Sie haben daher keinen Nutzen für eine Cloud, aber Schaden – daher filtern wir sie raus.

Für Schätzfragen und die meisten Fragearten, bei denen es um Zahlen geht, empfehlen wir daher stets Votings mit vorgegebenen Ranges („15-35“).

Kategorien Tool-Nutzung
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
0
0

ACHTUNG: Live-Interaktionen funktionieren am besten OHNE Einbindung in den Info-Guide.
Klicken Sie stattdessen einfach „Action live“, wenn Sie die Aktion durchführen wollen. Der Info-Guide verschwindet dann, um dann sehr fokussiert nur die jeweilige Aktion zu zeigen. Dieser VOXR Flip ist eines der vielen Features, die aus der Eventerfahrung stammen und sehr viel mehr Beteiligung bringen.

NUR Falls Sie dennoch Aktionen einbinden möchten, z.B. für Vorabfragen oder Nach-Feedback, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Gehen Sie zunächst zum Actionsplan über den Button:
  2. Dort erstellen Sie die Aktion, die Sie später im Event-Guide nutzen wollen.
  3. Danach schließen Sie den Interaktionsplan.
  4. Nun öffnen Sie die Event-Guide-Verwaltung.
  5. Dort erstellen Sie mittels des PLUS-Buttons einen neuen Menüpunkt und wählen jetzt: „Aktionen aus VOXR Interactive integrieren„.
  6. Hier können Sie jetzt die eben erstellte Aktion auswählen. Sie ist nun im Event-Guide sichtbar, sobald das Element im Event-Guide angeschaltet ist.

Achtung: Sie müssen diese Frage nicht mehr „live“ setzen, so wie Sie es mit den Actions im Event machen. Alle Fragen, die über den Event-Guide ausgespielt werden, sind automatisch live, wenn der Menüpunkt gezeigt wird. Wollen Sie also die Interaktion (im Event-Guide) beenden, setzten Sie den entsprechenden Menüpunkt per orangenem Schalter im Event-Guide auf OFF.

TIPP: Das Integrieren von Aktionen in den Event-Guide eignet sich sehr gut für:

a) Vorabfragen vor dem Event
b) Feedback gegen Endes des Events
c) Fragen an den Speaker (Q&A) WÄHREND des Vortrages, wenn Sie das möchten.

Ab ca 50 Personen empfehlen wir statt kontinuierlichem Q&A (über eingebundene Actions im Event-Guide, die kontinuierlich Input aufnehmen), punktuell zu fragen. Dazu schalten Sie besser den Handy-Button von Ruhezustand (mit dem Event-Guide) auf Action Live. Mit dieser Funktion wird der komplette Event-Guide temporär gegen die Aktion getauscht. Dies fokussiert Zuschauer maximal auf die gefragte Interaktion.

Dasselbe empfehlen wir auch bei typischen Votings, etc. während des Events.

Kategorien Tool-Nutzung
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
0
0

Wenn Sie eine Anfahrt per Google Maps angeben wollen, ist es wichtig, die Adresse in genau dem Format anzugeben, das Google vorsieht.

Der einfachste Weg dazu ist, den Ort zusammen mit „Adresse“ zu googlen, und dann per copy/paste einzufügen.

Falls das nicht geht: Das Format ist: „Straße Hausnummer, (KOMMA) PLZ Ort“ (siehe untenim Bild).

VOXR Adresse bei Google

Kategorien Tool-Nutzung
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
0
0

Um den Namen, d.h. die URL Endung, zu ändern gehen Sie einfach zum Einstellungs-Rädchen oben rechts:

Dort finden Sie den Menüpunkt: VOXR-Name. Sie können den Namen so oft ändern, wie Sie möchten, d.h. Sie können heute eine Veranstaltung „/salescrew“ und in 3 Monaten „/finance“ machen.

Wichtig:

  1. Alle Ihre Einstellungen bleiben dabei erhalten. Sie ändern nur den Namen, Sie erhalten keinen neuen VOXR.
  2. ALL Ihre VOXR Links ändern sich. Das heißt, sowohl der Zugang für Ihre Teilnehmer, als auch Ihr Zugang und die Präsentations- und Moderatoren-Ansichten.

Tipps:

  1. Kurze Namen sind der Schlüssel zu guter Beteiligung.
    Häufig hat man zunächst die Neigung, das Event unbedingt genauso nennen zu wollen, wie es heißt: /dasdigitalisationprojekt2020. Hintergrund sind dann oft „Einheitlichkeits-“ und Brand-Überlegungen. Beides ist natürlich grundsätzlich im Event-Marketing sehr richtig.

    Hier jedeoch empfehlen wir dringend, so von diesen klassischen Ansätzen des Brandmarketings zu lösen. Ihre Gäste sind – wenn Sie VOXR nutzen – ja schon angemeldet und oft sogar bereits am Veranstaltungsort. Eine-Brandkonformität bringt daher jetzt in der Praxis so gut wie keinen Gewinn mehr.

    Der Verlust ist aber nicht nur a) die Zeit, die ein solch langer Name zum Tippen braucht, sondern auch b) der Frust der entsteht, wenn man sich vertippt und (vermeintlich) „nicht reinkommt“. Je länger der Name, desto wahrscheinlicher werden Vertipper auf dem Handy. Diese Effekte schaden dem Event mehr, als ein vermeintlich „nicht genauer“ Name.
    Falls das mit dem Event-Namen nicht klappt, könnten Sie auch Orte verwenden /berlin z.B. oder ganz abstrakte Konzepte: /dabei /mitmachen / o.ä.

  2. Einfache Namen:
    Auch hier ist zu z.B. /abc19 um ein Vielfaches besser als /a_B-2019. Noch einfacher ist aber: abc (da dies auch keine Zahlen enthält, für die man auf dem Handy erst die Tastatur umschalten muss). Je einfacher, desto besser.

Übrigens: Sie erhalten über die Namensänderung automatisch auch eine Email als Bestätigung.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
0
0

Das Upvoting (= „Liken“) von Fragen wird in Events häufig eingesetzt mit dem Ziel, den Teilnehmern das Gefühl zu geben, aktiv dabei zu sein. Es bietet manche Vorteile, hat aber auch Nachteile. In den allermeisten Fällen empfehlen wir für Corporate Events, wo es wirklich um echtes inhaltliches Engagement und Vertrauen geht, SMART Questions.

Vorteil: es ist nützlich, wenn man „Gamification“ möchte

Nachteile:

– Sie müssen dem Publikum 100% vertrauen, dass es keine „Sabotage-Eingaben“ macht- Sie müssen bereit sind, das Versprechen, dass die meist-gevotete Frage beantwortet wird, auch wirklich einzulösen, selbst wenn Sie die Frage hassen (im Gegensatz zu SMART-Questions, wo Sie nur das meistgewünschte THEMA beantworten, aber Sie sich die Frage daraus aussuchen)- Sie müssen damit rechnen, dass Sie weniger eingegebene Fragen aus dem Publikum erhalten, als z.B. bei Silent Questions (da das Upvoten von vorhandenen Fragen für den Teilnehmer einfacher ist, als selbst eine Frage einzugeben, werden insgesamt weniger Fragen eingegeben)

So machen Sie es mit VOXR Schritt für Schritt:

  1. Legen Sie eine neue Action „Voted Questions“ an:> Actions > Q&A mit dem Publikum > Voted Questions
  2. Stellen Sie Ihre Action Settings ein, v.a. ob eingehende Fragen sofort angezeigt werden sollen, oder ob Sie zur Anzeige und zum Upvoting manuell freigeschaltet werden sollen.
  3. Aktivieren Sie im Event die Action mit Klick auf die Action in der Actions-Liste (sie ist dann orange).
  4. Schalten Sie die Handys der Teilnehmer zur Eingabe von Fragen und zum Upvoting frei mit Klick auf den Handy-Button.
  5. Ihre Gäste können jetzt Fragen eingeben und diese (je nachdem, ob Sie zur Anzeige freigeschaltet sind) liken und upvoten.
  6. Wenn Sie eingestellt haben, dass Fragen erst nach Prüfung manuell freigeschaltet werden sollen, dann machen Sie das so:
    1. Gehen Sie in die Eingabe-Liste der Roheingaben (Uhr-Symbol).
    2. Schalten Sie die Eingaben manuell frei mit Klick auf das Handy-Symbol, diese erscheinen dann auf den Handys und sind zum Upvoten bereit.
  7. Um zu sehen, welche Fragen am meisten geliked wurden, gehen Sie in die Eingabeliste der Likes (Daumen-hoch-Symbol). Diese Fragen können Sie anschließend beantworten.
  8. Schließen Sie die Action wieder mit Klick auf den Handy-Button.

Hinweis zur Ergebnisanzeige:

Während einer Voted Questions Action bleibt die Show, also die Ergebnisanzeige, geschlossen. Sie können aber zum Ende, wenn Sie die Fragen mit den meisten Likes beantworten, die TOP 5 auf der Leinwand anzeigen. Dazu schalten Sie die Ergebnisanzeige mit Klick auf den Ergebnis-Button frei.

Kategorien Tool-Nutzung
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
2
0

Mit dem VOXR Download und Export können Sie sich ganz einfach Ihre Ergebnisse herunterladen.

Dazu haben Sie zwei Möglichkeiten:

  • Download der Einzeleingaben als Excel
  • Download der Ergebnisauswertungen als Grafik

So können Sie Ihre Ergebnisse herunterladen:

  1. Gehen Sie zu der Action, von der Sie die Ergebnisse downloaden möchten (ein Sammel-Download aller Ergebnisse aus allen Aktionen ist derzeit noch nicht möglich).
  2. Klicken Sie auf den Optionen-Button.
  3. Starten Sie den gewünschten Download.

 

Ergebnisse (Eingaben, Themen, Wordcloud) vor dem Download bearbeiten

Falls Sie einzelne Eingaben oder eine erstellte Wordcloud vor dem Herunterladen noch bearbeiten möchten, um z.B. noch bestimmte Themen auszublenden oder Themen zusammenzulegen, können Sie dies direkt in der Eingabe-Liste der Themen tun und dort die Themen bearbeiten oder ausblenden, die Sie dort nicht sehen möchten.

So können Sie Ihre Ergebnisse bearbeiten:

Themen ausblenden:

  1. Gehen Sie zu der Action, die Sie bearbeiten möchten.
  2. Gehen Sie zu der Eingabeliste der Themen.
  3. Blenden Sie ein Thema aus der Wortwolke aus, indem Sie neben dem Themenwort auf den [ON] Button klicken. Damit wird das Thema für die Wolke [OFF] gestellt, also ausgeblendet. Sie finden ausgeblendete Themen jederzeit in der Eingabeliste der ausgeblendeten Themen unter dem blauen „OFF“ Button und können diese bei Bedarf auch wieder aktivieren.

Themen zusammenlegen:

Wenn Sie zwei inhaltlich gleiche oder ähnliche Thmemen haben, die Sie gern unter einem Themenbegriff zusammenlegen möchten, dann gehen Sie so vor:

  1. Gehen Sie zu der Action, die Sie bearbeiten möchten.
  2. Gehen Sie zu der Eingabeliste der Themen.

  3. Klicken Sie neben dem Thema, das Sie in das zu behaltende Ziel-Thema hineinführen wollen, auf den blauen Bearbeitungs-Button.
    Hier:
    „Home Office“ soll behalten werden und ist das Zielthema.
    „Homeoffice“ soll dort hineingeführt werden.
  4. Benennen Sie das Thema um, sodass es genau so lautet, wie Ihr Zielthema.
  5. Jetzt sind beide Themen unter dem Zielthema zusammengeführt. Alle Originaleingaben beider Themen sind erhalten geblieben und werden zusammengezählt.

Mehrwort-Begriffe zusammenlegen  

ACHTUNG: Bitte nur nutzen, wenn Sie Zeit und Lust haben – oder es wirklich wichtig ist. Bei diesem Feature besteht hohe Gefahr, dass man sich in Perfektion verläuft:

Sie KÖNNEN Themen auch zusammenlegen, wenn Sie Mehrwort-Begriffe haben, die der VOXR nicht erkannt haben sollte, die Sie aber aus Ihrem Fachkontext heraus für wichtig erachten.

Hier sehen Sie, wie es geht:

 

Kategorien Tool-Nutzung
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
0
0

ACHTUNG: Dieser Artikel behandelt das unabhängige VOXRn in unterschiedlichen Räumen OHNE Zusammenführung der Ergebnisse im Haupt-VOXR.

Wenn Sie stattdessen nur Ergebnisse aus unterschiedlichen Workshops sammeln und im Haupt-VOXR zusammenführen wollen, lesen Sie: voxr.org/de/ufaq/wie-funktioniert-voxr-groups


Zum Verständnis, wie VOXR Sessions technisch realisiert ist

Haupt-VOXR und Session-VOXR

Mit VOXR Sessions betreiben Sie unterschiedliche und unabhängige Sessions oder Workshops in verschiedenen Räumen. Dazu haben Sie Ihren Haupt-VOXR, den Sie im Plenum nutzen und Sie haben für jeden Raum einen eigenständigen „Unter-VOXR“ (mit eigener URL). Bei VOXR Sessions wird in jedem Raum dann eigenständige Technik und ein VOXR-Bediener benötigt. Das VOXR-Team verknüpft im Hintergrund die Session-VOXR mit Ihrem Haupt-VOXR.

Nur ein Link für Ihr Publikum

Danach müssen Sie nur noch einen Link (den des Haupt-VOXRs) an die Gäste kommunizieren. Von dort aus können die Gäste in die unterschiedlichen Räume „springen“, ohne noch mal einen neuen Link angeben zu müssen. Um gekehrt können Sie aber auch den Link des Raums eingeben und landen dann direkt im Raum. In beiden Fällen landen sie aber in einem zusammenhängenden VOXR Gesamtsystem, das dafür sorgt, dass immer alle im richtigen Raum mit dem richtigen VOXR unterwegs sind.

Session-Modus ein- und ausschalten

Schließlich können Sie mit dem Haupt-VOXR auch noch bestimmen, ob die Raum-VOXR gerade im Session-Modus sind (während der Session) oder ob Sie alle Gäste auf den Haupt-VOXR umleiten (vor und nach den Sessions). Diese Einstellung finden Sie unter dem Einstellungsrädchen im Control-Panel des Haupt-VOXRs. Dort sehen Sie auch, welche Session-VOXR Sie aktuell mit Ihrem Haupt-VOXR nutzen können.

Änderungen der Konfiguration können vom VOXR-Team kurzfristig für Sie eingerichtet werden.

Da es sich um unabhängige VOXR handelt, empfehlen wir jeweils einen VOXR-Operator pro Raum.

So machen Sie es Schritt für Schritt:

  1. Bitte bestimmen Sie intern so viele Operatoren, wie Sie Räumen haben (Sie brauchen pro Raum einen VOXR Operator. Es ist nicht möglich, dies zentral zu steuern, auch in anderen Tools nicht).
  2. Diese Operatoren bitten Sie nun, sich über voxr.org/sessionvoxr einen kostenfreien VOXR auf deren E-Mail-Adresse zu holen.
    WICHTIG: Richten Sie die Session nicht selbst ein. Wenn Sie das machen, haben Sie endlosen Support-Aufwand und am Ende wenig Erfol, weil Sie das „Buy-In“ der Operatoren nicht hatten. Die Operatoren müssen unbedingt das Tool von Anfang an lernen – dies geschieht, wenn man das Tool selbst anlegt und erspart Ihnen daher die Einführung ins Tool für die Operatoren.

    Q: Was mache ich, wenn ich VOXR Operatoren habe, die VOXR schon können und ich denen doch einfach einen VOXR „in die Hand“ geben will? 

    • Sie können die Session-VOXR auf eigene Email-Adressen registrieren (z.B. , etc). Hier geht Ihnen allerdings der o.g. Vorteil des Operator-Onboardings verloren. Sie sollten dies also nur machen, wenn die Raum-Operatoren bereits mit VOXR vertraut sind.
  3. Lassen Sie die Operatoren die jeweiligen Raum-VOXR einrichten.
    • VOXR-Namen, also den Link für den Session-VOXR.
    • Branding
    • Die gewünschten Actions für die jeweiligen Räume
  4. Geben Sie uns diese E-Mail-Adressen, auf welche Ihre Raum-VOXR registriert sind und den Namen (=URL) des Haupt-VOXRs.
  5. Wir verbinden Ihre Session-VOXR dann mit Ihrem Haupt-VOXR und geben Ihnen Bescheid.
  6. Im Haupt-VOXR können Sie dann während des Events unter dem Einstellrädchen bestimmen, ob der Raummodus aktiv ist.

    1. Immer, wenn Sie alle Gäste im Haupt-VOXR haben möchten, weil Sie sich im Plenum befinden, dann ist der Sessions-Modus AUS (das ist die automatische Voreinstellung).
    2. Wenn Sie in die Sessions gehen möchten, dann schalten Sie den Session-Modus ON.

      Wenn der Session-Modus aktiv ist, gibt es in der Handy-Ansicht für die Teilnehmer in allen Haupt- und Raum-VOXRn einen „Wechseln zu“-Knopf. Damit können Teilnehmer ohne Neueingabe eines Namens oder einer URL den Raum wechseln. In den Räumen kann unabhängig gevoxrt werden.
    3. Wenn die Sessions beendet werden sollen und die Teilnehmer ins Plenum zurückkommen, dann schalten Sie den Sessions-Modus wieder OFF. Wenn der Modus aus ist, werden die Teilnehmer aus den Raum-VOXRn automatisch in den HauptVOXR rückgeführt, auch wiederum, ohne dass sie etwas neu eingeben müssen.

Q: Können die Session-VOXR auf dieselbe Email-Adresse registriert werden, wie der Haupt-VOXR?

Nein, das geht aus technischen Gründen nicht. Die VOXR Session-Funktion ist so aufgebaut, dass dafür unterschiedliche VOXR angelegt werden müssen und diese müssen auf unterschiedliche Email-Adressen registriert sein.

Q: „Das ist ja kompliziert.“:
Ja, wenn man mehrere Räume bespielen will, dann heißt das schlicht, dass man mehrere Events gleichzeitig machen will. Und das ist naturgegeben auwändiger als nur ein Event. Tatsächlich setzen wir in unseren eigenen Events Sessions nie ein. Wir bieten Sessions deshalb an, weil andere Tools es auch anbieten, und weil es in Feature-Vergleichslisten ein Punkt ist. Sessions führen aber in jedem Tool zu mehr Aufwand, daher empfehlen wir bei VOXR stets auch das einzigartige und viel, viel einfachere Groups.
Es kann aber Gründe und Situationen geben, wo Sessions absolut sinnvoll sind, z.B. in kongressartigen Themen-Streams, wo eben jeder parallele Stream Interaktion haben sollte. In diesen Fällen ist dann der Aufwand den man treiben muss auch sinnvoll, den dort bringt er eben auch ein viel besseres Ergebnis.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
2
0

Es gibt drei Möglichkeiten eine Event-Agenda in VOXR abzubilden.

Welche die einfachste ist, hängt dabei von Ihrem Ausgangsmaterial ab.

Sie können

  1. Unsere Vorlage verwenden und einfach Ihre Inhalte händisch eingeben.
  2. Unsere Vorlage löschen (CTRL-A, DEL) und dann Ihre vorhandenen Inhalte aus einer pdf, word, Ihrer Website, oder Excel hineinkopieren.
    Wichtig: Wie gut das funktioniert, hängt vom Ausgangsmaterial ab. Manchmal muss man mehr korrigieren, manchmal weniger, manchmal waren die unterliegenden Tabellen (gerade bei WORD und Websites) schon so komplex, dass dieser Weg sich gar nicht empfiehlt. Wie gesagt: Ja nach Ausgangsmaterial.
  3. Wenn Sie bereits eine besonders schön grafisch designte Agenda haben, und Sie dieses „Theme“ mitnehmen wollen in den VOXR, können Sie auch die Agenda als BILD einfügen. Auch hier löschen Sie einfach zunächst die Vorlage (CTRL-A, DEL), danach klicken Sie in der Menüleiste des Agenda-Editors auf das BILD-Symbol. Schließlich ziehen Sie das Bild groß, durch darauf klicken und an den blauen Ecken ziehen. Wichtig: Sollte dies so gut aussehen, lassen Sie es so. Sollte die Agenda nun aber „pixelig“ sein, schließen Sie den Menüpunkt Agenda und wählen Sie statt Agenda die Funktion „Hi-Res“ und laden das Bild dort hoch. Achtung: Die bedeutet mehr Daten und somit bei mehr als 400 Teilnehmern für langsameres Laden.
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
2
0

SMART Questions ist die perfekte Methode für wirklich hochwertiges Q&A, z.B. bei Podiumsdiskussionen, Podien oder Fragen aus dem Publikum. Wenn Sie 8-1-8 ( 818 ) machen wollen, dann nutzen sie dafür SMART Questions. Das Publikum gibt in einem dezidierten Zeitraum konzentriert Fragen ein, diese Fragen werden analysiert, gefiltert, intelligent nach den darin enthaltenen Themen geclustert und in einer Themen-Wolke (unsere SMARTCloud) ausgespielt. In diese Themenwolke kann man „hineinzoomen“ und dann einzelne Fragen aus den Themen zur Beantwortung aussuchen.

Kurz gesagt, läuft SMARTQuestions in 3 Schritten ab:

1. Eingaben und Fragen sammeln.2. Themenwolke anzeigen.3. Einzelne Fragen aus den TOP-Themen anzeigen und beantworten.

SMART Questions ist die einzigartige und preisgekrönte Methode für Publiumsfragen und nur bei VOXR erhältlich.

Warum wir für wirklich gutes Q&A SMART Questions empfehlen, lesen Sie hier: voxr.org/de/smart-questions.

So machen Sie es mit VOXR Schritt für Schritt:

  1. Legen Sie eine neue Action „Smart Questions“ an:> Actions > Q&A mit dem Publikum > Smart Questions
  2. Stellen Sie Ihre Action Settings ein.
  3. Aktivieren Sie im Event die Action mit Klick auf die Action in der Actions-Liste (sie ist dann orange).
  4. Schalten Sie die Handys der Teilnehmer zur Eingabe von Fragen frei mit Klick auf den Handy-Button. Wir empfehlen hier eine begrenzte Zeit von 30-60 sek. So sammeln Sie in kürzester Zeit sehr viele inhaltlich hochwertige Fragen ein. Aufgrund der Anonymität beteiligen sich i.d.R. bis zu 80% der Gäste.
  5. Schließen Sie die Action wieder mit Klick auf den Handy-Button.
  6. Der VOXR SmartAlgorithmus analysiert die eingehenden Fragen in Echtzeit und erkennt automatisch die darin enthaltenen Themen.Alle Fragen werden sofort und live zu Themen geclustert und im Control View übersichtlich nach Häufigkeit der Nennung aufgelistet. So sehen Sie sofort, welche Themen am häufigsten angesprochen werden und was die Mehrheit denkt.PRO-TIPP: Wir empfehlen, während dem Eingang der Fragen und der Autoclusterung die Ergebnisse noch nicht auf der Leinwand anzuzeigen!Denn so haben Sie noch die Möglichkeit für einen optionalen Sicherheits-Check und könnten unerwünschte Themen ​noch vor der Veröffentlichung der Ergebnisse mit nur einem Klick ausblenden – das ist in der Praxis jedoch so gut wie nie nötig.Die vom SMARTAlogithmus in den Eingaben gefundenen Themen finden Sie nach Häufigkeit sortiert in der Themen-Eingabeliste:
  7. Um zu sehen, welche einzelnene Fragen sich hinter den Themen verbergen, klicken Sie auf ein Themenwort.
  8. ​Zeigen Sie die Themenwolke an mit Klick auf den Ergebnis-Button.
  9. Suchen Sie sich aus den meist genannten Themen eine konkrete Frage aus, die Sie beantworten möchten. Zeigen Sie diese Frage auf der Leinwand an mit Klick auf das Augen-Symbol.

    Wenn Sie nochmals auf das Auge klicken (neben der Frage -Bild links- oder in der Vorschau in Control Panel -Bild rechts-), dann verschwindet die Frage und die Themenwolke wird wieder angezeigt.
       
  10. Optional für Ihren Überblick: Mit Klick auf den Haken markieren Sie die entsprechende Frage als beantwortet.
  11. Am Ende der Action schließen Sie die Ergebnisanzeige wieder mit Klick auf den Ergebnis-Button.
  12. PRO-TIPP: ​Markieren Sie alle interessanten Fragen, die Sie ggf. freischalten wollen, mit einem Stern, so finden Sie diese schnell wieder in der Eingabe-Liste mit dem Stern-Symbol (= Favoriten).Diese favorisierten und mit einem Stern markierten Fragen sieht ausserdem Ihr Moderator auf dem VOXR Moderatoren-Panel. Mehr dazu hier: VOXR Moderatoren-Panel     
Kategorien Tool-Nutzung
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
1
0

VOXR Silent Questions ist perfekt für „stille“ Publikumsfragen, d.h. mit gezielter Anzeige einer einzelnen ausgewählten Frage oder ganz OHNE öffentliche Ergebnis-Anzeige. Wenn es nicht „öffentlich“ sein soll, Sie nicht die Gesamtergebnisse anzeigen möchten, es aber trotzdem perfektes Q&A sein muss!

Kurz gesagt, läuft Silent Questions in 2 Schritten ab:

1. Eingaben und Fragen sammeln.2. Einzelne Fragen auswählen und beantworten – mit oder ohne Anzeige der Frage an der Leinwand.

So machen Sie es mit VOXR Schritt für Schritt:

  1. Legen Sie eine neue Action „Silent Questions“ an:> Actions > Q&A mit dem Publikum > Silent Questions
  2. Stellen Sie Ihre Action Settings ein.
  3. Aktivieren Sie im Event die Action mit Klick auf die Action in der Actions-Liste (sie ist dann orange).
  4. Schalten Sie die Handys der Teilnehmer zur Eingabe von Fragen frei mit Klick auf den Handy-Button. Sie können die Fragen während eines Vortrags sammeln oder danach in einer dezidierten Fragezeit. Wir empfehlen dafür eine begrenzte Zeit von 30-60 sek. So sammeln Sie in kürzester Zeit sehr viele inhaltlich hochwertige Fragen ein. Aufgrund der Anonymität beteiligen sich i.d.R. bis zu 80% der Gäste.
  5. Schließen Sie die Action wieder mit Klick auf den Handy-Button.
  6. Die Silent Questions Action ist so voreingestellt, dass Sie im Control Panel in den Eingabe-Listen automatisch zu der Liste mit den Roheingaben (Uhr-Symbol) kommen. Dort sehen Sie in Echtzeit die eingehenden Fragen, chronologisch sortiert, immer die aktuellste zuerst. Ausserdem wird die Ergebnisanzeige beim aktivieren einer Silent Questions Action automatisch auf AUS gestellt, sodass nicht versehentlich etwas an der Leinwand erscheint, weil Sie ggf. vergessen haben, die Show auszuschalten. So sind Sie im Event bei den Silent Questions von VOXR geschützt.
  7. Suchen Sie sich aus den eingegangenen Fragen eine aus, die Sie beantworten möchten.
  8. Wenn Sie diese Frage einzeln an der Leinwand anzeigen möchten, klicken Sie auf das Augen-Symbol. Es wird dabei auch automatisch der Ergebnis-Button auf „Ergebnis LIVE“ gestellt und die Show ist für die Frage freigeschaltet.

    Wenn Sie nochmals auf das Auge klicken (neben der Frage oder in der Vorschau in Control Panel), dann verschwindet die Frage und die Ergebnisanzeige wird wieder ausgeschaltet.
       
  9. Optional für Ihren Überblick:
    Mit Klick auf den Haken markieren Sie die entsprechende Frage als beantwortet.
      
  10. OPTIONAL:
    Wenn Sie sehr viele Fragen erhalten und die Liste der Roheingaben zu unübersichtlich wird, dann können Sie in die Liste der Themen gehen und dort nach den meistgenannten Themen schauen und sich aus einem der TOP-Themen eine Frage aussuchen. So stellen Sie sicher, dass Sie eine Frage aus dem Thema beantworten, was die Mehrheit interessiert.

    1. Gehen Sie in die Themen-Eingabeliste:
    2. Um zu sehen, welche einzelnen Fragen sich hinter den Themen verbergen, klicken Sie auf ein Themenwort und suchen sich eine Frage aus.
    3. Dann bei Bedarf weiter ab Schritt 8: Frage anzeigen und als beantwortet markieren.
  11. PRO-TIPP: ​Markieren Sie alle interessanten Fragen, die Sie ggf. beantworten wollen, mit einem Stern, so finden Sie diese schnell wieder in der Eingabe-Liste mit dem Stern-Symbol (= Favoriten).Diese favorisierten und mit einem Stern markierten Fragen sieht ausserdem Ihr Moderator auf dem VOXR Moderatoren-Panel. Mehr dazu hier: VOXR Moderatoren-Panel   
Kategorien Tool-Nutzung
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
0
0

Ja, und zwar auf mehreren Ebenen.

Zunächst können und sollten Sie das Control-Panel schützen. Dies ist im Test-Zustand passwort-frei, ganz einfach damit Sie bei ersten unkritischen Tests schnell „rein kommen“. Das Passwort richten Sie unter dem Zahnrad oben rechts ein.

Dann können Sie den Info-Guide schützen. der ja ggf. Informationen tragen kann. Hier können Sie ein Passwort eingeben, das – unabhängig von den Admin-Seiten – den Info-Guide schützt. Dieses Passwort richten Sie ebenfalls unter dem Zahnrad ein, aber ACHTUNG: Unter dem Zahnrad des Info-Guides.

Was ist mit Abstimmungen? In unserer Erfahrung ist es oder hohen Teilhabe zuträglich, die Abstimmungen nicht zu schützen. Das Risiko, das hier etwas Kritisches nach Außen dringt, scheint uns extrem gering.

Allerdings haben wir auf der Roadmap, das man auch die INPUT-Seite von VOXR per Passwort schützen kann. Sollten Sie dies zeitnah benötigen, schreiben Sie uns gern unter .

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
3
0

VOXR hat keine Events-Verwaltung. VOXR ist mit dem Blick auf maximale Einfachheit konzipiert. Eine „Event-Verwaltung“ würde eine zusätzliche Verwaltungsebene schaffen. Diese müsste man neuen VOXR Usern (z.B: neuen Mitarbeitern, Kollegen, etc.) erklären.

Auch müsste jemand für jemand anderen ein „Event anlegen“, damit der überhaupt arbeiten kann. In VOXR kann ein Kollege einem anderen Kollegen einfach die Zugangsdaten geben und er kann sofort loslegen.

Was tun, wenn man eine Jahreslizenz hat und mehrere Events planen will?
Oder wenn man eine Agentur ist oder Mandanten hat?

Dann gibt es mehrere Möglichkeiten:

  1. Den VOXR Account kauft jeweils der Kunde. Dieser überlässt der Agentur dann die Nutzung. Dies ist lizenzrechtlich ausdrücklich abgedeckt
  2. Mehrere Accounts: Drei Accounts gibt es z.B. in der Flatrate Blue 3.
  3. Auch eine Möglichkeit ist, die Elemente jeweils mit einem Kürzel zu versehen „KW“ „BK“ und OFF zu schalten. Sowohl im Action Plan und im Event Plan können Elemente jeweils beliebig nach oben und unten verschoben werden, sodass man auch bei zwei Events nicht die Übersicht verliert.
  4. Abschließend sei noch der Hinweis gegeben, dass die extreme Einfachheit von VOXR Dinge, von denen man dachte, sie wären nötig (weil man sie aus anderen Bereichen oder anderen Tools kennt) manchmal gar nicht wirklich nötig macht: VOXR Actions und Infos sind derart schnell zusammen geklickt, dass die Entscheidung, einfach erst dann zu programmieren, wenn das Event „dran“ ist, kein großes Problem darstellt (und wegen der event-typischen häufigen Last-Minute-Änderungen von uns sogar empfohlen wird). Man muss nicht monatelang programmieren. Man kann dies in unter einer Stunde tun. Daher muss man eigentlich keine Events „auf Halde“ anlegen. – Aber wie gesagt, mit den Punkten 1-3 kann man dies auch tun, so man möchte oder muss.

Wie ist es bei Ihnen? Brauchen Sie dennoch eine Event-Verwaltung? Schildern Sie uns Ihren Fall, wir lernen immer gern dazu und bauen so etwas vielleicht, sobald wir genau verstehen, wie Sie VOXR nutzen möchten!

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
0
0

VOXR Dash ist die personalsparende Interaktions-Lösung für Kongress-Tracks, kleine Meetings und Seminare. Parallel zum Standard-Control-Panel bietet DASH eine Oberfläche, die auf nur einen einzigen Button reduziert ist. Und damit sehr einfach für die Weitergabe an andere – ohne „Anlern-Aufwand“, was wiederum die Nutzungsbereitschaft extrem erhöht.

Ein weiteres Feature von DASH ist, dass die Anleitung, wie DASH zu nutzen ist, bereits in DASH integriert ist. 

Alles, was Sie noch tun müssen, ist, die Speaker/Trainer von der Möglichkeit (oder Pflicht, je nach Ihrer Strategie) interaktiv zu werden zu unterrichten.

Dazu haben wir Ihnen bereits einen Link vorbereitet, der Ihnen hilft, den Speakern/Trainern visuell und live zu zeigen, was Sie mit ihnen „vorhaben“. Diese Website richtet sich direkt an den Speaker (für Kongresse) bzw. Trainer (für Seminar-Häuser)

Im Kern können Sie daher einfach eine einfache Botschaft schicken, wie:

„Wir möchten die Sessions / Seminare gern interaktiv gestalten. Die Teilnehmer können daher [über die App] [und/oder] [online über einen Voting-Link] mitmachen.

Sie als [Speaker] [Trainer] können an die Teilnehmer Fragen stellen, mit bis zu vier Antwort-Optionen.

Sie können die Frage einfach frei in Ihre Folien schrieben, an eine Flipchart oder sogar mündlich stellen, wie immer Sie möchten.

Die Voting-Steuerung besteht nur aus einem einzigen Start/Stop/Neu Knopf.
Sie … „

——

… –> an dieser Stelle ist nun eine Entscheidung von Ihnen als Veranstalter gefragt:
Wie möchten Sie die Voting-Steuerung verteilen?

a) Sie akquirieren Handys oder Tablets und stellen diese bereit. (Tipps: Welche Kollegen haben ungenutzte Zweit-Handys/Tablets? Oder Amazon: 100,- pro Gerät.) In diesem Fall kommunizieren Sie:

 „Die Voting-Steuerung finden Sie direkt vor Ort [an Ihrem Speaker-Pult] [in IHrem Trainings-Raum]“

b) Sie lassen die Speaker / Trainer die Voting-Steuerung mit eigenen Handys aufrufen. Dazu kleben Sie einen großen DIN-A4 Zettel direkt neben das Präsentations-Laptop, mit der Beschriftung „Live-Voting Steuerung: Geben Sie voxr.com/d/raum262 ein“ (Name beispielhaft). Dann kommunizieren Sie:

„Den Link zur Voting-Steuerung (für Ihr Handy) finden Sie direkt im Sessions Raum neben dem Laptop.“

Abschließend schreiben Sie noch:

„Weitere Informationen und ein Live-Beispiel finden Sie unter: [voxr.org/dash-speaker (für Kongresse)] [voxr.org/dash-trainer (für Seminare)].

Die Nutzungs-Rate hängt natürlich auch davon ab, wie oft Sie kommunizieren. Wir empfehlen die vier Sätze oben einfach in jede Mail zu schreiben, in der Sie es noch passend finden. Häufigere Nennung bedeutet natürlich höhere Lesewahrscheinlichkeit. Höhere Lesewahrscheinlichkeit natürlich wiederum natürlich höhere Nutzungswahrscheinlichkeit. Mindestens sollte es EINE Mail sein.

Gern stehen wir für Rückfragen zur Verfügung!

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
0
1

Sie schließen mit VOXR einen Nutzungsvertrag ab, welcher den Umfang und die Zeit der Nutzung von VOXR Accounts umfasst.

Die „Zeit“ ist entweder ein Einzel-Event (guter Start, zum Testen). Dann können Sie ab sofort Ihr Event vorbereiten und einrichten. Sie bestimmen dann einen Zeitraum von 10 Tagen, in dem Ihr Event „live“, d.h. Ihr VOXR Account mit mehr als den kostenlosen 20 Personen nutzbar ist. Eine erste einmalige Nutzung ist auch mit beliebig vielen Teilnehmern kostenfrei.

Oder die „Zeit“ ist ein Jahr. Bei Jahreslizenzen ist dieser Zeitraum statt 10 Tagen 12 Monate. Auch hier bestimmen Sie beim Kauf, wann die Jahreslizenz starten soll.

Eine Jahreslizenz kann umfassen:

  • einen VOXR Account
  • drei VOXR Accounts
  • unendlich viele VOXR Accounts

Die Accounts werden jeweils genau einer Email-Adresse zugeordnet. Dies kann eine persönliche oder Funktions-Email-Adresse sein ().

WICHTIG: Dieser Account ist ausdrücklich lizenzrechtlich VERLEIHBAR. Das heißt, Sie können einen Account mit beliebig vielen realen Personen teilen und nutzen.

In der Praxis ist jemand der „Besitzer“ dieses Accounts, kann aber einem Kollegen den Account „ausleihen“ für ein Event, welches dieser Kollege eben macht. In dieser Zeit haben Sie dem Kollegen Zugriff gestattet und erhalten den VOXR nachher „zurück“. Das ganze geht unproblematisch, da Sie sich bei VOXR nicht mit der Email-Adresse einloggen, sondern mit der Adresse (=URL) des VOXRs und ggf. Passwort, falls gesetzt. Und dies mach dann für die Leihzeit eben der Kollege.

Sollte in diesem VOXR Wichtiges passieren (entweder Updates von VOXR oder z.B. eine Namensänderung durch den Kollegen) so wird der Besitzer darüber informiert. Der Besitzer ist also immer im Bilde, was gerade mit diesem VOXR passiert und kann sich den VOXR auch stets „zurückholen“, selbst wenn er nicht mehr weiß an wen er ihn verliehen hat – er erhält ihn dennoch einfach über seine Email (mit Passwort oder PW Änderung) zurück, sollte das nötig sein.

In den Paketen mit 3 Accounts herrscht dieses Prinzip über 3 Accounts. Wie Sie sich die weiteren VOXR-Accounts, die in Ihrem Lizenz-Paket enthalten sind, einrichten, lesen Sie hier.

In den Paketen mit der „unendlich“ Option (3 Plus mit DASH oder 100 für unlimited VOXR Accounts), erhalten Sie ein eigenes Portal. Unter voxr.org/Ihre Organisation können sich dann Mitarbeiter eigene Accounts selbst anlegen. Auf Wunsch erhalten Sie als Lizenznehmer eine Mitteilung, wenn dies passiert. Nur Mitarbeiter mit bestimmten Email-Adressen können sich Accounts holen (z.B. Ihre Email-Domain oder eine Regel, die Sie vorgeben). Pro Email-Adresse gibt es nur genau einen Account. Da die Lizenz für unendlich viele Accounts gilt, kann es so keinen Missbrauch Ihrer Lizenz geben.

Mit Ihrer Lizenz erhalten Sie außerdem einen AVV nach DSGVO, der für Ihre Lizenz gilt. So sind Sie für den Fall, dass einmal persönliche Daten in Ihr Tool gelangen sollten (bei Freitext-Eingaben oder Nutzung des VOXR Info Guides) 100% DSGVO konform.

Sie finden eine Übersicht der Kosten der Lizenzen unter voxr.org/pricing (ggf. oben auf 12 Monate Flatrate klicken).

Welches Konzept zu Ihrer Organisation am besten passt, lässt sich meist am besten am Beispiel anschauen. Schreiben Sie uns – oder rufen Sie uns an: 0511 1694231.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
3
0

Falls das Adress-Element im Infoguide eine Adresse nicht übernimmt, hat dies in der Regel eine von zwei Ursachen:

  1. Das Adress-Format stimmt noch nicht haargenau. Google ist hier sehr genau, was die Adresseingabe betrifft. Bitte versichern Sie sich noch einmal, dass Sie die Adresse genauso eingegeben haben (Straße Hausnummer, Postleitzahl Ort) wie im Beispiel in unserem Info-Guide Element angezeigt.
  2. Die Adresse ist nicht navigierbar. Das kennen Sie womöglich: Ein Unternehmen gibt Ihnen für Ihr Navi eine andere Adresse, als die an der es postalisch zu finden ist. In diesen Fällen suchen Sie per google nach „Name der Location“ und „Navigationssystem“ oder „GPS-Adresse“. Oft finden Sie dann einen Hinweis auf die wirkliche Adresse. Natürlich bleib Ihnen immer auch die Option in der Location zu fragen.
Kategorien Tool-Nutzung
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
0
0

Diese Frage erreicht uns immer wieder einmal. Unser Verdacht ist, die Frage rührt daher, weil man das in typischen Online-Fragebögen (Survey Monkey und Co.) kann.

Diese Fragebögen sind für intensive Untersuchungen mit VIEL HÄNDISCHER Auswertezeit gemacht. Wenn man dort ein Freitext-Feld anfügt, so erhält man in der Auswertung all diese Freitexte und kann sie sich anschauen.

VOXR ist für Events gemacht und es muss SOFORT ersichtlich sein, was eine Umfrage aussagt.

Freitext würde bedeuten: Viel zusätzliche Information, die vernünftig und im Event handlebar verarbeitet und sichtbar gemacht werden muss, etc. Dabei müsste man entscheiden:

  • Darf automatisch alles eingegeben werden? Also auch: „Der Chef muss weg“? Oder soll editiert werden können? Dann ist es a) viel Aufwand und b) läuft man Risiko, dass Leute, die editiert wurden sich beschweren.
  • Wie wiegen die neuen Eingaben gegen die festgelegten?
  • Was ist, wenn jemand „Klima“ eingibt und jemand anders „Klimakrise“? Ist das in dem jeweiligten Kontext dasselbe?
  • Können die übrigen über die neuen Eingaben auch abstimmen? Wenn ja, dann können ja nur die, die später kamen über das neue abstimmen, sodass man gar keine relevante Aussage über die Gruppe bekommt, denn plötzlich hat man jede Menge zeitlichen Zufall in der Abfrage – plus frustrierte Diskussionen à la: „Oh, wenn ich das gewusst hätte, dann hätte ich dafür gestimmt!“
  • Oder sollen die Inhalte nur gesammelt und nicht darüber abgestimmt werden? Dann ist die Frage: Wie werden sie sichtbar gemacht? Da Sie auf dem Screen nur für ca. 10 Punkte überhaupt sinnvoll Platz haben, wo machen Sie den Cut? Was zeigen Sie nicht mehr? Und was sagen Sie denen, die sie nicht mehr zeigen?

Bestimmt ließe sich für jedes einzelne dieser Probleme eine Lösung finden. Unser Eindruck ist aber: Hier herrscht soviele Komplexität, dass wir glauben, dass die Form, die für intensive Auswertungen am Schreibtisch mit viel Zeit durchaus geeignet ist, für Events eben – soweit wir aktuell sehen können – einfach ungeeignet ist.

Noch ein Tipp: Wenn Sie aus dem Gefühl heraus ein Voting mit Freitext machen wollen ist das häufig ein Anzeigen dafür, dass eigentlich eine Smartcloud die bessere Lösung sein könnte. Diese löst eine Menge der obigen Probleme auf elegante und sehr event-tauglische Weise.

Wir sind aber offen für Lösungen. Wenn Sie eine Lösung haben, welche all die o.g. Probleme löst UND einfach zu verstehen ist für alle Beteiligten (Veranstalter und Teilnehmer) schreiben Sie uns gern!

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
0
0

Physisch geh das natürlich. Wir raten aber aus sich immer wieder bestätigender Erfahrung zunächst einmal davon ab.

Weiter unten steht, wie es machen können, wenn Sie unbedingt möchten. Hier zunächst, warum es extrem gefährlich ist:

Wenn Sie in einem beliebigen Change-Projekt x den Teilnehmern die alte UND die neue Möglichkeit geben etwas zu tun, werden sich IMMER 80 % für Version alt entscheiden. Weil wir Menschen nun mal so sind, das ist gar nicht innovationsfeindlich oder so etwas, sondern einfach menschlich.

Wenn Sie also sagen oder schreiben, „Sie können über Mikrofon oder über VOXR …“ dann haben Sie damit gerade 80 % Beteiligung verloren und wir von VOXR können unser Versprechen gegenüber Ihnen (80 % Beteiligung) nicht mehr einhalten.

Natürlich wissen wir zugleich, dass es in vielen Organisationen die Sorge gibt: „Ja, aber wir müssen doch für diejenigen, die kein Handy haben, etc.“ (vermutlich gar nicht bei Ihnen, sondern bei mit-Entscheidern).

Dahinter steht meist das Bild von ganz bestimmten Personen, die sich nachher beschweren könnten (im Gefühl der Organisatoren), dass es „ja kein Mikrofon gab“.

Wenn Sie diese Sorge nicht mildern können, dann raten wir Ihnen zu einer einfachen, aber entscheidenden Änderung:

–> Kommunizieren Sie VOXR und Mikrofon nicht parallel, sondern der Reihe nach. Zuerst NUR VOXR, so als gäbe es nichts anderes. Nach 20 Min Diskussion um die VOXR Themen herum moderieren Sie nun: „Übrigens, gibt es noch jemanden, der sich über Handy noch nicht melden konnte oder wollte?“ Hier können Sie nun die oben befürchteten Personen bedienen – und dann wieder zurück zur Digitalen Diskussion gehen.

Übrigens: Auch wenn eine digitale Frage eine Rückfrage („was genau meinen Sie“) erfordert, kann man gut dazu aufrufen, dass sich der Fragende meldet und DANN mit dem Mikro zu ihm gehen, und spezifisch zu dieser Frage nachfragen. Auch so erhält man das gute alte Mikrofon, ohne sich die bekannten Nachteile (Vielredner, etc.) einzukaufen.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
1
0

Zum „Löschen“ von Eingaben gibt es mehrere Möglichkeiten.

Meistens ist mit „Löschen“ das Zurücksetzten, resetten einer Aktion gemeint, d.h. die Einstellungen bleiben erhalten, aber es ist wieder so wie vor den ersten Tests.

Dies erreichen Sie, indem Sie unter Actions planen auf die Aktion klicken und dann auf die senkrechten drei Punkte. In diesem Tool-Menü finden Sie „Leeren“.

Manchmal ist auch das einzelne Löschen von Eingaben gewünscht. Dies geht bei Freitext-Aktionen, wenn Sie auf die Listen-Ansicht Themen gehen und dort dann auf ein Thema klicken. Es öffnen sich die einzelnen Eingaben zu diesem Thema und diese verfügen über einen Lösch-Button.

 

Kategorien Tool-Nutzung
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
0
0

Bevr wir die Lösung schreiben, hier znächst der Kontext:

VOXR ist kein Umfrage-Tool wie Surveymonkey, etc. pp. VOXR ist ein auf Live-Kommunikation (On- und Offlline-Events, Webinare) spezialisiertes Tool, dessen Stärke z.B. voxr.org/smarter-chat ist, oder auch voxr.org/infguide.

Natürlich kann VOXR auch Votings, aber eben spezialisiert auf Live-Kommunikation, sodass eben gerade nicht , wie bei klassischen Umfrage-Tools, der Teilnehmer die Aktion steuert, sondern eben der Referent.

Will man mehrere Fragen stellen, ist man wieder bei einer klassischen Umfrage, die man auch per Email hätte schicken können, d.h. die Frage stellt sich, welchen Mehrwert dies für das Event bringt.

Daher gibt es zwei Lösungen:

  1. Wenn man eigentlich Survey Monkey will, sollte man Survey Monkey nehmen. Man kann die Teilnehmeransichten von Umfrage-Tools einfach in den VOXR Infoguide integrieren und hat so a) VOXR für Live-Fragen und b) das Umfrage-Tool wie man es gewohnt ist (allerdings natürlich auch mit den Nachteilen von Umfragetools, mit der Datenschutzfrage, etc.)
  2. Als Workaround kann man in jedem Menüpunkt des Infoguides eine Action aus dem Actionplan integrieren. Das geht über Infos planen / VOXR Aktion aus Plan integrieren. (Zuvor muss die Action, die man im Infoguide spielen will im Action Plan angelegt worden sein).
    Die ist zum Beispiel für Feedbackfragen sehr praktisch. Man kann diese anlegen, jedoch noch nicht freischalten. Wenn dann die Fragen beantwortet werden sollen, schaltet man sie im Info-Plan (!) frei.
    ACHTUNG: Für integrierte Aktionen gilt der Schalter Action aus/live NICHT, d.h. diese Aktionen sind so lange offen, wie Sie im Infoguide sichtbar sind.
Kategorien Tool-Nutzung
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
1
0

Es gibt zwei Passwort-Ebenen in VOXR.

  1. Das klassische Admin-Passwort. Hiermit schützen Sie den Admin-Bereich und die VOXR-Ergebnisseite. Wenn Sie Ihr Passwort ändern möchten, gehen Sie rechts oben auf das Zahnrad und dort zu „Passwort“. Dort geben Sie Ihr neues Passwort ein und speichern es.
    Falls Sie Ihr aktuelles Passwort vergessen haben und es zurücksetzen möchten, schreiben Sie eine kurze Mail an , bitte mit dem VOXR Namen und von der E-Mail-Adresse, die zum VOXR gehört.
  2. Ein (optionales) Teilnehmer-Passwort. Es gibt unter „Infos planen“ in den dortigen Einstellungen (also nicht den allgemeinen Einstellungen, sondern denen unter „Infos planen“) die Möglichkeit ein Passwort für die Teilnehmer zu vergeben. Wenn Sie dies wieder entfernen wollen, löschen Sie die drei Punkte, die Sie dort sehen und löschen Sie auch im Bestätigungsfeld alles heraus. Dies entfernt das Passwort.
Kategorien Tool-Nutzung
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
1
0

Zunächst einmal ist wichtig, dass Live-Voting Tools und Umfrage-Tools zwei grundsätzlich verschiedene Anwendungen sind.

Umfrage-Tools wie Survey-Monkey u.v.m. bedienen den Bedarf nach
a) komplexen und intensiven Fragestellungen und
b) höchster Personalisierung (also gerade NICHT Anonymisierung, sondern das Gegenteil)
c) bei einer Usability, die nicht so wichtig ist, da der Link geklickt wird (nicht eingegeben) und das Beantworten in der Zeit des Users gemacht wird, also nicht zeitkritisch ist.
d) mehrere Fragen auf einmal.

Umgekehrt bedient VOXR als Live-Voting Tool den Bedarf nach
a) extrem klarer Nutzerführung, welche sofort und unmissverständlich blitzschnell funktioniert, auch in Stresssituationen für den Nutzer (der Nachbar "hat" es schon, er noch nicht ... macht er etwas falsch ...? Solche Gedanken dürfen gar nicht erst entstehen, der Link muss kurz sein, das Handling extrem einfach).
b) garantierte Anonymität (nur dann erreicht man hohe Beteiligung und gute Qualität)
c) Darstellung von Fragestellungen, die live und unter Stress sofort verstehbar sind, und die man beantworten kann, ohne lange Nachdenk-Zeit zu haben.
d) Konzentration und Fokussierung auf genau eine Frage pro Zeit (ein Live-Publikum braucht EINEN Call-to-Action, damit es sich maximal beteiligt).

Der Fokus des Designs und der Programmierung liegt bei VOXR daher auf Live-Interaktion von der Bühne zum Publikum und zurück und hier ist VOXR unschlagbar. 

Darüber hinaus stellt VOXR aber auch rudimentäre Umfrage-Funktionen zur Verfügung, beispielsweise für Feedback-Bögen, Messen, Pausen-Umfragen und ähnliche Event-Anwendungen.

Hierbei kommt eine geniale Verbindung zwischen VOXR Infoguide und VOXR Actions zum Tragen: Sie können jede Action in einem Menüpunkt des Info-Guides ausspielen.

So gehen Sie vor: 

1. Legen Sie all Ihre Umfrage-Fragen im Action-Plan als einzelne Actions an. 
2. Gehen Sie nun für jede Frage in den Info-Plan und fügen Sie einen Menüpunkt hinzu. Wählen Sie dabei "VOXR Action (aus Plan) einbetten"
3. Wählen Sie nun pro Menüpunkt eine der zuvor angelegten Umfrage-Actions aus.
4. Schalten Sie Ihren so eingebetteten Umfrage-Fragen zum gewünschten Zeitpunkt frei.
5. Voilá: Sie haben Ihren "Umfrage-Bogen" auf dem Handy.  

Achtung: Sie sehen im Control Panel des Tools immer nur die gerade in Ihrem Action-Plan ausgewählte Action. Die übrigen Actions, die unter den Menüpunkten im Info-Guide erscheinen, werden aber gleichzeitig ebenfalls ausgespielt und recorded. Sie sehen sie nur eben nicht alle gleichzeitig im Backend. 

Um eine best. Action zu sehen, und / oder die Ergebnisse downzuloaden, klicken Sie im Action-Plan auf diese Action (und aktivieren Sie sie hiermit orange). Dann können Sie über die drei Punkte ganz rechts das Ergebnis als Grafik oder xls downloaden.

Wie gesagt: Dies ist nicht Survey-Monkey und will und soll es auch ausdrücklich nicht sein. Es ist aber eine Umfrage-Funktion, welche ohne die vielen Datenschutz- und Komplexitäts-Probleme von Survey-Monkey auskommt, in den meisten Fällen nicht nur ausreicht, sondern sogar noch einfacher und flexibler ist - und zudem noch ein Live-Voting-Tool, mehrere, darunter sehr innovative, Q&A Tools, ein Smarter-Chat Tool u.v.m. mitbringt.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
0
0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zum Verständnis, wie VOXR-Jahreslizenzen und Accounts grundsätzlich  funktionieren, lesen Sie hier.


Jahreslizenzen mit mehreren Accounts

Wenn Sie ein größeres Flatrate-Paket gebucht haben, sind darin mehrere VOXR-Accounts enthalten, z.B. bei Flat 3 (3 Accounts).

Diese Accounts und die damit verknüpften VOXR können zeitgleich und vollkommen unabhängig von einander betrieben werden. Sie können die VOXR-Namen, das Branding, die Actions und Inhalte, sowie die Sprache gänzlich individuell einstellen.

Alle Lizenz-VOXR verfügen über den gleichen Funktions-Umfang, dieser ist im bestellten Abo-Paket beschrieben.

So erhalten Sie die weiteren Lizenz-VOXR:

  1. Bitte bestimmen Sie, auf welche Email-Adressen die weiteren Lizenz-Accounts angelegt werden sollen. Sie haben dazu verschiedene Optionen:
    1. Sie verwenden Funktions-Emailadressen, z.B. , .
    2. Sie verwenden eine neue Email-Adresse einer realen Person aus Ihrer Organisation.
    3. Sie verwenden die Email-Adresse eines bestehenden FREE-VOXRs, dieser wird dann automatisch zu einer Vollversion upgegradet und wir fügen ihn zu Ihrem Abo-Vertrag hinzu.
  2. Gehen Sie zu voxr.org/de/lizenzvoxr und legen Sie die weiteren VOXR-Accounts dort eigenständig an.
  3. Wir sowie der neue Account-Inhaber werden automatisch darüber benachrichtigt, Sie brauchen nichts weiter zu tun.

Können die weiteren Lizenz-VOXR auf dieselbe Email-Adresse registriert werden, wie der erste Account?

Nein, das geht aus technischen Gründen nicht. VOXR ist so aufgebaut, dass für jeden weiteren Account unterschiedliche VOXR angelegt werden müssen und diese müssen auf unterschiedliche Email-Adressen registriert sein.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
1
0

Oh ja, und nicht nur das: VOXR löst die zentrale Problematik von Hybrid-Events, nämlich:

Die inhärente Getrenntheit der Gruppen. Man fühlt sich als Online-Zuschauer einfach nicht wirklich als Teil der Live-Gruppe. Es wird immer wieder gesagt: „Wir hier im Raum“, „Sie da draußen im Internet“.

Dieses trennende Gefühl kann VOXR erheblich verbessern. Denn: Sowohl die Zuschauer „draußen“, als auch die Zuschauer „im Raum“ rufen auf Ihren Handys (!) VOXR auf. Damit haben Sie jetzt als Veranstalter eine entscheidende technische Verbindung zwischen den Welten geschaffen.

Beide Gruppen nutzen für Information und Interaktion das Handy. Das heißt:

a) beide Gruppen bekommen dieselben Informationen, zu selben Zeit (über den voxr.org/de/infoguide) und

b) beide Gruppen interagieren auf die gleiche Weise und zur gleichen Zeit und gleichberechtigt mit der Bühne (über alle Interaktionstools von voxr.org/de/tools),

Das ist insbesondere bei „Fragen aus dem Publikum“ interessant. Statt mit den beiden veralteten Methoden „Mikrofon“ und „Chat“ zu arbeiten, können Sie die mehrfach preisgekrönten voxr.org/smart-questions nutzen und wirklich mit einer Community sprechen, bei der es keinen Unterschied mehr macht, wo die Frage herkommt.

Die Vorteile sind also riesig. Achten Sie aber auf folgendes:

Wenn Sie gleichzeitige Aktionen von Raum- und Online-Zuschauern machen wollen (was wir aus den o.g. Gründen dringend empfehlen, es lohnt sich absolut), dann sollten Sie auf die Verzögerung beim Streaming achten. Das gilt für alle Interaktionen, aber besonders bei Wahlen bei Mitgliederversammlungen.

Leider haben viele Streamings (egal ob von Dienstleistern oder von YouTube) bis zu 30 Sekunden Verzug bei der Aussendung. Das heißt: Die Moderation kommt beim Streaming mit etwas Pech erst 30 Sekunden später an, als im Raum. Das wäre ja nicht schlimm, aber: Der VOXR hat KEIN Delay. Für ihn sind Raum und Online ja gleichberechtigt. Er öffnet und schließt Votings daher z.B. ungefähr gleichzeitig, egal ob im Raum oder Online. Damit laufen dann Moderation und das, was auf den Handys passiert so weit aus einander, wie der Time-Lag (Verzögerung) des Streamings eben ist.

Die einfachste Lösung hierfür ist, schlicht kein klassisches Streaming zu verwenden (das einfach zu oft den Nachteil der Verzögerung hat, und Sie können das schlecht oder nur aufwendig testen).

Stattdessen „senden“ Sie in ein Webinar „hinein“. Das heißt: Sie setzen ein Webinar auf und senden Sie Video-Summe aus dem Raum über die USB Schnittstelle in das Webinar (fragen Sie dazu einen Technik-Experten vor Ort). Das Webinar erkennt das Signal wie eine Kamera und Sie können es als „Kamera“ im Webinar auswählen.

Webinare haben eine Verzögerung von 0,5 – 1,5 Sekunden und das ist nicht nur tolerierbar, sondern ganz wunderbar für eine Übertragung eines interaktiven Events.

Warum nimmt man dann nicht gleich überall Webinare? Ja, das fragen wir uns auch … Nein, im Ernst: Der Grund ist, dass Streamings mehr Daten transportieren und damit Bild und Ton liefern, mit dem Sie Symphonien auf Häuserwände projizieren können und es sieht immer noch gut aus. Allerdings kommt werden die meisten Veranstaltungen eben nicht auf Häuserwände projiziert, sondern auf dem Laptop geguckt und auch keine Symphonien übertragen, sondern meist Sprache. Für beides sind Webinare optimiert.

Das gilt sogar dann, wenn Sie das VOXR Reverse-Hybrid Prinzip verwenden und das Webinar wieder per Beamer in den Raum zurück ausstrahlen. Selbst dann reicht die Qualität locker noch aus, und in der Abwägung zu einer Zeitverzug ist es die weitaus beste Lösung.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
0
0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nein. Hier die Gründe

  1. Das Ziel von VOXR ist die Schaffung von gemeinsamen Interaktions-Erlebnissen. Jeder leistet zwar seinen individuellen Beitrag , aber danach werden genau diese individuellen Beiträge ja zu einem großen Ganzen zusammengefügt. Hier wäre es kommunikations-gegenläufig, wenn man das gemeinsam erhaltende Ergebnis nun wieder individualisiert anzeigen würde.
    VOXR ist keine App für die Einzelperson, davon haben Ihre Teilnehmer mehr als genug auf dem Handy. VOXR ist eine Anwendung, die – richtig eingesetzt – Gemeinschaft schafft und das gemeinsame Anzeigen des Ergebnisses gerade nicht auf dem individuellen Handy trägt dazu bei
  2. Wenn man das Ergebnis auf dem Handy zeigt, lenkt man den Fokus auf das Handy. Tatsächlich soll es aber ja nach dem Ergebnis auf der (Online-) Bühne weiter gehen. Daher ist es klug, schon das Ergebnis auf der (Online-) Bühne (=Screensharing) zu zeigen und nicht den Fokus auf das Handy zu lenken.
  3. Die Darstellung auf dem Handy ist sehr schwer kontrollierbar. Da es tausende unterschiedliche Screenvarianten gibt, wird das Ergebnis zwingend anders aussehen. wenn Sie nun das Ergebnis beschreiben und sagen: In der Mitte sieht man sehr schön … dann kann das auf dem Handy womöglich gar nicht die Mitte sein (oder erst mit Scrollen), etc. Wenn Sie dagegen ein Ergebnis allen zeigen, können Sie sicher sein, dass wirklich alle dasselbe sehen und über dasselbe reden.

Uns ist bewusst, dass „der Markt“ die Frage dennoch stellt. Und es ist denkbar, dass wir etwas übersehen. Daher die Bitte: Prüfen Sie die beiden o.g. Gründe, sollten Sie einen Grund sehen, den wir noch nicht sehen, warum eine Anzeige auf dem Handy in einer best. Situation doch sinnvoll sein mag, schreiben Sie bitte an: .

Kategorien Tool-Nutzung
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
0
0

Dass Sie Fragen oder Votings nicht sehen, die Sie erwarten (stattdessen aber womöglich andere) liegt dies in der  Regel daran, dass Sie mit eingebetteten Actions arbeiten, d.h. Sie haben die Actions in den Info-Guide eingearbeitet.

Um Ihnen Ergebnisse zu zeigen, muss der VOXR wissen, welche Ergebnisse Sie sehen möchten. Dies ist bei Verwendung von Fokus-Actions, d.h. ohne Info-Guide Einbettung, auch ganz klar und sofort verständlich: Was im Action Plan orange vor-ausgewählt ist, wird im Control-View angezeigt, so weit, so gut.

Wenn Sie nun aber Actions in den Info-Guide integrieren, so werden die Actions dort, im Info-Guide, immer ausgespielt, denn: Nur so ist es auch möglich, im Info-Guide mehrere unterschiedliche Actions zu integrieren, die alle parallel Eingaben annehmen können.

Während aber die Eingaben immer funktionieren, kann der VOXR natürlich immer nur für eine Action zur Zeit die Ergebnisse anzeigen. Welche Action Sie betrachten wollen, sagen Sie dem VOXR dadurch, dass Sie im Action Plan die Action, deren Ergebnisse Sie sehen möchten, orange auswählen.

Kategorien Tool-Nutzung
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
1
1

In sehr seltenen Fällen kann es beim Testen in sehr kleinen Gruppen vorkommen, dass bei Wortwolken Wörter nicht getrennt erscheinen, sondern sich seltsam auf einem Fleck „tummeln“.

VOXR hat den unter Programmierern weltweit als mit Abstand best-angesehensten Word Cloud Algorithmus implementiert. Dieser stellt die Wörter grafisch auf einer Oberfläche dar. Er wird sowohl für einfache Basic Clouds eingesetzt als auch für die SMART Cloud.

Zugleich ist in der weltweiten Programmierer-Community leider auch bekannt, dass dieser Algorithmus in sehr seltenen Fällen bis dato unerklärliche Wortüberlappungen kreiert.

Das Problem gibt es seit 2017 und bis heute hat die weltweite Programmier-Community zu diesem Algorithmus noch keine Lösung gefunden.

Dies kann damit zusammenhängen, dass es so selten auftritt, dass man sehr schwer die Bedinungen studieren kann, unter denen es passiert.

Nach allem, was man weiß, sind aber in jedem Fall nur Fälle betroffen, bei denen es weniger als eine Handvoll Geräte gibt, von denen aus eingegeben wurde.

In großen Gruppen (für welche die Wordclouds ja gedacht sind) ist das Problem bisher nicht aufgetreten (es ist möglich, dass sich ein, zwei Wörter mal irgendwo überlappen, aber nicht im entferntesten so dramatisch, wie bei dem hier beschriebenen Problem.

Natürlich könnte man einen anderen Algorithmus verwenden. Tatsächlich ist es aber so, dass der Algorithmus im Grunde eine Art „Google unter den Wortdarstellungs-Algorithmen“ ist. Es gibt natürlich andere Algorithmen für die Websuche – und ebenso für die Darstellung von Wordclouds. Leider haben die dann andere Nachteile, sodass wir in Abwägung des sehr seltenen Phänomens und der übrigen Stabilität im Event-Betrieb glauben (und durch Erfahrung auch wissen), dass die Vorteile dieses Algorithmus so gross sind, dass Sie diese unangenehme, aber nur selten und nur bei kleinen Gruppen auftretende Nebenwirkung weit überwiegen.

Da das natürlich ultimativ nicht befriedigend ist, beobachtet VOXR die weltweite Entwicklercommunity zu diesem Thema weiter intensiv und wird Lösungen unmittelbar implementieren, sobald sie jemand gefunden hat. Darüber hinaus freuen wir uns über jede Zusendung, bei der das Problem auftritt. Je mehr Fälle wir sehen, je leichter werden sich u.U. die Muster erkennen lassen, bei denen es auftritt und das wäre dann nicht weit weg von der Lösung.

Bis dahin können wir Ihnen leider nur diese Nachricht geben und hoffen, dass Sie – genau wie andere Kunden auch – bei dauerhafter Nutzung sehen, dass die Fälle entweder gar nicht mehr oder eben extrem selten auftreten und nur dann, wenn die Teilnehmerzahl extrem klein ist.

Kategorien Tool-Nutzung
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
0
0

Wer ein Event plant, denkt über Arbeitsteilung nach und da ist natürlich die Frage: Wie teilt man z.B. die VOXR Bedienung auf.

Hier sind mehrere Aspekte wichtig:

  1. Technisches Teilen

Ein technisches „Doppelt-Aufrufen“ des Control Panels mit zwei verschiedenen Browsern scheint beim Testen zunächst einmal möglich zu sein und ist es auch.

Allerdings: Die beiden aufgerufenen Panel synchronisieren sich nicht.

Das heißt: Wenn in einem Panel zum Beispiel nach Klick auf Action starten der Button Organe leuchtet, leuchtet er im zweiten Panel nicht (obwohl die Action gestartet ist, wie man an den Handys sieht).

Das heißt:

  • Gleichzeitiges Bedienen geht technisch nicht.
  • Squentielles  Bedienen dagegen schon. Beispiele:
    – Während einer Fragesession soll ein Redakteur übernehmen (s.u)
    – Zwei Trainer wechseln sich ab
    – Jemand verantwortet den ersten Teil einer Mitgiederversammlung,
    jemand anderes die Wahlen.

Wichtig:

Es gibt nebem dem Control Panel 3 weitere Ansichten, welche sehr wohl auch parallel gefahren werden können. Diese decken typische Arbeits-Teilungs-Settings ab:

a) Moderatoren-View voxr.com/m/IhrVOXRName (als m statt c) Hier können Sie Moderator:inn:en per „Favoriten“ Auswahl Fragen „zuspielen“

b) Preview: voxr.com/preview/IhrVOXRName (also preview statt show) Hier können sie dauerhaft die Ergebnisanzeige anzeigen, unabhängig davon, ob sie gerade auch für Zuschauer live geschaltet ist. Diese Ansicht kann man zum Beispiel auf einen Monitor vor einem Panel geben, so dass das Panel schon weiß, was kommt, bevor es das Publikum weiß.

c) Election: voxr.com/e/IhrVOXRName: Hier können Sie Registrierungen für authentifizierte Wahlen verwalten. So kann jemand per Control Panel die Veranstaltung fahren, während jemand anderes im Hintergrund ggf. noch Nach-Registrierungen überwachen kann.
Außerdem ist dieses Panel auch eine gute Kontrolle für die Wahlkommission.

2. Organisatorisches Teilen

Wie also teilt man ganz praktisch mit den o.g. Bedingungen die Arbeit während des Events am Besten auf?

Hier gibt es unterschiedliche Anwendungsfälle:

a) VOXR Bediener und Redakteur vs Bediener und Moderator
Hierzu ist erst einmal zu wissen, dass durch die VOXR SMART Questions Technologie DEUTLICH weniger redaktionelle Arbeit überhaupt nötig ist. Welche Fragen wichtig sind, ergibt sich von ganz alleine. Ein Zensieren ist nicht nötig. Das aus alten Zeiten bekannte durchsuchen von langen Fragelisten ist ebenfalls nicht nötig.
Dasselbe gilt für Voted Questions, auch hier muss man nicht redigieren.
In beiden Fällen empfehlen wir die Arbeitsteilung: Moderator moderiert, VOXR Bediener klickt, so wie der Moderator moderiert: „Ich sehe in der Themenwolke, dass viele Teilnehmer über Elektromobilität sprechen möchten, können wir hierzu bitte eine Frage bekommen?“

Unsere Empfehlung ist – aus unserer Erfahrung: Entscheiden Sie, ob dem Bediener, im Zusammenspiel mit dem Moderator, Prokura gegeben wird, aus den Themen, die der Moderator ja schon vorgibt (siehe Beispiel oben) nun eine Frage auszuwählen (was man wirklich eigentlich nicht verkehrt machen kann). Oder, alternativ, ob Sie dem/r Redakteur:in, der/die nicht loslassen kann, dann sagen: Gut, ich zeige Ihnen, wie Sie Fragen live schalten, und dann übernehmen Sie das.

Einige Moderatoren bedienen VOXR auch einfach selbst, ohne einen externen Bediener.

b)  Regie und Moderator:
Zwar empfehlen wir, bei Fragesessions wirklich mittels SMART Questions auf das Publikum auszurichten (es gibt nachweislich hervorragende Feedbacks, je mehr man wirklich Publikumsfragen Raum gibt).
Zugleich wissen wir, dass viele Kunden auch klassische Podien mit nur gelegentlichen „Einfwürfen“ vom Publikum machen möchten. Für diesen Zeck eignet sich das Setup mit der Moderatoren-Ansicht. Die Moderatoren rufen diese auf Ihrem Handy auf. Die Bediener / Redakteure können dann den Moderatoren Frage „zuspielen“, in dem Sie sie per Sternchen im Contropanel favorisieren.

c) Wahl-Durchführung und Registrierungsüberwachung: Siehe Buchstabe c oben.

 

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
0
0

Wenn in der Ansicht der einzelnen Inputs (das ist die Ansicht mit dem Uhr Icon) Aussagen ausgegraut werden, kann das zwei Gründe haben.

Entweder, Sie haben diese Aussage einmal „abgehakt“.

Oder VOXR hat das schon für Sie gemacht, automatisch.

Das macht der SMART-Algorithmus dann, wenn die Aussage ein „Unwort“ enthält.

Sehr viele Unwörter bringt VOXR automatisch schon mit (Fäkalien, Sexualbegriffe, derogatives) Sie können aber auch selbste welche erzeugen, in dem Sie auf den Button vor einem ungewünschten Thema in der Themenliste unten im Controlpanel (bei Auswahl: SMART Cloud) klicken.

Auch können Sie ausgeblendete Themen (und damit auch ausgeblendete Äußerungen) wieder reaktivieren. Dazu wählen Sie die Ansicht [OFF] (in der Leiste, wo Sie aktuell gerade die Uhr gewählt haben) und klicken dort wiederum auf den grauen Button vor dem Themenwort.

Dort stehen alle Themen, die automatisch ausgeblendet werden, entweder, weil sie in der globalen Vorlage von VOXR waren, oder weil Sie sie selbst „aus-geklickt“ haben.

Zur Ihrer Erleichterung bei der schnellen Moderation im Live-Event werden dann auch alle Äußerungen zu dem Thema automatisch ausgegraut, sodass Sie leichter „gute“ Fragen/Kommentare finden, wenn es schnell gehen muss (und im Event sollte es schnell gehen, denn das erzeugt Unmittelbarkeit und Echtheit für das Publikum).

WICHTIG: VOXR lässt Ihnen dabei die volle Macht: Sie können „Off“-Themen wieder anschalten, einfach per Klick auf den Button vor dem off-Word.

Kategorien 8-1-8, Tool-Nutzung
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
0
0

Ja, absolut. Wählen Sie dazu Neue Action / Feedback / SmartCloud und bitten Sie die Leute, die Stadt einzugeben, aus der sie kommen und sie sehen in der Wortwolke die Schwerpunkte.

Manche Veranstalter haben die Idee, dies auch auf einer Map darzustellen. Dies ginge technisch zwar, ist aber aktuell nicht verfügbar. Aus unserer Sicht wäre es „ganz nett“. Da es aber viele Features gibt, die wir noch bauen möchten, wird dies in absehbarer Zeit eher nicht kommen. Allerdings ist die Wirkung beim Publikum auch dieselbe, ob es eine Map oder eine Wortwolke ist, hat dieselbe Aussagekraft und daher denselben Efffekt beim Publikum.

Hier noch zwei Tipps, wenn Sie eine solche Aktivität machen möchten:

1.

Wägen Sie ab, was diese Aktivität tatsächlich an Wertschätzung gegenüber dem Publikum bringt.

In manchen Situationen (bei überregionalen Kundenevents, Kongressen u.ä.) kann es sehr wertschätzend sein, dass jeder sich in der Wolke wiederfindet.

Als Nebeneffekt zeigen Sie hiermit, dass Sie als Veranstalter Menschen aus vielen unterschiedlichen Orten zusammenführen können, was Ihren Status hebt.

Umgekehrt jedoch, wenn Sie z.B. eine Unternehmensveranstaltung machen, bei der Sie interne einladen, dann besteht die Gefahr, dass Sie etwas ungeliebtes noch verstärken: Es könnte nämlich sein, dass der Ort der „Zentrale“ riesig ist und alle anderen sehr klein. Das würde das häufig in Unternehmen gefühlte Ungleichgewicht zwischen „Zentrale“ und „Satelliten“ u.U. noch verstärken. Dies hängt aber natürlich von Ihrer Firmenkultur ab.

2.

Wenn Sie die Aktivität als „Ice-Breaker“ geplant haben: Dieser Ice-Breaker ist definitiv besser und wertschätzender, als z.B. „Was haben Sie gefrühstückt.“

Wenn Sie noch wertschätzender starten wollen, können Sie auch das verwenden, das wir standardmäßig einsetzen: Wählen Sie „Fragen aus dem Publikum“ und dann SMART Q&A. Dann moderieren Sie: „Welche Frage treibt Sie im aktuellen Marktumfeld (/zu unseren Produkten/zur Zukunft unserer Firma/etc.) um?“

Sie erhalten so eine mit künstlicher Intelligenz erstellte Wortwolke, die Ihnen zeigt, welche THEMEN im Publikum vorherrschen, ohne die einzelnen Rückmeldungen zu zeigen. Diese Aktivität kommt in unserer Erfahrung beim Publikum immer extrem gut an und ist auch für den gesamten Verlauf der Veranstaltung extrem hilfreich (wir merken, dass z.B. Speaker den ganzen Tag über auf diese Wolke und die Interessen des Publikums zurückkommen und so durch eine einzige einfache Aktivität zu Beginn schon viel mehr Bindung zum Publikum entsteht).

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
0
0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Fragen zu AuthVote / authentifizierten Abstimmungen und Wahlen


Ja, wir bieten Sonderkonditionen für bestimmte Organisationen. 

  • Gesellschaftliche Hilfsvereinigungen ohne politische Agenda. Das heißt z.B. Rotes Kreuz, Johanniter und ähnliche, sofern es sich um den direkten Hilfsverein handelt (d.h. keine Dachverbände – zu Dachverbänden unten mehr!
  • Patienten-Vereinigungen (von Patienten, die unter einer Krankheit leiden, oder deren Angehörigen) – auch hier: Keine Dachverbäden, aber: Zu Dachverbänden siehe unten mehr.
  • Amateur-Hobbyverbeide mit Amateur im wirklich unbezahlten Sinn, also: Alle Sport- und /oder Kulturvereine u.ä. Von Vereinen mit Profi-Mannschaften erbitten wir dagegen den Standardpreis.

Eine übergreifende Vergünstigungen erhalten Dachverbände: Sie können als Dachverband (also Landesverband oder Bundesverband) eine VOXR Agentur-Jahreslizenz zu 2900,- erwerben. Sie erhalten dann 3 eigenständige VOXR die Sie binnen 12 Monaten auch an Ihre Untergruppen und Mitgliedsverbände/Mitgliedsvereine verleihen dürfen.

Keine Vergünstigungen erhalten:

  • Landes-/Bundes-Verbände, Parteien, Berufs-Verbände, Interessens-Verbände, etc. pp.

WENN Sie wie oben genannt qualifiziert sind, erhalten Sie den Nachlass wie folgt:

  • Geben Sie im Angebot /Bestellung einfach den Action Code verein ein. Sofern Sie den o.g. Bedingungen entsprechen, erhalten Sie unmittelbar 50 %.

ACHTUNG: Dieser Nachlass gilt NUR für die VOXR Software, NICHT für die Komplett-Service-Pakete ActiveVirtual360 und SmartMemberMeeting360.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
7
1

VOXR ist speziell für gleichzeitige Nutzung ausgelegt. Unsere Programmierer bauen alles, was auf den Handys stattfindet, extra extrem klein, damit genau das möglich ist, egal ob online (wo jeder „sein eigenes Internet“ hat) oder auch in Präsenz (wo alle durch nur wenige Leitungen müssen).

So oder so gilt:

  1. 1000 Personen gleichzeitig sind in jedem Paket enthalten und für den VOXR-Server kein Problem.
  2. VOXR kann auch mehr Teilnehmer versorgen, dann allerdings in der Spezialversion voxr.org/hp, welche  auch TV-Anwendungen wie für den SWR und dem RBB abdecken.Hier gilt ein spezielles Pricing, bitte fragen Sie dies an unter .

ACHTUNG:

>> Bevor Sie sich um mehr als 1000 TN sorgen, lesen Sie diese wichtige Unterscheidung für Online-MITGLIEDERVERSAMMLUNGEN.

Oftmals haben Vereine und Verbände deutlich mehr als 1000 Mitglieder, das heißt aber nicht, dass Sie mehr als 1000 VOXR-Zugänge brauchen (!)

Die Erfahrung zeigt, dass – obwohl technisch viel leichterer Zugang besteht – dennoch nicht wesentlich mehr Teilnehmer kommen, als zu Präsenz-Zeiten.

WICHTIG DAHER: Kalkulieren Sie nicht nach Mitgliedern, sondern:

  1. Verschicken Sie die Einladungen zur Online-/Hybrid-MV über Ihr bisheriges Standardverfahren für Präsenzveranstaltungen. Setzen Sie eine Deadline für die Anmeldung (es stimmt zwar, dass Sie rechtlich am Ende jeden auch noch spontan zu lassen müssen, diese Sonderfälle kann man aber praktisch vernachlässigen).
  2. Nach der Deadline haben Sie ein Bild. Kommen Sie unter 1000 Teilnehmer? Dann können Sie über die MV über den Standard-VOXR machen. Kommen Sie über 1000 TN, dann steht Ihnen VOXR HP für bis zu 10.000 TN bereit.
  3. An die angemeldeten Teilnehmer schicken Sie nun die eigentliche Abstimm-Registrierung per VOXR (und liegen dann höchstwahrscheinlich weit unter 1000). Nachzügler können problemlos nachregistriert werden.

Fazit: Mit VOXR haben Sie die volle Flexibilität. Aller Erfahrung nach werden Sie aber nicht mehr als 1000 TN für die eigentliche Mitgliederversammlung benötigen.

Ein letzter Punkt:

Für Online-Veranstaltungen oder Hybrid-Veranstaltungen mit bis zu 400 TN vor Ort in der Location müssen Sie sich über Internet wenig Sorgen machen.

Aber 400TN an einem physischen Ort (also nicht online, sondenr in einer Location) empfehlen wir bei Nutzung von Online-Tools wie VOXR über die Planung des Thema Internets genauer nachzudenken. Unterstützung dazu finden Sie hier:   –> voxr.org/wifi-advisor. (noch einmal: Für ONLINE-Veranstaltungen ist das NICHT nötig).

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
3
0

Nein.

Zum einen ist VOXR seit vielen Jahren gerade darauf spezialisiert anonyme Interaktion zu ermöglichen und hat dieses Spezialwissen und diese Spezial-Erfahrung auch beim Thema geheime Wahlen eingebracht. Gerade deshalb werden wir gebucht, weil die Geheimheit maximal sicher gestellt ist.

Zum anderen ist das Problem: Wenn Sie in einer Veranstaltung zunächst namentlich abstimmen, dann aber, aufgrund einer Forderung nach geheimer Wahl (die in den meisten Satzungen enthalten ist) umschwenken müssen auf „geheim“ – wie will man dann a) ermöglichen und b) den Teilnehmern erklären, dass nun dasselbe Handy, das gerade noch namentlich zugeordnet werden konnte nun plötzlich geheim ist? 

Tipp: Nicht immer, aber oftmals ist es einfach noch ein Überbleibsel aus alter Zeit, dass man namentlich wählen will. Man denkt: Das ist ja viel einfacher als Geheim. Das stimmt allerdings mit dem Übergang zu Online eben nicht mehr: Da das mühsame eintüten, einwerfen, aufmachen, auszählen ja komplett entfällt ist es vom Aufwand und von der Zeit her völlig egal, ob Sie namentlich oder geheim wählen.

Wenn Sie zwingend namentliche Abstimmungen brauchen sind hier zwei Lösungen:

a) Bei genügend kleinen Gruppen (bis ca 20) bekommen Sie das entweder per Handheben im Video hin, oder durch die „Handheben“-Funktion, welche die meisten Live-Video-Systeme haben. Ob das DSGVO-rechtlich hinhaut und welche Verträge sie dazu mit dem Video-Anbieter bräuchten sollten Sie prüfen.

b) Bei größeren Gruppen: Verwenden Sie zwei Tools. Eines für die namentliche Abstimmung (wenn Sie denn unbedingt sein muss) und eines für die geheime, hierfür ist VOXR wie gesagt Spezialist.

Kategorien AuthVote / Wahlen
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
1
0

Ja, das ist möglich. Mehr noch: Durch einen einzigartigen Prozess ist das auch geheim möglich.

Wenn Sie die Wähler*innen-Liste per Excel-Tabelle hochladen, können Sie optional in einer zweiten Spalte jeweils hinter der Email-Adresse angeben, wie das Stimmgewicht ist.

Das heißt, wenn Email x Faktor 5 hat, zählt jede Stimme, die sie abgibt fünffach.

Wenn man aus fünf Kandidaten drei auswählen kann, so kann dieser Teilnehmer also insgesamt 3 Mal „klicken“, dadurch aber (wegen des hinterlegten Faktors) insgesamt 15 Stimmen abgeben.

Allerdings: Er kann nicht 13 Stimmen so und 2 Stimmen so abgeben. Also auch nicht: 2 Ja, 3 Nein.

Sondern (in diesem Beispiel) immer nur in den 5er Blöcken: Entweder 5 Ja, oder 5 Nein, oder eben wie oben beschrieben bei Mehrfachauswahlen.

Q: Aber … wie kann es geheim sein, wenn E-Mail-Adressen hochgeladen werden?

A: Das geht durch den einzigartigen VOXR AuthVote Registrierungsprozess.

Q: Was ist der Unterschied zwischen Stimm-Gewichtung und Stimm-Übertragung.

A: Bei der Übertragung geht es darum, stellvertretend für einen anderen Wahlberechtigten (mit wiederum beliebigen Stimmgewicht) abzustimmen. Dies löst sich am besten durch ein zweites Gerät. Mehr dazu lesen Sie hier.

Kategorien AuthVote / Wahlen
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
2
1

Achtung: Hier geht es um Stimm-Übertragung. Dies ist abzugrenzen von Stimmgewichtung.

Zur Stimm-Übertragung sind 3 Aspekte wichtig:

1.Wahrscheinlichkeit, dass Stimmübertragung überhaupt nötig ist.
2. Sicherstellung eines rechtlich sauberen Übergangs von einer Person auf eine andere (ohne, dass Doppelwahlmöglichkeiten entstehen)
3. Was ist, wenn jemand nicht nur für jemand anderen, sondern auch noch für sich selbst abstimmen soll?

Ad 1. Wahrscheinlichkeit des Auftretens:

Stimm-Übertragungen kamen in der Off-Line Welt immer mal vor, weil eben nicht jeder zum Veranstaltungsort fahren konnte oder wollte. Online dagegen ist es sehr, sehr viel unwahrscheinlicher, dass jemand sagt: „Genau da, zu diesem Zeitpunkt, kann ich nicht.“ Das heißt, die Wahrscheinlichkeit ist wesentlich kleiner. Im Umkehrschluss könnte man so womöglich auch rechtfertigen, zu sagen: Ja, Übertragungen sind möglich, aber maximal können 2 juristische Personen von einer Real-Person vertreten werden (das wird unter 3 wichtig).

Ad 2. Sauberer Übergang vom Abgebenden zum Vertreter

Während man in der Offline-Welt ein unterschriebenes Formular benötigte, um Doppelwahlen zu vermeiden, ist dies online nicht mehr nötig. Der Registrierungs-Link, unter dem die Wahlberechtigung für jede*n Wähler*in vergeben wird, ist technisch nur einmal nutzbar. Das heißt,

  • eine Vervielfältigung von Wahlberechtigungen ist von vorn herein ausgeschlossen.
  • die Übertragung (Delegierung) einer Stimmberechtigung auf eine andere Person erfolgt, je nach Wunsch und Registrierungs-Zustand:
    a) Sollte noch kein Wahl-Code durch die abgebende Person generiert worden sein, dadurch dass der Überträger seine Registrierungs-E-Mail an den Vertreter weiterleitet. Dieser kann sich dann mit dieser Email authentifizieren und bei der Abstimmung die Vertretung übernehmen.
    b) sollte durch die abgebende Person bereits ein Wahl-Code generiert worden sein, dann dadurch, dass der Abgebende seinen Code dem Vertreter gibt. (In dem seltenen Fall, dass der Abgebende zuvor mit diesem Code auch schon ein Gerät authentifiziert hat, bittet der Abgebende die Wahlleitung um De-Authentifizierung, damit der Vertreter sich mit dem dadurch freigewordenen Code an einem seiner Geräte anmelden kann.)

Ad 3. Vertretung durch jemanden, der auch selbst wählt
a) Wenn die Stimme an jemanden übertragen werden soll, der zugleich selbst Wähler*in ist, dann ist die einfachste Lösung hierfür : Ein zweites Gerät. Das heißt, ein zweites Handy, welches dann für den freigeschaltet wird, für den man wählt. So ist völlig klar, wer wie wo was wählt. Dazu braucht der ausführende Wähler nur den Link oder Code des übertragenden Wählers, d.h. den, für den er wählt.

In der Regel haben Menschen heutzutage ein Zweit-/Alt-Handy. Oder ein Tablet. Oder noch einen Laptop (plus Desktop-Computer), oder, oder … Dazu kommen die Geräte von Partner, Kindern, Nachbarn, etc. Geräte sind heutzutage selten ein Problem. Und: Wer dennoch kein Zweit-Handy hat, kann ja ablehnen, die Übertragung zu übernehmen (er ist ja nicht verpflichtet dazu, noch hat der Abgebende ein Recht darauf, dass eine bestimmte Person das Wahlrecht zwingend übernimmt).

b) Technisch ginge statt einem Zweit-Handy auch die Simulation mehrerer Geräten in mehreren Browsern. Für die Versierten ist das prima. Aber für die nicht so Versierten ist die Ansage: „Nutzen Sie ein weiteres Gerät“ vermutlich einfacher und klarer.

c) Eine weitere, etwas trickreiche, Alternative ist möglich, wenn Sie KEINE Stimmgewichtungen haben, und zugleich voraussetzen, dass ein Überträger immer gleich dem Ausführenden stimmt. Unter dieser Annahme können Sie das Feature Stimmgewichtungen einsetzen, um tatsächlich Stimmübertragungen abzubilden. Allerdings: Stimmgewichtungen sind nicht auftrennbar. Bei mehreren Geräten können Sie dagegen durchaus mit einem Gerät „Nein“ wählen und mit dem anderen „Ja“. Daher ist die oben zuerst genannte Alternative (mehrere Handys) die sauberste.

WICHTIG: Bitte lesen Sie auch die pragmatische Antwort hier: https://voxr.org/de/vote-transfer-2/

Kategorien AuthVote / Wahlen
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
1
0

Zunächst einmal: Sehr gerne und zwar mit zwei Angeboten:

a) Mit dem Interaktions-Tools VOXR für Abstimmungen und Q&A.
und (optional):
b) Mit dem Veranstaltungs-Komplett-Service ActiveVirtual360

Die aktuellen Preise finden Sie unter: voxr.org/de/pricing-wahlen

Diese FAQ beschreibt, wie Sie am schnellsten herausfinden, ob und/oder welches Angebot zu Ihnen passt. Natürlich sind wir auch für individuelle Fragen da, aber die hier beschriebenen Schritte sind der mit Abstand schnellste Weg herauszufinden, ob „es passt“:

  1. Testen Sie in jedem Fall zuerst das VOXR Wahl- und Abstimmungs-Tool AuthVote unter voxr.org/free-authvote. Dies dauert keine 20 Minuten und beantwortet Ihnen Ihre technischen und Ablauf-Fragen viel schneller als jedes FAQ es könnte.
    Das Tool ermöglicht mit dem Zusatzumodul AuthVote authentifizierte, geheime Wahlen. Es ist gemacht für Self-Service, das heißt, Sie nutzen es selbst, um die Wähler*innen einzuladen, damit diese sich dann registrieren und über das Handy wählen können.
    Dabei können Sie auch testen, wie es sich als WÄHLER anfühlt.
    UND: Sie können – wenn Sie wollen – auch einmal mit dem Vorstand live wählen, das ist alles im kostenfreien Tool (bis 20 Teilnehmer pro Tag) enthalten.
  2. Danach haben Sie ein tiefes Verständnis und hohe Sicherheit zu wissen, wie exakt es funktioniert – und können bei internen Rückfragen kompetent Auskunft geben.
    Womöglich haben Sie jetzt auch schon den Vorstand überzeugt. Ohne aufwendige Powerpoint und zig Rückfragen. Sondern einfach praktisches Tun in der Sitzung selbst. Plus: Sie sind auf dem Weg so fit (d.h. sicher im Tool) zu werden, dass Sie diese frage beantworten können:
  3. Entscheiden Sie dann noch optional: Wollen Sie den Verbandstag selbst mit dem Tool und einem zusätzlichen Live-Video-Tool, das Sie selbst haben, einsetzen?a) Falls ja, können Sie buchen und loslegen! Tests sind dabei immer kostenfrei mit inkludiert. Und unser Support bei Fragen ebenso.b) Falls nein, und Sie – wie viele – sich noch ein bisschen unsicher fühlen, einen ganzen Verbands-Tag erstmals online zu machen können Sie auf unsere Expertise mit Live-Online-Veranstaltungen zurückkommen, die wir im Live-Event-Komplett-Paket ActiveVirtual360 anbieten:
    Mit einem innovativen Online-Tagungs-Hotel. Mit innovativer, vereinfachter Planung und mit kompetenter Moderation durch den Tag.
    Dabei führt Tim Schlüter durch den Tag, d.h. er begrüßt, interviewt Vorstände und/oder Kandidaten und führt zusammen mit dem Wahlleiter und/oder Vorstand Wahlen und Abstimmugen durch. Tim Schlüter übernimmt dabei stets den kommunikativen, führenden Part, der Co-Moderator den fachlichen Teil, „an die Hand genommen“ und geführt von Tim Schlüter.
    Die Planung des Tages fand dabei auch schon mit Tim Schlüter statt, so dass keinerlei Briefing nötig ist, der Moderator war von Anfang an bei dem Projekt dabei und weiß daher haargenau, was wann warum mit wem „dran“ ist.
    In den Verbandstag können optional Sponsoren und/oder Workshops eingebaut werden.
  4. Testen Sie uns auch hier! Es gibt im Paket ActiveVirtual360 drei intensive Planungs-Consulting Meetings, ebenfalls moderiert von Tim Schlüter. Damit Sie herausfinden können, ob Konzept, Moderation und Zusammenarbeit zu Ihnen passt, ist das erste Planungs-Meeting 100% kostenfrei.
    Das heißt, wir planen 45min lang im Team Ihren Live-Online-Verbandstag. Und zwar im „großen Konferenzraum“ unseres Online-Tagungs-Hotels, so dass Sie auch hier gleich wissen: Wie funktioniert das, wie fühlt sich das für Teilnehmer und für Referenten an. Wie ist die Moderation? Wie wird der Ablauf genau sein?
  5. Entscheiden Sie über ActiveVirtual360: Erst in den Tagen nach dem ersten Planungs-Meeting müssen Sie entscheiden ob Sie mehr wollen, d.h. mit uns den Verbandstag machen wollen. Dabei können Sie entscheiden, ALLES mit uns zu machen, nur VOXR AuthVote selbst einzusetzen, oder auch gar nichts mehr mit uns zu machen, Sie sind komplett frei.

Wir würden uns freuen, Sie auf dem Weg zum Live-Online-Verbands-Tag zu unterstützen!

Hier finden Sie weitere Fragen und Antworten:

 

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
1
0

Das VOXR Wahl-Tool verlangt für Wähler einen Authentifizierungs-Code, den diese zuvor erhalten haben.

An echten authentifizierten Abstimmungen können nur die Teilnehmer teilnehmen, die zuvor einen Code eingegeben haben.

Aber: Alle anderen Interaktionen und Informationen, die Sie über VOXR machen können, können auch Gästen zugänglich gemacht werden. Diese wählen beim Aufruf des VOXRs einfach „Gast“.

Probieren Sie es selbst auf dem Handy aus: Geben Sie ein.

–> voxr.com/wahlbeispiel

Authentifizierung

 

Kategorien AuthVote / Wahlen
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
1
0

Absolut. Genau genommen ist das sogar der beste Einstieg in Ihre Recherche zu VOXR AuthVote für Wahlen.

Tests mit bis zu 20 Personen pro Tag sind kostenfrei, wenn Ihnen VOXR AuthVote gefällt, dann buchen Sie später für Ihre reale Wahl einfach ein Lizenz-Paket.

Für die kostenfreien Tests starten Sie unter voxr.org/de/free-authvote. 

Unter FAQ und Tools können Sie nach jedem Test einen Reset der Registrierungen machen und eine weitere Test- (oder später Real-Wahl). Auch die Abstimmungen die Sie gemacht haben, können Sie resetten, um wieder „bei Null“ anzufangen. So können Sie So können Sie beliebig oft Test-wählen.

A B E R:

Wir warnen dringend davor, mit der späteren Wählergruppe selbst zu testen. Testen Sie lieber in ANDEREN Gruppen.

Warum?

Testwahlen in der eigentlichen späteren Wählergruppe tragen das enorm hohe Risiko der kommunikativen Verwirrung. Es gab einen Fall, wo der Veranstalter es „gut meinte“ und im Vorhinein allerlei Tests und Vorübungen mit der gesamten Wählergruppe machte. Diese wusste nachher nicht mehr: Bin ich nun noch authentifiziert? Muss ich mich noch mal authentifizieren? Was war ein „Authentifizierungs-Test“ und wo begann die Wahl, etc. pp. Aus Erfahrung lieben Teilnehmer VOXR für Abstimmungen und Wahlen. Aber Sie hassen es, als Test-Material verwendet zu werden und man wird Ihnen nachher sagen: „Das war kompliziert“ (obowohl es, wie Sie sehen werden, gar nicht kompliziert ist).

Merke: Entgegen der Intuieion hilft ein Test nicht sondern ein Test verschlimmer es.

Bedenken Sie: Es gibt auch keine Tests vor Bundestags oder Landtagswahlen.

Natürlich möchten Sie sicherstellen, dass „alles glatt“ läuft, keine Frage. Hierzu folgende Anregungen:

  1. Testen Sie nach Herzenslust in ANDEREN Wählergruppen (Familie, Bekannte, Vorstand, Kollegen, etc.). Dort bekommen Sie ein Gefühl: Hat die Wahl geklappt? Dann wird sie auch in der eigentlichen Gruppe klappen – und zwar ohne Tests! Oder gab es Rückfragen? Wenn ja: Welche? Hier können Sie durch die richtige erste Vorab-E-Mail gegensteuern.
    Wir verbessern auch die FAQ für Wähler immer weiter. Sagen Sie uns, welche Fragen Ihre Test-Gruppen hatten und wir bauen es in die FAQ für Wähler ein. Manchmal ändern wir sogar Teile des Prozesses, um Dinge noch klarer zu machen.
  2. VOXR macht seit 2015 Votings. So lange beschäftigen wir uns schon mit User-Führung. Seit 2015 haben Kunden (verständlicherweise) Sorge, dass Teilnehmer „nicht reinkommen“. Seit 2015 sind aber auch schon hunderte VOXR-Aktionen gelaufen, problemlos.
  3. Die Hauptherausforderung ist nicht das Abstimmen/Wählen an sich. Sondern der Authentifizierungs-Prozess. Votings kennt jeder aus dem Fernsehen von Jauch, man kann sich das vorstellen. Authentifizierung ist neu.
    Alle erfolgreichen VOXR AuthVote Nutzer haben Folgendes gemacht:
    Starten Sie den Authentifizierungs-Prozess eine Woche vor der Live-Online-Wahl und stellen Sie sich auf 10 % E-Mails/Telefonanrufe ein.
    Sie haben dann 1 Woche, in der Sie alles in Ruhe klären können.
    Alle klassischen Fragen + die Antworten dazu finden Sie direkt im Tool.
    Am Wahltag selbst war dann jeder schon mal im Tool. Es gibt aber Menschen, die zwischendurch Cookies gelöscht haben und Ähnliches. Für diese müssen Sie bei Hilferufen dann ggf. noch einmal das Gerät de-authentifizieren (Siehe im Controlpanel Wahlen/Tools, Hilfe/De-Authentifizieren)–> Natürlich werden Rückfragen kommen.
    –> Aber: Diese Rückfragen lösen Sie nicht durch Tests. Sie würden mit Tests kommen und ohne. Aber Tests stiften zusätzliche Verwirrung. Daher der Rat von oben: Testen Sie, ja! Aber mit einer ANDEREN Gruppe.Rückmeldungen derer, die es so gemacht haben, finden Sie hier: voxr.org/de/online-mv-praxisberichte.
Kategorien AuthVote / Wahlen
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
1
1

Das Themen Rederecht und Anträge sind Online eine weit größere Herausforderung als Offline.
VOXR unterstützt Sie mit innovativen Lösungen.

Herausforderungen:

Während Offline die Teilnehmer, die kommen, teils überraschend viel Geduld haben, im Raum zu bleiben, wenn Vielredner beginnen und nicht enden, ist dies online nicht der Fall.

Zudem kann man Vielredner offline mit Murren und Körpersprache stoppen kann, sind all diese Grenzen online nicht gegeben. Das heißt, es geht unendlich voran.

Das heißt: Ließe man übliche Rede-Vorgänge online zu, hätte man sehr schnell schlicht keine Teilnehmer mehr im Video-Raum. Und damit wären keine Wahlen mehr möglich oder ungültig.

Zudem kann man ab 10-15 Teilnehmern das digitale Hände-Heben moderativ nicht mehr zuverlässig verwalten. Das heißt, man übersieht Hände leicht, was zu Beschwerden führen würde.

Selbst wenn man das aber könnte (alle Hände sehen), müsste man irgendwann eine Auswahl treffen, welche Hände man freischaltet und welche nicht. Das aber wird denjenigen, die man nicht freischaltet nicht gefallen und man ist wiederum im Beschwerde-Risiko.

Wenn man es aber schaffte alle sprechen zu lassen, so hätte man (siehe oben) entweder keine Teilnehmer mehr in der Veranstaltung oder die Veranstaltung wäre morgen früh erst fertig (vermutlich beides).

In Summe kann man sagen: Die offline üblichen Verfahren sind Online schlicht nicht möglich. Es braucht neue Verfahren.

Lösung:

  1. Moderator/Vorstand/Präsidium/Kandidaten/ reden nach Regie-Plan. Im Video und Ton. Der Reihe nach, jeder immer dann, wenn er dran ist.
  2. Das Publikum ist nicht zu sehen (das wäre ab 5 Teilnehmern schon chaotisch, denken Sie an Ihre täglichen Videokonferenzen)
  3. Das Publikum nutzt das Handy nicht nur zur Wahl, sondern auch für Q&A und das „Rederecht“. Zu gezielten Zeiten werden die Handys „von Geisterhand“ (also der Regie) von Wahl auf Q&A umgeschaltet und die Teilnehmer können Input geben. Dieser wird per künstlicher Intelligenz nach den häufigsten Themen sortiert. Der Moderator kann die Themen wählen und Vorstand / Kandidaten mit ausgewählten Fragen aus dem Publikum konfrontieren. Diese Methode ist DEUTLICH demokratischer, transparenter, spannender und hilfreicher, als alles, was bisher offline gemacht wurde. Sie dämpft außerdem Saboteure und zeigt schnell, was die wirkliche Mehrheitsmeinung im Raum ist.
    Hier mehr dazu. voxr.org/de/smarter-chat
    Rechtlich gesehen geben Sie jedem Gehör. Sie entscheiden aber darüber, wie Sie die Relevanz von Beiträgen bewerten und darauf reagieren. Dies muss der Wahlleitung überlassen bleiben. Die SMART Cloud stellt dazu ein Mittel da, welches wie gesagt für mehr Transparenz sorgt als dies bisher, offline, der Fall war.
  4. Für Anträge sollten Sie eine Frist VOR der Versammlung setzen. Bis SPÄTESTENS zwei Tage vor der Versammlung müssen die Anträge per E-Mail bei Ihnen eingegangen sein.
    Dann können Sie noch reagieren, im Vorstand abstimmen, was Sie damit machen, ob Sie öffentlich darauf antworten oder einzeln, etc.
    Für Anträge IN der Live-Online-Versammlung selbst gilt dasselbe wie oben dargestellt.
    Übrigens: Sie können Anträge – egal ob last-minute oder geplant – sehr schön im Infoguide transparent darstellen.

 

Kategorien AuthVote / Wahlen
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
1
0

Man kann den Ablauf einer Wahl / Abstimmung als 6 Schritte verstehen, die sich, erfahrungsgemäß in 2 bis 8 Wochen, je nach Satzungsfristen umsetzen lassen:

  1. Sie testen VOXR. Einzeln. Im Team. Im Vorstand/Präsidium.
    Siehe dazu die FAQ: voxr.org/de/ufaq/testen.
    Danach bestellen Sie.
  2. Sie schicken ein Safe-the-Date raus: „Wir werden eine Wahl/Abstimmung/Verbandstag machen und zwar am…, um…“ Sie kündigen hier nur an: „Details zur Live-Video-Location, zum Online-Wahl-Tool und zum Ablauf folgen“. Das sichert Ihre Einladungs-Frist.
  3. Sie entscheiden, wie Sie weiter mit VOXR arbeiten möchten, d.h. wollen Sie die Sitzung selbst durchführen oder Event-Service-Unterstützung von VOXR. (Hier steht wie Sie dazu vorgehen)  Falls Sie den Verbandstag mit dem ActiveVirtual360 Paket begleitet bekommen möchten, haben Sie zwei weitere Abstimmungs- und Consulting-Termine mit uns um die Online-Versammlung genau vorzubereiten. Wenn Sie das Tool selbst nutzen, entfällt das natürlich.
  4. Sie entscheiden über Antragsfristen, Ihr Video-Live-System, etc. und informieren Ihre Teilnehmer über allgemeines zur Wahl entsprechend.
  5. Eine Woche vor dem Live-Termin schicken Sie aus IHREM System eine Vorab-Mail an die Wahlberechtigten mit dem Hinweis, dass sie nun bald von Ihrem „Wahlpartner VOXR hören werden“ (Textvorschlag ist im VOXR-Tool).
  6. Sie laden die Emails der Wahlberechtigen zu VOXR hoch und klicken nach Prüfung auf SENDEN. Jetzt erhalten alle Wahlberechtigten die Einladung, sich zu registrieren. Dabei erstellen die Teilnehmer sich selbst einen geheimen Wahlcode (den weder Sie noch wir kennen) und melden sich auch bereits am Handy an.
    Für diese Phase sollten Sie Support bereitstellen, d.h. jemand sollte Email und Telefon im Blick haben. Welche Fragen typisch sind, haben Sie vorher beim Testen schon herausgefunden.
    Wir stehen Ihnen, praktische in Ihrem Rücken, zur Seite.
    Die Teilnehmer haben allerdings unter JEDEM Registrierschritt auch einen Link zur Teilnehmer-FAQ.
    Zudem können SIE auf ein eigenes Organisaatoren-FAQ zugreifen, um etwaige Fragen zu beantworten.
  7. Wahltag. Hier holen die Teilnehmer nur noch Ihre Handys raus, legen Sie neben Ihren Rechner (auf dem das Live-Video läuft) und voilá: Sie wählen, live online!
Kategorien AuthVote / Wahlen
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
2
0

Das Wahlmodul VOXR AuthVote bietet insgesamt 4 Optionen mit folgenden Effekten für die Wähler:

  1. Offline-Authentifizierung,
    Dieser Modus ist für Wahlen in einer realen 3D-Location gedacht, das heißt, in den meisten Fällen wohl erst nach Corona wieder. Gewählt wird hier natülrich auch Online, live per Handy und damit -zigfach schneller als bei Wahlen mit Stimmzetteln und dazu wesentlich transparenter, da Ergebnisse sofort grafisch aufbereitet sichtbar werden. Hier stellen Sie als Veranstalter echte Papier-Losnummern zur Verfügung, welche Teilnehmer ziehen und auf diese Weise geheime Wahlzugänge erhalten (weil niemand außer dem Wähler weiß, welchen Wahlcode er gezogen hat)
  2. Online-Authentifizierung
    Hierbei wird die „Verlosung“ von Wahlberechtigungs-Codes wie unter 1. dargestellt nun online abgebildet:
    Die Wähler erhalten eine E-Mail mit einem persönlichen Link zu einer Website. Dort generieren sich einen Wahl-Berechtigungs-Code. Dies können sie beliebig oft wiederholen und entscheiden selbst, welchen Code-Vorschlag sie am Ende annehmen möchten. Somit weiß auch hier nur der Wähler selbst, welchen Code er sich selbst (!) gewählt hat. Die Geheimhaltung ist so auch hier gesichert. Der vom Wähler ausgewählte Code wird dann – getrennt vom Wähler – als „wahlberechtigt“ im System hinterlegen. Die persönliche Registrierungsseite dieses Wählers wird dagegen nun gesperrt, sodass er sich keine weiteren Wahlberechtigungen holen kann. Fall – optional – Stimmgewichtungen hinterlegt wurden, enthalten die abgespeicherten Codes auch gleich das Stimmgewicht.Wie es nach der Registrierung und dem „Ziehen“ des Wahlberechtigungs-Codes weitergeht kann vom Wahlveranstalter vorab eingestellt werden:

    a) „Brief“-Wahl
    Hier kann der/die Wähler*in sofort nach dem „Ziehen“ des Wahl-Berechtigungs-Codes (siehe oben) wählen. Das Verfahren ist somit sehr ähnlich einer Briefwahl, nur dass es per E-Mail statt per Brief funktioniert.

    b) Online-Live-Wahl
    Hier wird der/die Wähler*in aufgefordert, ein Wahl-Gerät (zumeist das Handy) für eine Live-Mitgliederversammlung vorzubereiten, d.h. sich mit dem gerade gezogenen Code auf dem Wahlgerät (Handy) freizuschalten. So ist eine Vielzahl der Wähler*innen bereits angemeldet, wenn die Live-Online-MV per Videokonferenz startet. Da das Wahlgerät das Handy ist, gibt es keine Verwirrung mit dem Video-System, kein schwieriges Hin- und Her-Schalten, keine „Verlorengehen“, sondern einfach eine klare Führung der Wahl.

    c) Kombi-Wahl: Vorab- oder Live
    Hier wird dem/der Wähler*in überlassen,  zu entscheiden, ob er bereits vorab wählen will – oder sich für die Online-Live-Wahl vorbereiten, aber erst dann und dort wählen möchte.
    Dies hat gleich drei Vorteile:
    Erstens muss man keine unterschiedlichen E-Mail Verteiler bauen,
    zweitens muss man Live nicht Ergebnisse mühsam händisch zusammenführen, sondern es ist alles schon live zusammengeführt und
    drittens: Man hat viel weniger Support-Aufwand mit Wählern, die nun doch das eine oder das andere wollten, obwohl sie es vorher womöglich andersherum angegeben hatten. All das fällt weg, Sie haben stattdessen eine einfach Wahl und der/die Wähler*in entscheidet, was er / sie möchte.

    Anmerkung:
    Wenn Sie selbst VOXR kostenfrei live testen: Bei Briefwahl und Kombiwahl legen Sie die Abstimmungen zunächst unter dem Actions planen an. Danach integrieren Sie jeweils eine Abstimmung unter einen Menüpunkt in den Infoplan. Dazu gehen Sie unter Infos planen auf PLUS und dann „VOXR Action aus Plan integrieren“

Kategorien AuthVote / Wahlen
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
0
1

Das kommt darauf an. Bei Briefwahlen ist die Zahl nahezu unbegrenzt.

Bei Live-Wahlen sind 500 Teilnehmer in der Standard-Version kein Problem. Mittels einer Spezialversion können wir auch weit mehr Teilnehmer live ermöglichen. Bitte schreiben Sie uns dazu eine Mail mit Ihren Wünschen.

 

Kategorien AuthVote / Wahlen
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
0
0

Klare Antwort: VOXR unterstützt Sie mit all unseren Kräften, damit Ihre Wahl erfolgreich wird!

Allerdings war und ist es nicht das Ziel von VOXR, das Produkt möglichst kompliziert zu machen, damit wir Sie für möglichst viel Geld möglichst viel unterstützen können. Das Ziel von VOXR war vielmehr, die Bedienung und Beschreibung, d.h. FAQs so klar zu machen, dass Sie idealerweise gar keine Unterstützung benötigen.

Damit Sie wissen, was wir meinen, starten Sie am besten damit, VOXR AuthVote für Wahlen kostenfrei live  zu testen. Dann bekommen Sie ein Gefühl dafür, wie wenig Unterstützung nötig ist.

Weil das Produkt so klar und einfach ist, können wir zu Bürozeiten (09-17.00) jederzeit kostenlos für Sie da sein.  Rufbereitschaft außerhalb von Bürozeiten können Sie zum Preis von 180,- die Stunde hinzubuchen.

Darüber hinaus gibt es auch die Möglichkeit eine Wahl-Voll-Service:
Hier betreuen Sie nicht nur technisch, sondern wir bilden von Anfang an mit Ihnen das Wahlteam, das den Ablauf für die besondere Herausforderung „Online-Wahl“ mit viel Erfahrung und dem Wissen aus Online-Wahlen anderer Verbände für vorbereitet und daher alle „Überraschungen“ ins Vorfeld legt – und ausräumen.

Wir besprechen genau,

  • wie Sie am besten an die Wahl herangehen,
  • wie Sie Vielredner vermeiden, Vorstandberichte spannend und nicht langweilig gestalten
  • … und vieles mehr.
  • … und wir klären den exakten Ablauf am Tag
  • … und moderieren das Event (natürlich zusammen mit Ihrem Vorstand und dem Wahlleiter)

Mehr dazu unter: voxr.org/de/govirtual-association

Kategorien AuthVote / Wahlen
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
1
0

Nein.  Aber:

  1. Das wäre auch nicht sinnvoll, denn es gibt unzählige unterschiedliche Anforderungen an Videokonferenz-Systeme.
  2. VOXR will gerade NICHT wertvollen Platz am Bildschirm wegnehmen und die Videokonferenz kleiner machen, denn das würde z.B. auf Tablets, Chromebooks u.ä. sehr schlecht funktionieren. Vielmehr macht VOXR das, was es bei einem Offline Event mit Bühne auch machen würde: Es macht aus dem Handy eine Wahltool. Das hat viele Vorteile:
    a) Video-Konferenz und Wahltool sind klar getrennt und auf allen Bildschirmen nutzbar.
    b) Es gibt keine Verwirrung, weil manche Menschen einen 48 Zoll Monitor und andere ein kleines Tablet haben, die Wahl ist überall gleich
    c) Man kann die Wahl nicht anfechten (Ungleichheit der Wahl-Darstellung, wie sie sich zusammen mit Videosystemen zwingend ergäbe wäre eine Anfechtungsgrund. Dieser entfällt mit VOXR)
    c) Man kann das Handy schon vor der Live-Konferenz freischalten lassen und so einen viel saubereren Wahlprozess aufsetzen, bei dem Rückfragen zur Registrierung in Ruhe eine Woche vorher abgearbeitet werden können, sodass man am Tag selbst nur Rückfragen zur Video-Teilnahme behandeln muss.
    u.v.m.

Machmal kommt die Frage auch, ob es nicht zu viel verlangt sei, dass die Teilnehmer zwei Geräte bräuchten?
Hierzu ist wichtig zu wissen,
a), dass die Durchschnittszahl der Geräte der Deutschen deutlich über zwei liegt.
b), man sich ein Handy vom Partner, Kind, Nachbarn, Freund leihen kann
c), notfalls natürlich auch ein Gerät reicht, wenn man mit dem Browser switcht. Das heißt, es wird niemand ausgeschlossen, nur weil er kein zweites Gerät hat. Diejenigen, die ein zweites Gerät haben ist es aber so unendlich viel einfacher. Und für Sie heißt das: weniger Support.

Mehr zu den Vorteilen des Second-Screen-Prinzip von VOXR (und den Nachteilen anderer Lösungen) unter voxr.org/de/ufaq/integration

Kategorien AuthVote / Wahlen
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
1
0

Das ist eine Fangfrage, oder? 😉

Im Ernst: Nein, das darf man natürlich gar nicht sehen. Das ist eine der einzigartigen Eigenschaften von VOXR: Noch nicht einmal wir oder unsere Admins können sehen, wer was gewählt hat – und das soll auch genau so sein. Und noch mehr: Der Wähler spürt bei der Registrierung auch, dass das so ist, weil wir die Geheimheit aufzeigen und verdeutlichen. Dadurch entsteht viel Vertrauen.

VOXR steht seit 2015 für maximale Anonymität der Nutzer. Dies sorgt übrigens auch für bestmögliche Rechtssicherheit in Sachen DSGVO.

Nun stellt sich für manchen die Frage:

Könnte man mit VOXR nicht auch personalisiert wählen?

Hier ist die Antwort: Mit der aktuellen Software nicht. Wir sehen aktuell auch noch keinen vernünftigen Weg, wie man Teilnehmern glaubhaft vermitteln könnte, dass man eben noch den Teilnehmer identifizieren konnte, nun aber plötzlich, z.B. weil jemand die Geheimheit der Wahl gefordert hat, soll das in Minuten wieder aufzuheben sein. Selbstverständlich geht das technisch. Aktuell fragen wir uns, ob nicht manch einem Wähler hier das Vertrauen fehlen würde. Daher bietet VOXR aktuell nur geheime Wahlen an.

Haben Sie Gedanken oder Ideen dazu? Dann schreiben Sie uns gern unter .

Kategorien AuthVote / Wahlen
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
1
0

Unter dem Button FAQ/Tools/Statistik finden Sie zwei Formen von De-Authentifizierung:

  1. (Komplette) De-Authentifizierung: Diese verwenden Sie, um nach Test-Wahlen ALLE Teilnehmer wieder zu de-authentifizieren und somit eine (neue) Testwahl zu starten.
    Achtung: Es gibt zwei De-Authentifizierungen: Einzeln und Komplett. Sie brauchen die komplette De-Authentifizierung.
  2. Zurücksetzen (= Leeren) der einzelnen Wahl-Actions: Hierzu klicken Sie im Action-Plan auf die entsprechende Action und dort dann auf die drei Punkte. Dann klicken Sie „leeren“.
    Achtung: Dies müssen Sie für ALLE Actions einzeln machen, in denen sich Inhalte befinden und die Sie wiederverwenden möchten.
Kategorien AuthVote / Wahlen
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
1
0

Einer der Faktoren, die VOXR erfolgreich gemacht haben, ist unsere Beratung, auf die wir stolz sind

Wegen der Corona-Pandemie gibt es allerdings eine deutlich erhöhte Nachfrage und damit natürlich auch erhöhten Beratungs-Bedarf.  Dies erfordert von uns die Entscheidung, wem wir wie in diesen Zeiten am besten helfen.

Dazu gehören auch Telefonate. Allerdings hat sich gezeigt, dass diese oft unpraktisch sind, wenn nicht vorher all diejenigen Fragen anderweitig geklärt sind, die man anderweitig klären kann – so dass für eine Telefonat nur noch die wirklich kniffeligen Fragen übrig bleiben und wir damit vielen Kunden bei den kniffeligen Fragen persönlich helfen können, statt wenigen Kunden bei Fragen, die sich auch per Mail, FAQ, Video-Training, etc. klären lassen (und das meist sogar besser als telefonisch). 

Für Erst-Interesserenten haben wir dafür folgendes Corona-Verfahren:

  1. Wenn Sie ein „nur“ ein Wahl-Tool“ only suchen. Das heißt, zur Selbst-Nutzung zusammen mit Ihrer Video-Konferenz, also z.B. mit Zoom, GotoWebinar, Streaming-Anbieter, etc. dann folgen Sie folgendem Verfahren:
    1) Lesen Sie voxr.org/smm
    2) (Optional) Suchen Sie Ihre offenen Fragen im Volltext unter voxr.org/wahlen-faq (z.B  Stimmgewichtung, Stimmübertragung, Server, etc.)
    3) WICHTIG: Testen Sie VOXR-SMM (für die Interaktion oder Wahl im Event) unter voxr.org/free-authvote
    4) –> Schreiben Sie uns dann die konkreten Fragen, die nach 1., 2. und 3. noch übrig sind in eine Email.
    Wir antworten meist binnen weniger Stunden auf Emails.
    5) –> Wenn wir feststellen, dass Ihre Frage „kniffeliger“ ist, dann rufen wir Sie direkt an und nehmen uns Zeit für Sie, um die Frage wirklich gut und intensiv zu klären.

    2. Wenn Sie nicht nur eine Wahl-Software zur Eigennutzung buchen möchten, sondern wir Ihnen Ihre Mitgliederversammlung für und mit Ihnen durchführen sollen, d.h., inkl. aller Technik, inkl. Bedienung, hochsicheres Ablaufkonzept, VOXR, Moderation (zusammen mit der Tagungsleitung), Video-Tagungs-Centre, intensiver Vorabberatung, Tipps aus unserer Erfahrung mit Online-Mitgliederversammlungen  usw.
    Dann:
    1) Schauen Sie unter: https://voxr.org/de/smartmembermeeting360 
    2) Wenn Ihnen das zusagt, schauen Sie das kostenlose Online-Training: https://voxr.org/de/webinar-wahl-recording
    3) Wenn Sie für diese Form der Mitgliederversammlung offen sind, lesen Sie unter  voxr.org/de/ufaq/proposal/ was es kostet und vor allem: Wie wir Sie vollkommen kostenfrei sehr intensiv beraten.
    –> die intensiven, echten Online-Video-Beratungen (keine Verkaufsgespräche) sind nur möglich, weil wir unsere Kunden bitten, sich Basis-Informationen schon von der Website zu ziehen, damit wir dann wirklich professionell mit Ihnen nach vorn gehen können – und so sehr saubere rechtsichere und die Delegierten begeisternde Wahlen hinbekommen, wie Sie sie hier nachlesen können: voxr.org/online-mv-praxisberichte
Kategorien AuthVote / Wahlen
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
1
0

Ja und nein.

Eine einmal abgesendete Einladungs-Email ist abgesendet. Diese können Sie singulär nicht mehr „zurückholen“. Sie können ihr auch die Wahl nicht mehr verbieten. Diese kann jetzt wählen. (Wir hatten aber auch noch keinen Fall, wo eine Mail „zuviel“ geschickt wurde.)

Ergänzen können Sie dagegen sehr wohl. Wenn es zum Beispiel Neumitglieder gibt, oder anderweitig jemand „vergessen“ wurde, können Sie beliebig (eine oder mehrere) weiter(e) Excel-Listen mit Email-Adressen hochladen, die dann zu den Mitgliedern hinzugefügt werden und ebenfalls zur Registrierung eingeladen werden.

Kategorien AuthVote / Wahlen
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
1
0

Für diese beiden unterschiedliche Fälle mit unterschiedlichen Lösungen:

  1. Code verloren

Dies ist bisher noch nicht vorgekommen. Und hier liegt die Lösung auch nicht im Wiederfinden (denn weg ist weg, s.u.), sondern in der Vorbeugung und Aufklärung:

Wir sorgen im Registrierungsablauf durch Hinweise und kleine technische Raffinessen)dafür, dass Wähler*innen sich den Code aufschreiben, drucken, mailen oder downloaden.

Und wir sagen an den entsprechenden Stellen dazu: Lieber/r Wähler*in: Dieser Code ist wie Ihre Stimmkarte. Wenn die Offline weg war, konnten Sie auch keine neue bekommen, denn das würde Doppelwahl ermöglichen. Hüten Sie Ihren Code wie Ihren Augapfel, wir helfen Ihnen dabei, klicken Sie jetzt Drucken, Aufschreiben, „sich selbst mailen“ oder Downloaden.

Da dies so deutlich ist, geht die Wahrscheinlichkeit eines wirklichen Code-Verlustes gegen null und ist bisher in der Praxis auch noch nicht vorgekommen. Wenn es aber das erste Mal vorkäme, so wäre völlig klar, dass der/die Wähler*in in der – im Prozess deutlich gemachten – Verantwortung nicht nachgekommen ist. Das ist dann wie früher die Stimmkarte verlieren und man müsste ihm/ihr die harte Wahrheit sagen: „Sie haben Ihr Stimmrecht damit verloren“. Denn: jede andere Lösung, so schön sie wäre, würde die Geheimheit der Wahl kompromittieren, und dies steht noch über dem „individuellen glücklich machen“

Mehr dazu unter: https://voxr.org/de/ufaq/lost-code

2. Code „funktioniert nicht“

Dagegen gibt es ein Mittel. Denn das ein Code „nicht funktioniert“ kann NUR daran liegen, dass er schon mal verwendet wurde. Das heißt, wenn jemand wegen leerem Akku sich an einem Zweit-Gerät anmelden will. Oder wenn er einen anderen Browser verwendet, als zum Zeitpunkt der letzten Freischaltung. Oder weitere Fälle, die vorhersehbar und lösbar sind.

In diesem Fall kann er sich an die Wahlleitung wenden, welche dann den Code de-authentifizieren kann. Das heißt, mit dem Gerät oder Browser, mit dem er angemeldet WAR, kann er nun nicht mehr wählen. Dafür kann er sich mit dem Code jetzt an einem NEUEN oder auch dem gleichen Gerät erneut anmelden.

Diese Fälle kommen in der Praxis in der Tat vor – und können auf obige Weise leicht behoben werden.

Kategorien AuthVote / Wahlen
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
1
0

Der Wahl-Raum Online ist nicht der Video-Raum. Sondern das Wahl-Tool. Denn im Video-Raum können auch Gäste sein, etc. Außerdem könnten sich Wähler auch per Telefon eingewählt haben. Außerdem: „Brief-“ / bzw. Vorab-E-Mail-Wähler*innen, etc. Im Wahl-Tool aber können nur registrierte Wahlberechtigte sein.

Daher ist die relevante Zahl in der Regel die Zahl der authentifizierten Wähler*innen im Wahl-Tool. Das heißt: Wie viele Leute haben einen Code in ein Wahl-Gerät eingegeben und damit gesagt: „Ich möchte wählen“.

Dies finden Sie im VOXR Control Panel unter FAQ/Tools/Statistik. (Gäste können auch im Tool sein, aber nicht wählen und werden daher in der Statistik nicht angezeigt)

Spitzfindige könnten jetzt sagen:

Aber was ist, wenn jemand zwar ein Wahl-Tool freigeschaltet vor sich liegen hat – und einfach nicht wählt. Weil er gerade telefoniert, als die Abstimmung live läuft, z.B. Im Homeoffice ist das denkbar.

Dies kann nur Ihr Fach-Anwalt für Vereinsrecht beantworten und wir bezweifeln – Stand Mai 2020 – dass es da schon einen Consensus gibt. Falls doch: Bitte schreiben Sie uns gern eine E-Mail, damit wir dies hier updaten können.

Stand jetzt gehen wir und alle Verbände, die wir kennen, davon aus, dass die Zahl der freigeschalteten Geräte die für die Beschlussfähigkeit relevante Zahl ist.

Um ganz sicher zu sein, lohnt sich immer Klärung mit Ihrem Fachanwalt.

Kategorien AuthVote / Wahlen
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
1
0

ActiveVirtual360 ist ein innovatives Veranstaltungspaket, das Anfang März 2020 vom langjährigen TV-Planer, TV-Moderator, Online-Moderator und VOXR-Gründer Tim Schlüter entwickelt wurde.

Es enthält

  1. auf langjähriger TV- und Event-Erfahrung basierende, speziell an die Erfordernisse von Online-Veranstaltungen angepasste Spezialbausteine und bewährte Strukturen für Begrüßung, Berichte, „Aussprache“, Kandidaten-Vorstellungen, Anträge, Abstimmungen und natürlich Wahlen (einzeln oder Listenwahlen).
  2. einen aus der Erfahrung von inzwischen knapp einhundert 60 minütigen Beratungs-Sessions mit Event-Teams basierenden neuartigen Veranstaltungs-Planungsprozess.
  3. die komplette technische Umsetzung der Online-Veranstaltung (Online-Tagungshotel, Videokonferenz-Räume, Tool für Wahlen und Fragen der Teilnehmer)
  4. die Moderation und Steuerung der kompletten Versammlung inkl. Assistenz in der Backup-Regie.

ActiveVirtual360 für Mitgliederversammlungen nutzt den o.g. speziellen Prozess. Für die Wahlen werden die o.g. Bausteine eingesetzt (z.B. Kandidatenvorstellungen entweder per 8:1:8 Format, Kurz-Interview, vorproduziertem Video).

Basis-Voraussetzungen für die Buchung von ActiveVirtual360 für Mitgliederversammlungen sind dabei, dass Interessenten:

a) diesen wichtigen Blogpost gelesen haben: voxr.org/de/online-mv

b) und in der Folge folgende Elemente ausgelagert sind (wie das geht, steht im Blogpost) und daher nicht live in der Versammlung stattfinden:

  • KEINE Absegnung der Tagungsordnung (siehe Blogpost)
  • KEINE Wahl der Zählkommission (siehe Blogpost)
  • KEINE Wahl des Versammlungsleiters (siehe Blogpost)
  • KEINE Spontan-Kandidaturen (siehe Blogpost)
  • KEINE Spontan-Anträge (siehe Blogpost)
  • KEINE Hybrid-Wahl mit Fokus auf die Präsenzlocation stattfindet (allerhöchstens eine Lösung 4a)oder 4b) nach voxr.org/hybrid

c) sowie, dass

  • es zwar ein 100%iges Rederecht per Eingabe in das Q&A-Tool gibt, auch ein extrem transparentes Auswahlverfahren, um sowohl möglichst viele Themen als auch die richtigen Themen anzusprechen jedoch KEIN Recht darauf, dass jede Frage auch singulär beantwortet wird.
  • Berichte NUR im 8:1:8 Format dargestellt werden können. Nicht 9:1:9, nicht 15:1:15 und auch nicht 20min o.ä.
  • Interessenten das VOXR Wahltool zuvor kostenfrei live in Aktion intern mit Kollegen (NICHT mit den späteren Wählern!) getestet und für die eigenen Zwecke als passend bestätigt haben.
  • die kommunikative Führung, das heißt die Moderation, Tim Schlüter oder einem anderen ActiveVirtual360 Moderator obliegt, während die Wahl-Leitung immer wieder per Interview hinzugenommen wird, um für einen fachlich sauberen Ablauf zu sorgen, aber eben nicht führt.

und – neu –

d) das Planungsteam vom ersten (Free) Consulting an kontinuierlich besteht aus folgenden drei Personen: i) Event-Manager / Organisator / Assistenz ii) Versammlungsleiter iii) Wahlausschuss. (es hat sich in den mehr als einem Dutzend Consultings für Verbände gezeigt, dass es entscheidend ist, alle drei Rollen von Beginn an zu beteiligen). Leider können nicht mehr Personen teilnehmen. (Warum steht unter: voxr.org/de/ufaq/3-only.)

Sobald diese Bedingungen erfüllt sind, erhalten Sie ein Angebot auf diese Weise.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
1
0

Die kurze Antwort ist: Keine.

Bitte erstellen Sie keine Anleitung. Egal welcher Art. Erstellen Sie nichts. Kein Video, keine pdf, kein Powerpoint, keinen Erklärtext per Mail (außer unserer Vorschlagsmail). Bitte erstellen Sie in Ihrem und unserem Interesse überhaupt nichts, weder für die Abstimmungen, noch für die Registrierungen.

Bitte schicken Sie den Teilnehmern stattdessen nur:

  1. a) eine Vorabmail mit dem Tenor:
    „Bitte registrieren Sie sich für die Abstimmung(en). Es kommt dazu eine gesonderte Mail von VOXR. Klicken Sie einfach dort und folgen Sie den Anweisungen, die Sie automatisch erhalten. keine Sorge, es ist sehr einfach und schnell.“
  2. die eben angekündigte Mail aus dem VOXR heraus.Texte für diese beiden Mails sind im VOXR bereits komplett vorgeschrieben für Sie.

>> Machen Sie es also so, wie bei jeder Handy-App-Empfehlung, die Sie verschicken, für die Sie vermutlich auch keine Anleitung mitschicken, sondern der App durch die User-Führung die Anleitung überlassen.

>> Machen Sie es also wie Google, LinkedIN, etc. zu denen es jeweils keine Anleitung gibt.

Falls Sie einverstanden sind, müssen Sie nicht weiterlesen. Falls Sie noch nicht ganz überzeugt sind, gibt es nachfolgend weitere Erläuterungen. Wichtig: WENN Sie eine Anleitung einsetzen, erlischen sämtliche Ansprüche, die sich aus dem Nicht-Funktionieren der User-Interaktion ergeben könnten, einschließlich Support. Warum wir so hart sind, erläutern wir hier:

Q: Aber ich habe einfach Sorge, dass es nicht funktioniert

  1. Das ist gut so! Das heißt, dass Sie ein verantwortungsbewusster Veranstalter sind! Sie sollten Sorge haben, das macht gute Projektmanager aus. Und dass Sie intuitiv als Erstes an eine Anleitung denken, ist ebenso absolut natürlich und normal. Wir sind ja mit VOXR Mit-Gastgeber bei Ihnen und auch wir möchten, dass es funktioniert.

Q: Aber … wenn Sie uns doch verstehen … warum dann keine Anleitung?

  1. Wir gesagt: Wir sind ja auch Gastgeber. Allerdings nicht erst bei Ihnen, sondern wir waren schon oft Gastgeber. Und die Frage, die uns seit 6 Jahren bei VOXR am allermeisten beschäftigt hat und bei jeder Weiterentwicklung beschäftigt, ist: „Wie stellen wir sicher, dass JEDER User das versteht?“. Das ist unser Tagesjob. 230 Tage im Jahr.
  2. Unsere wichtigste Hilfe dabei sind: User-Tests. Die tausenden VOXR User sind das Kapital anhand dessen wir sehen können, ob etwas funktioniert oder nicht. Oftmals liegen wir bei ersten Anleitungsversuchen im Tool schlicht falsch. Obwohl wir 6 Jahre Erfahrung haben. Unsere wichtigste Erfahrung ist: Wir wissen, ass wir es nicht wissen können. Wir wissen, dass wir testen müssen. Und wir testen.
  3. Auf die Anleitung bezogen sagen die Tests mit tausenden Teilnehmern: Die VOXR Anleitung im Tool funktioniert.

Q: Aber unser Publikum ist anders!

  1. Natürlich ist Ihr Publikum anders. Jedes Publikum ist anders. Daher würden wir nie sagen: Weil es bei einem Gartenbau-Verband funktioniert hat, funktioniert es auch beim Microsoft Business User Forum oder bei der Partei die Grünen oder bei einem Bank-Aufsichtsrat.
  2. Aber es hat bei ALLEN o.g. funktioniert und dutzenden Veranstaltern mit tausenden Teilnehmern mehr. Wir glauben, dass es funktioniert, weil die Daten uns sagen, dass es funktioniert.

Q: … aber die Leute müssen die Anleitung ja nicht nutzen. Es ist nur eine Option!

  1. Auch dieser Gedanke ist sehr verständlich. Unser Problem ist aber wiederum, dass wir die Daten aus den ganzen vergangenen Events vorliegen haben.
  2. Das Ergebnis ist vollkommen eindeutig: OHNE Anleitung funktioniert überlegen besser, als MIT Anleitung. Die schlimmsten Support-Fälle, die wir hatten, waren User, deren Ansinnen wir schlicht nicht verstehen konnten. Erst bei tiefem Nachfragen stellte sich heraus, dass sie sich in einer Anleitung verfangen haben.Q:

Q: Wie kann eine optionale Anleitung denn schaden

Stellen Sie sich folgendes vor (das wir mehrfach erlebt haben):

Ein Freund von Ihnen möchte das erste Mal fliegen. Und Sie möchten ihn – natürlich – optimal unterstützen.

Sie machen ihm also ein Video, zu welchem Terminal er muss, bei welchem Gate er einchecken muss, wie er durch den Röntgentunnel kommt … seinen Anschnallgurt anlegt, etc. pp. Sie verstehen, was wir meinen.

  • Zum einen hat Ihr Bekannter jetzt schon keine Lust mehr zu fliegen.
  1. Wichtiger aber: Es wird nicht so kommen, wie in Ihrem Video. Hier ein Beispiel, das wir nahezu 1:1 mit VOXR Anleitungen erlebt haben:

Ihr Bekannter hat bei Ihrem Beispiel-Checkin die Nummer 124 gesehen und sich abgespeichert. Er hat das Video dreimal guckt, damit er nichts falsch macht. 124, er weiß es genau.

Nun steht auf der Abflugtafel 54. Und er versteht die Welt nicht mehr.

Natürlich haben Sie überhaupt nicht beabsichtigt, dass die 124 zu lesen war. Geschweige denn, sich Gedanken über die Implikationen gemacht.

Wie gesagt: Genau SO etwas haben wir mit einer VOXR-Anleitung eines Kunden erlebt. Keinerlei „Fehler“. Und doch geht es schief. Einfach, weil man Anleitungen nicht testen kann (VOXR Anweisungen im Tool dagegen schon, Sie profitieren von den „Tests“ Ihrer Vorgänger!)

Der Weg von Eingang des Ausgangsflughafens zum Ende des End-Flughafens ist genauso gebaut, dass jeder Fluggast zu genau der Zeit genau die Information bekommt, die er in dem Moment braucht.

Und daher kann man ohne Anleitung fliegen. Und sollte es auch.

Q: Ja, aber das ist ein Flughafen. VOXR ist ja immer gleich und ich kann bei der Anleitung auf Ihre Tipps achten.

VOXR ist genau nicht immer gleich (!) Im Gegenteil: AuthVote reagiert auf unterschiedliche Gerätekonstellationen komplett anders. Ihre Anleitung deckt EINEN Fall von dutzenden ab. Wenn Sie die dutzenden möglichen Fälle in der Anleitung abdecken wollen würden, dann müssten Sie den Algorithmus quasi nachbauen. Aber es gibt den Algorithmus ja schon, zu genau dem Zweck: Dem User in jeder Situation für jedes Gerät jeweils genau das zu sagen, was er in dem Moment braucht.

Q: OK, ich weiß aber jetzt schon, dass unsere Teilnehmer nach einer Anleitung fragen

Bedenken Sie: Ihr Ziel ist nicht, Teilnehmern das zu geben, was Sie wollen (und sie dann scheitern zu lassen). Sondern Ihnen das zu geben, was Sie BRAUCHEN, um Sie damit am Ende glücklich zu machen. Die im Tool eingebauten VOXR-Anweisungen leisten, nach allem was wir wissen, genau das.

Die Einladungstexte nehmen vorweg, dass es keine Anleitung gibt – dies senkt die Zahl der Fragenden.

Wie gesagt: Unsere Erfahrung ist, dass bei Anleitungen die Zahl derer, die wegen Inkonsistenzen zwischen Anleitung und dem eigenen Erleben (siehe oben) Fragen stellen zigfach höher und zigfach schwerer zu beantworten ist, als die Frage „Gibt es eine Anleitung“ (Antwort: Nein, so schwierig ist es nicht. Nur Mut! Klicken Sie und folgen Sie den Anweisungen!)

Wir hoffen, diese ausführliche Erklärung macht deutlich, dass Sie eine Anleitung nicht nur nicht brauchen, sondern sie auch schädlich ist.

>> Wenn Sie dennoch eine Anleitung mit VOXR verschicken, erlischt jeglicher Anspruch, den Sie wegen Fehlfunktionen hätten.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
0
1

Aufgrund der Geschwindigkeit der Marktentwicklung und dem hohen Anfrage- und Beratungsaufkommens für unser Angebot ActiveVirtual360 können wir aktuell noch keine vorgefertigten Sponsor-Konzepte vorlegen. Diese können aber ohne weiteres Teil des persönlichen Consulting-Prozesses sein.

Bis dahin sind hier Anregungen aus den vorangegangen Beratungen und von Kunden:

  1. Das wichtigste Verkaufsargument ist: „Lassen Sie uns gemeinsam in die neue Online-Welt gehen und die Teilnehmer damit beeindrucken.“
  2. Gehen Sie zu www.voxr.org/beispielkonferenz. Sie wissen ja schon, dass Sie jeden Hintergrund ersetzen können. Schicken Sie uns Hintergründe für
    a) Einen Empfang, bei dem ein Premiumsponsor mit zu sehen
    b) Einen „Gang“ mit einer Champions-League Wand von x Logos
    Angebot: Wir bauen die Hintergründe gern für Sie ein und erstellen Ihnen ein eigenes Tagungshotel, so dass     Sponsoren  komplett sehen können, „was geht“
  3.  Nutzen Sie Ihren bestehenden VOXR und bauen Sie dort Beispielhaft Logos ein. Das vermeintlich 1 Logo im VOXR können auch drei Logos sein (z.B. für 3 Silberpartner). Dies können Sie selbst im VOXR tun. Dann rufen Sie auf dem Desktop voxr.com/nwb (oder wie immer der VOXR dann heißt) auf und können so das Handy sehr leicht screenshotten, so dass Sie sponsoren zeigen können wie das aussieht.
  4. Ebenfalls können Sie im VOXR ein Info-Menü anlegen: „Danke!“ Wenn man klickt, hat man wiederum die Champions-Leaugue Sponsoren-Wand mit Ihren Spoonsoren (getailorerd AUF die Sponsoren, so dass Ihre Sales-Personen gleich mit genau dem Sponsor auf den Sponsor losgehen können).
  5. Richten Sie in Ihrem VOXR einen Leadgenerator ein. Nehmen Sie ein Youtube Video eines Ihrer Sponsoren und binden Sie dies ein. Erklären Sie dem Sponsor, dass er hier auch einen „Kopf-Pitch“ machen kann, mit Aufforderung dei E-Mail zu hinterlassen um ein kostenfreies pdf/Beratungsstunde/ … zu erhalten – und dass dies mutmaßlich sogar effektiver sein wird, als sein Rollup bisher.
  6. Überlegen Sie, wie die Start- und Pausenseiten aussehen könnten – inkl. Ihrer Sponsoren-Präsentation.
  7. Sagen Sie den Sponsoren, dass Sie Ihnen (wenn Sie wollen und natürlich nur silber/gold etc) in der Pause einen Meetingraum zur Verfügung stellen, wo Sie besucht werden können.
  8. … Brainstormen Sie im Team, was es noch alles geben könnte – und fragen Sie uns, ob xyz denkbar wäre, wir sind offen für Ideen!
  9. … und wie gesagt, können wir darüber auch noch im Consulting sprechen, es gibt immer mehr Ideen, als man überhaupt umsetzen kann!
Kategorien AuthVote / Wahlen
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
0
2

Die kurze Antwort ist: Das wäre toll. Und früher ging das auch.

Jetzt leider nicht mehr. Aber. Das ist gar nicht schlimm! Warum, und warum das gar nicht schlimm - sondern sogar gut - ist  (!) ist, finden Sie unter diesen drei Punkten:

NEU: Technische Problem (Update Juni 2020)

Weitere Nachteile von iFrame Nutzung

Besondere Nachteile beim Einsatz von AuthVote im iFrame

Die Lösung: Interaktion per Handy ist sowieso viel klüger! 

Seien Sie also überhaupt nicht traurig!

die iFrame-Zeit war eine schöne. Und sie ist vorbei. Aber die Second Screen Zeit ist eine technisch bessere, didaktisch klügere, innovativere, modernere und auch noch einfachere Lösung.

Freuen Sie sich über die hervorragenden Feedback mit VOXR am Handy. Sowie diese: voxr.org/de/testimonials!

Kategorien AuthVote / Wahlen
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
3
0

Das VOXR Catch the Cat Event-Konzept ist ein vollständiges, unter Corona-Bedinungen erfolgreich mit sehr guten Feedback bedachtes Event-Konzept, das auf jedes Event-Ziel und jedes Event-Format (Mitarbeiter-, Kunden-, FK-, oder Partner-events, Webinare und mehr) angewendet werden kann.

Es ist keine "Tipps für virtuelle Events" - Sammlung. Vielmehr ist es ein vollständig durchdachtes und inzwischen vielfach live erprobtes in sich vollständigtes Konzept.

Es funktioniert mit jeder Video-Konferenz-Software (mehr dazu unter voxr.org/online-location). Eine perfekte Umsetzung gelingt mit der VOXR Software., die bis 20 Personen dauerhaft kostenlos ist, für ein Event 490,- kostet (oder mit authentifizierter Wahl 890) und danach für weitere Events für 1450,- im Jahr gekauft werden kann (dabei kann das erste Event angerechnet werden).

Die VOXR Software ist aber nicht zwingend nötig, Sie werden auch ohne Nutzung der VOXR Software bereits erheblich bessere virtuelle Events machen. Erheblich. 

Das Konzept kann kostenlos verwendet werden. Wir freuen uns über die Nennung der Urheberschaft " von VOXR.org" (gern verlinken, wenn Sie möchten unter dem Titel: Virtuelles Event Konzept)

Warum kostenlos?

Hier sind die Kernelemente, die meisten davon werden anders sein, als Sie es aus anderen Angeboten kennen. Lesen Sie dennoch weiter ...

Schritt 1: Die "Möglichkeiten" Falle

Schritt 2: Die Vorstellungs-Falle

Schritt 3: Die Online-Location 

Schritt 4: Die alte Welt: Katze im Vogelkäfig

Schritt 5: Die neue Welt: Katze in der freien Welt

Schritt 6: Die Zähmung der Katze

Schritt 7: Planen Sie anders

Diese 7 Schritte helfen nachgewiesenermaßen erfolgreiche Online-Events unter Corona-Bedingungen auf die Straße zu bringen. Die Teilnehmer zuerst überhaupt dran behalten, dann berühren und so verändern und ihnen neue Wege aufzeigen, auf denen Sie Ihnen folgen können in eine neue Richtung.

Als VOXR Abokunde können Sie sie kostenfrei mit VOXR umsetzen.
Als VOXR Neukunde können Sie sie kostenfrei als Kennenlernpaket.

Oder Sie können uns mit der Umsetzung beauftragen. Während wir zwar wenig Zeit haben, neben unserem Softwaregeschäft noch viele Events zu machen, machen wir Events mit Kunden, die nach diesem Konzept arbeiten wollen, sehr gerne. Mehr unter: voxr.org/govirtual

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
0
0

Bedeutende Verbände und Parteien sind VOXR AuthVote Kunde. Mith AuthVote wurden Mitgliederlisten für Kommunalwahlen erstellt, Fußballlandesverbände haben die Saison-Beendigungen wegen Corona mit VOXR verifizieren lassen, u.v.m.

ABER:

Ein Wahl-Tool kann niemals für Rechtssicherheit sorgen, auch wenn man sich das natürlich wünscht. Es wäre womöglich schlaue, Ihnen zu verkaufen, „mit VOXR werden Sie rechtssicher“!

Das wäre aber nicht aufrichtig und daher nicht unser Stil.

Rechtssicherheit ist immer ein Ergebnis aus: 1) Den spezifischen Regularien, die für Ihre Organisation gelten. 2) Ihren spezifischen Handlungen im und um den VOXR herum, um diese einzuhalten und der Möglichkeiten des Tools natürlich.

Wir tun alles dafür, damit Sie Rechtssicherheit herstellen können, es ist aber wichtig, dass Sie dies für Ihren individuellen Fall prüfen. Dies geht am besten, in dem Sie das Tool in wenigen Minuten testen:

voxr.org/de/free-authvote

Um ein paar Beispiele für die Rechtssicherheits-Features von VOXR zu nennen:

  • VOXR zeichnet sich durch die maximale Geheimheit aus, wie es sie in keinem anderen Tool gibt: Wir schicken dem User keinen Code (und haben damit E-Mail und Code verknüpft), sondern, wir lassen den USER wählen, welchen Code er möchte und speichern den Code unabhängig von der E-Mail.
  • Wir lassen Geräte authentifizieren. Wenn ein Gerät einmal authentifiziert ist, kann kein anderes Gerät mehr authentifiziert werden, selbst wenn jemand „böses“ einen Code mal so „ausprobieren“ würde.
  • VOXR lässt Sie eine Liste der registrierten Wähler*Innen ohne Info zu deren Wahl exportieren (weil wir diese Info auch gar nicht haben und haben wollen). Diese Liste wird typischerweise bei Gerichten eingereicht.
  • Die Ergebnisse können exportiert werden.
  • Die Beschlussfähigkeit wird öffentlich angezeigt,

u.v.m

Sollte Ihnen nach dem oben genannten Test etwas für IHRE speziellen Regularien fehlen, so lassen Sie es uns wissen. Mail an genügt!

Kategorien AuthVote / Wahlen
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
0
0

Diese Meldung bedeutet, dass Sie noch nicht registriert sind.

Bitte schauen Sie nach der Registrierungs-Mail.

Wenn Sie diese nicht erhalten haben, bitten Sie den Veranstalter, sie erneut zu schicken.

Kategorien AuthVote / Wahlen
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
0
0

Damit

  • a) niemand mehrfach wählen kann und
  • b) gleichzeitig aber auch nicht bei jeder einzelnen Abstimmung ein Code eingegeben werden muss

muß die Authentifizierung des Gerätes gespeichert werden.

Bei Verwendung eines Privat/Incognito/etc. Modus ist das problematisch.

An sich wäre das kein Problem, denn kaum ein Teilnehmer kommt auf die Idee, seinen Privatmodus anzuschalten, wenn er wählen geht.

ABER:

Beim Safari gibt es das Phänomen, anders als bei allen anderen Browsern, dass

  • a) der Privatmodus oft unbemerkt angeschaltet ist. (da er nicht, wie bei anderen Browsern, automatisch ausgeht, wenn man den Browser schließt
  • b) viele iPhone Nutzer den Privatmodus von außen nicht bis gar nicht erkennen können.

Daher sind immer wieder Teilnehmer in das Problem gelaufen, dass Sie die Authentifizierung verloren haben.

Als Gegenmaßnahme bittet VOXR eine/nTeilnehmer*in mit Safari daher, vorab zu checken, ob der Privat-Modus AN oder AUS ist.

Achtung: Die Einstellung zum Privatmodus findet sich NICHT in den „Einstellungen“ (!) Es ist vielmehr eine Einstellung für das aktuelle Tab. Um es zu prüfen, gehen Sie einfach genau nach der von VOXR angezeigten Grafik vor: Klicken Sie auf die Tabs Taste, dann können Sie sehen, ob der Button weiß (=AN) oder schwarz (=aus) ist und entsprechend korrigieren.

Achtung II: Es geht um die Farbe des Privat Buttons, nicht der Schrift. Also:

  • Weißer Button mit schwarzer Schrift = Privatmodus ist AN, bitte darauf klicken, um es zu ändern.
  • Schwarzer Button mit weißer Schrift = Privatmodus AUS, alles in Ordnung!
Kategorien AuthVote / Wahlen
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
0
0

Diese Frage wird insbesondere gestellt, da man ja E-Mail Adressen ins System lädt. Und noch mehr wird die Frage gestellt, wenn man auch noch den Faktor „Stimmgewicht“ hat.

Hier die Antwort:

Die einzigartig saubere Geheimheit ist durch einen einzigartigen Registrierungsprozess möglich – und dies sowohl mit, als auch ohne Stimmgewichtung.

Zunächst erhält jemand eine PERSONALISIERTE Registrierungsseite (einen Link auf den er klickt). Beim Klick werden zu dieser Seite E-Mail und Stimmgewicht übertragen und sind dann dort vorhanden.

Auf dieser Seite registrieren sich nun die Wähler*innen. Dazu suchen sie sich selbst (!) einen Wahl-Code aus (also, nicht wir vergeben den Wahl-Code (dann wäre er ja mit der E-Mail verbunden), sondern die Wähler*innen selbst suchen sich den Code aus).

Wenn der Code bestätigt wird, so wird dieser Code (den wir nicht kennen) mit dem Stimmgewicht verknüpft und das Wahlgerät (Handy, Tablet, zur Not auch Computerbrowser) autorisiert. Dabei wird die E-Mail aber eben NICHT übergeben, sondern nur das Stimmgewicht.

Das heißt, aus dem personalisierten Datenpaar E-Mail und Gewicht wird durch die Registrierung / Anonymisierung das anonyme Datenpaar Code und Gewicht.

Kategorien AuthVote / Wahlen
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
0
0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die Rechtssicherheit von Wahlen und Abstimmungen entsteht durch viele Komponenten. Dazu gehört auch ein Verzeichnis der Stimmberechtigten, d.h. welche und vor allem wie viele Personen nicht nur grundsätzlich wahlberechtigt waren (das wären alle Mitglieder), sondern im Abstimmungszeitraum effektiv abstimmen konnten, unabhängig davon, ob sie tatsächlich gewählt haben, oder aber z.B. Ihren Stimmzettel nie gehoben /eingeworfen haben (Analog-Wahl) oder nie geklickt haben (digitale Wahl).

Bei Präsenzveranstaltungen mit analoger Wahl hat man dieses Problem oft dadurch gelöst, dass man vor den Wahlraum einen Registriertisch gestellt hat, bei dem man die „Anwesenheit“ protokolliert hat (und außerdem meist noch eine Stimmkarte ausgegeben hat).

Daher wird häufig auch von einer „Anwesenheitsliste“ gesprochen.

Tatsächlich stimmte das immer schon nicht so ganz, denn: Im Raum anwesend war häufig auch ein Ton oder Licht-Techniker, der anwesend war, aber dennoch dem Amtsgericht (zurecht) nicht gemeldet wurde

Beim Übergang zu Online-Versammlungen kommen nun aber weitere Änderungen hinzu, bei der die Frage wichtig ist, was das Amtsgericht eigentlich will.

Nach unserer Erfahrung wollen Amtsgerichte keine Anwesenheitsliste, sondern ein Verzeichnis der während der Versammlung Stimmberechtigten (um z.B. Beschlussfähigkeit nachzuhalten u.ä.)

Diese Liste erzeugen Sie leicht über VOXR: Sie gehen auf Tools und exportieren die Liste derer, die sich einen Code geholt haben. Dies sind die Wähler*innen die von Ihrem Wahlrecht tatsächlich auch aktiv gebrauch machen konnten während der Versammlung. Dies ist die dichteste Entsprechung der „Stimmkarte“ in einer Präsenzveranstaltung. Seit Februar 2020 hat noch kein Amtsgericht sich hier mokiert, auch gab es keine Anfechtungen.

Sehr wohl aber haben Vereine immer wieder von Anwälten berichtet, die behaupten, die „Anwesenheit im Videoraum“ müsse rechtssicher protokolliert werden.

Hierzu sind drei Dinge wichtig, welche Anwälte bei Kurz-Anfragen und Kurz-Antworten leider nicht immer berücksichtigen:

  1. Es gibt kein einziges Video-Tool weltweit, das die Ansprüche des Amtsgerichts an eine solche Liste auch nur annähernd befriedigen könnte
  2. Wenn man auch nur versuchen würde, die Ansprüche des Amtsgerichts zu befriedigen wird man sofort in DSGVO-Problem hinein laufen, da man dann (wenn sich Mitglieder z.B. am Video-Tool registrieren müssen) Daten abfragen würde und an Drittanbieter schicken würde, die schlichtweg nicht nötig sind und damit gegen die Datensparsamkeit nach DSGVO verstoßen würde (aber nochmal, selbst wenn man die DSGVO mit Füßen treten würde, könnte man dennoch nicht die Ansprüche des Amtsgerichts erfüllen).
  3. Es ist auch schlichtweg nicht nötig, da es mit der o.g. Liste genau die Lösung gibt, die den Zweck genauso erfüllt, wie die Liste der ausgegebenen Stimmkarten bei klassischen Präsenz-Events.

Sollte Ihr Anwalt etwas in o.g. Richtung empfohlen haben, leiten Sie ihm dieses FAQ weiter und bitten um eine etwas ausführlichere Rückmeldung und einen konkreten Lösungsvorschlag.

Unterdessen empfehlen wir, als unseren Lösungsvorschlag, den o.g. Export dem Amtsgericht zu geben.

Für die, die tiefer in das Thema einsteigen möchten, erklären wir die o.g. Punkte im folgenden intensiver:

Es gibt drei Probleme beim Logging des Zugriffs auf Video-Tools, welche dazu führen, dass ein solches Logging der schlechteste Ersatz für die ehemals physische Stimmberechtigtenliste ist und die der Grund dafür sind, dass wir Ihnen von den o.g. seltenen Empfehlungen einiger Anwälte abraten (und stattdessen zu der von anderen Anwälten empfohlenen VOXR Lösung raten).

a) Das Anwesenheitsproblem: Während man in Präsenzveranstaltung am Ausgang kontrollieren konnte, ob jemand die Sitzung verlässt, kann man das hier nicht: Alle Wähler*innen haben jederzeit die Möglichkeit zwar das Tab geöffnet zu haben, aber bei eigentlich LinkedIN oder Google zu surfen. Dagegen kann man einwenden, dass es Systeme gibt, die merken, ob das Video-Fenster „fokussiert“ (also aktiv) ist. Erstens müssten Sie diesen brutalen Eingriff in die Persönlichkeitsrechte schon ziemlich gut rechtfertigen können und zweitens: Auch diese Technologie verhindert nicht, dass Teilnehmer aufstehen, in die Küche gehen und niemand bekommt es mit.

b) Das Kongruenz-Problem: Man kann technisch nicht nachweisen, dass der, der eingeladen wurde, auch tatsächlich teilnimmt. In typischen Webinar-Räumen wird man nach dem Namen gefragt. Aber natürlich wird nirgends gecheckt, ob das auch mein wirklicher Name IST. Weil das nicht gecheckt wird, ist die Funktion unbrauchbar. Und weil sie unbrauchbar ist, verstoße ich jetzt außerdem noch gegen die DSGVO, die nämlich die Verarbeitung von persönlichen Daten nur dann zulässt, wenn Sie i) einem Zweck dient und ii) man die Daten nicht anders erheben kann.

Da aber die Sache nicht zweckdienlich ist (da sie nicht funktioniert) und außerdem das Problem über die schon im VOXR vorhandenen Daten gelöst werden kann, ist die Abfrage nicht nur nicht zweckdienlich, sondern zudem auch noch nicht datenschutzkonform. Wenn Sie Anwälte im Publikum haben, würden Sie sich hier auf entsprechende Diskussionen einlassen (abgesehen davon, dass wir Ihnen nicht nur empfehlen, Diskussionen zu vermeiden, sondern auch einfach datenschutzsauber zu SEIN, nicht nur um Diskussionen zu vermeiden).

Als vermeintliche Lösung dagegen werden nun „personalisierte Links“ angepriesen und ja, fast alle Webinar-Systeme bieten dies an. Aber diese personalisierten Links, die nun als Lösung für vermeintliche Rechtssicherheit vorgeschlagen werden, wurden niemals für Rechtssicherheit konzipiert. Sie wurden für Marketing konzipiert. Im Marketing möchte der Marketer gern eine hohe Personalisierungs-Möglichkeit haben. Dem Marketer reichen aber 60 %, denn das ist – im Marketing – immer noch besser als 0 Prozent Personalisierung, außerdem kann der Marketer über das sogenannten „berechtigte Interesse“ die Personalisierung  innerhalb der DSGVO datenschutzkonform abbilden.

Bei Wahlen ist es aber anders: Entweder kann ich den Nachweis sauber führen (100 %) oder ich kann mir die Übung sparen. Leider kann nun aber jeder Link, auch personalisierte, weitergeleitet werden. Darüber hinaus kann aber auch (siehe a) sich jemand einfach physisch vor einen Rechner setzten, in dem ein Video-Meeting von jemand anderem läuft. Und daher sind personalisiert Links, egal welcher Form und auch mit Passwort (das ja genauso weiter geleitet werden kann) schlicht nicht die Lösung. Die Lösung ist, zu akzeptieren, dass Online-Veranstaltungen Probleme mit sich bringen, genauso wie Sie Vorteile mit sich bringen und beides entsprechend zu managen.

c) Das Begrenzungsproblem: Personalisierte Links können darüber hinaus meist auch mehrfach verwendet werden, obwohl sie personalisiert sind, d.h. nicht nur kann ein ANDERER mit teilnehmen, sondern es können auch MEHR Leute teilnehmen als vorgesehen. (Wenn man diese Mehrfachfunktion nun wiederum ausschaltet, dann hat man Support-Problem bei Leuten, die „rausfliegen“ und dann nicht mehr hineinkommen, weil der Link ja schon mal verwendet wurde).

Darüber hinaus kann jemand einfach links neben der Kamera stehen und alles sehen, alles hören und dennoch nirgendwo sichtbar sein. Das muss keineswegs kriminell sein. Das ist einfach Alltag in vielen Familien und auch in Büros. Eine Begrenzung von Räumen, wie es sie in Präsenz gab, ist schlicht nicht möglich, damit muss man sich abfinden. Damit KANN man sich aber auch abfinden, wenn man die rechtlichen Fragen nicht versucht über Video zu lösen, sondern eben, wie oben genannt, über VOXR.

Daher empfehlen wir, das Einloggen in VOXR als „Raum“ zu betrachten, in dem man anwesend war und entsprechend dem Amtsgericht zu präsentieren.

 

Kategorien AuthVote / Wahlen
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
1
0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Der Fall kommt immer wieder vor: Irgendwie hat man entweder jemanden vergessen, oder aber durch das Wahlprocedere erhält während der Veranstaltung jemand Wahlberechtigung, die er zu Beginn nicht hatte (z.B. weil er gerade Vorstand wurde und damit dann abstimmungsberechtigt wurde, vorher aber kein Delegierer war).

Bei On-Site Registrierung mit Code-Schnipseln können Sie nun einfach einen zusätzlichen Schnipsel ziehen lassen, fertig.

Bei Online-Registrierung laden Sie dagegen einfach erneut eine Excel-Tabelle hoch, mit den Namen und ggf. Stimmgewichten des oder der neuen Wahlberechtigten.  VOXR erkennt, dass Sie bereits Wahlberechtigte haben und schlägt Ihnen vor, dass diese zusätzlichen Wahlberechtigten nun eine Einladung zur Registrierung erhalten – die anderen (also, die aus der bisherigen Excel-Tabelle) aber nicht (denn die wurden ja schon eingeladen). Die Neuankömmlinge holen sich dann binnen Minuten einen Code uns sind damit auch wahlberechtigt.

Kategorien AuthVote / Wahlen
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
0
0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Oh ja, und nicht nur das: VOXR löst die zentrale Problematik von Hybrid-Events, nämlich:

Die inhärente Getrenntheit der Gruppen. Man fühlt sich als Online-Zuschauer einfach nicht wirklich als Teil der Live-Gruppe. Es wird immer wieder gesagt: „Wir hier im Raum“, „Sie da draußen im Internet“.

Dieses trennende Gefühl kann VOXR erheblich verbessern. Denn: Sowohl die Zuschauer „draußen“, als auch die Zuschauer „im Raum“ rufen auf Ihren Handys (!) VOXR auf. Damit haben Sie jetzt als Veranstalter eine entscheidende technische Verbindung zwischen den Welten geschaffen.

Beide Gruppen nutzen für Information und Interaktion das Handy. Das heißt:

a) beide Gruppen bekommen dieselben Informationen, zu selben Zeit (über den voxr.org/de/infoguide) und

b) beide Gruppen interagieren auf die gleiche Weise und zur gleichen Zeit und gleichberechtigt mit der Bühne (über alle Interaktionstools von voxr.org/de/tools),

Das ist insbesondere bei „Fragen aus dem Publikum“ interessant. Statt mit den beiden veralteten Methoden „Mikrofon“ und „Chat“ zu arbeiten, können Sie die mehrfach preisgekrönten voxr.org/smart-questions nutzen und wirklich mit einer Community sprechen, bei der es keinen Unterschied mehr macht, wo die Frage herkommt.

Die Vorteile sind also riesig. Achten Sie aber auf folgendes:

Wenn Sie gleichzeitige Aktionen von Raum- und Online-Zuschauern machen wollen (was wir aus den o.g. Gründen dringend empfehlen, es lohnt sich absolut), dann sollten Sie auf die Verzögerung beim Streaming achten. Das gilt für alle Interaktionen, aber besonders bei Wahlen bei Mitgliederversammlungen.

Leider haben viele Streamings (egal ob von Dienstleistern oder von YouTube) bis zu 30 Sekunden Verzug bei der Aussendung. Das heißt: Die Moderation kommt beim Streaming mit etwas Pech erst 30 Sekunden später an, als im Raum. Das wäre ja nicht schlimm, aber: Der VOXR hat KEIN Delay. Für ihn sind Raum und Online ja gleichberechtigt. Er öffnet und schließt Votings daher z.B. ungefähr gleichzeitig, egal ob im Raum oder Online. Damit laufen dann Moderation und das, was auf den Handys passiert so weit aus einander, wie der Time-Lag (Verzögerung) des Streamings eben ist.

Die einfachste Lösung hierfür ist, schlicht kein klassisches Streaming zu verwenden (das einfach zu oft den Nachteil der Verzögerung hat, und Sie können das schlecht oder nur aufwendig testen).

Stattdessen „senden“ Sie in ein Webinar „hinein“. Das heißt: Sie setzen ein Webinar auf und senden Sie Video-Summe aus dem Raum über die USB Schnittstelle in das Webinar (fragen Sie dazu einen Technik-Experten vor Ort). Das Webinar erkennt das Signal wie eine Kamera und Sie können es als „Kamera“ im Webinar auswählen.

Webinare haben eine Verzögerung von 0,5 – 1,5 Sekunden und das ist nicht nur tolerierbar, sondern ganz wunderbar für eine Übertragung eines interaktiven Events.

Warum nimmt man dann nicht gleich überall Webinare? Ja, das fragen wir uns auch … Nein, im Ernst: Der Grund ist, dass Streamings mehr Daten transportieren und damit Bild und Ton liefern, mit dem Sie Symphonien auf Häuserwände projizieren können und es sieht immer noch gut aus. Allerdings kommt werden die meisten Veranstaltungen eben nicht auf Häuserwände projiziert, sondern auf dem Laptop geguckt und auch keine Symphonien übertragen, sondern meist Sprache. Für beides sind Webinare optimiert.

Das gilt sogar dann, wenn Sie das VOXR Reverse-Hybrid Prinzip verwenden und das Webinar wieder per Beamer in den Raum zurück ausstrahlen. Selbst dann reicht die Qualität locker noch aus, und in der Abwägung zu einer Zeitverzug ist es die weitaus beste Lösung.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
0
0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Oh ja, und nicht nur das: VOXR löst die zentrale Problematik von Hybriden Mitgliederversammlungen, nämlich:

Die inhärente Getrenntheit der Gruppen. Man fühlt sich als Online-Zuschauer einfach nicht wirklich als Teil der Live-Gruppe. Es wird immer wieder gesagt: „Wir hier im Raum“, „Sie da draußen im Internet“.

Dieses trennende Gefühl kann VOXR erheblich verbessern. Denn: Sowohl die Zuschauer „draußen“, als auch die Zuschauer „im Raum“ rufen auf Ihren Handys (!) VOXR auf. Damit haben Sie jetzt als Veranstalter eine entscheidende technische Verbindung zwischen den Welten geschaffen.

Beide Gruppen nutzen für Information und Interaktion das Handy. Das heißt:

a) beide Gruppen bekommen dieselben Informationen, zu selben Zeit (über den voxr.org/de/infoguide) und

b) beide Gruppen interagieren auf die gleiche Weise und zur gleichen Zeit und gleichberechtigt mit der Bühne (über alle Interaktionstools von voxr.org/de/tools), das ist natürlich insbesondere wicht für

i)  die Abstimmungen und Wahlen
ii)  „Fragen und Wortmeldungen aus dem Publikum“ Statt mit den beiden veralteten Methoden „Mikrofon“ und „Chat“ zu arbeiten, können Sie die mehrfach preisgekrönten voxr.org/smart-questions nutzen. Das löst das gerade bei Hybrid extrem schwierige Problem der Gleichberechtigung von Wortmeldungen. Zwar kann dann nicht mehr jeder aufstehen und sichtbar werden. VOXR Kunden haben aber festgestellt, dass das keineswegs nur eine Nachteil ist. Die Methode ist vielfach von Vorständen und Teilnehmern gelobt worden.

Die Vorteile sind also riesig. Achten Sie aber auf folgendes:

1. Machen Sie die Registrierung online

Zwar können Sie mit VOXR für 100% Präsenz-Events die Registrierung einfacher über Code-Schnipsel vor Ort bewerkstelligen. Wenn Sie aber Hybrid abstimmen wollen, sollten „Online“ die Führung geben, damit auch hier wieder alle die gleichen Voraussetzungen haben.

Das heißt konkret: Sie schalten im VOXR auf Online-Registrierung und schicken wie bei einem Online-Event 6 Tage vorher (nicht früher, nicht später) die Registrierungseinladung heraus (näheres finden Sie im Tool beschrieben).

D.h.: ALLE Teilnehmer registrieren sich online, auch die Präsenz-Teilnehmer.

WICHTIG: Zwar werden die Teilnehmer im VOXR darauf hingewiesen, sich den Wahlcode zu notieren, aber nicht darauf, diesen auch mitzunehmen zur Wahlveranstaltung. Das sollte selbstverständlich sein, aber wir kennen alle die Probleme des Menschseins. Bitte weisen Sie daher die Teilnehmer in Ihrer Ankündigungs-Mail darauf zusätzlich hin (denn wer vor Ort keinen Wahlcode hat, kann, sollte das Handy einmal die Authentifizierung verlieren, nicht mehr wählen).

Was ist mit Vor-Ort-Teilnehmern, die sich vorab nicht registriert haben? Diese können Sie vor Ort noch vor Versammlungsbeginn versorgen. Sie können Ihnen eine Email auf’s Handy schicken, und die Teilnehmer können sich noch vor Ort auf dem Handy registrieren.

Was ist mit Vor-Ort-Teilnehmern, die kein E-Mail empfangen können?  Für diese Teilnehmer sollten Sie im Vorfeld Sicherheits-Wahlcodes kreieren: Geben Sie x weitere Mails zur Wählerliste hinzu, die Sie mit Emails kreieren, auf die Sie Zugriff haben (z.B. Funktionsadressen). Sollte der hier beschriebene Fall wirklich eintreten, können Sie diesen physisch einen Code überreichen. Sie notieren dies entsprechend protokollarisch.

Was ist mit Vor-Ort-Teilnehmern ohne Handy? Diesem begegnen Sie auf zweierlei Arten: 1. Sie kündigen an, dass man ohne Handy (bzwl. Laptop/Tablet) nicht wählen kann. Jeder kann sich heutzutage mindestens ein Handy/Laptop/Tablet leihen. Zusätzlich empfehlen wir, dass Sie im Vorstand /Geschäftführung nach nicht mehr genuzten Alt-/Zwei-Handys fragen und diese vor Ort ins WLAN bringen und für den Notfall verleihen können.

2. Verzögerung durch „Streaming“

Wenn Sie gleichzeitige Aktionen von Raum- und Online-Zuschauern machen wollen (was wir aus den o.g. Gründen dringend empfehlen, es lohnt sich absolut), dann sollten Sie auf die Verzögerung beim Streaming achten. Das gilt für alle Interaktionen, aber besonders bei Wahlen bei Mitgliederversammlungen.

Leider haben viele Streamings (egal ob von Dienstleistern oder von YouTube) bis zu 30 Sekunden Verzug bei der Aussendung. Das heißt: Die Moderation kommt beim Streaming mit etwas Pech erst 30 Sekunden später an, als im Raum. Das wäre ja nicht schlimm, aber: Der VOXR hat KEIN Delay. Für ihn sind Raum und Online ja gleichberechtigt. Er öffnet und schließt Votings daher z.B. ungefähr gleichzeitig, egal ob im Raum oder Online. Damit laufen dann Moderation und das, was auf den Handys passiert so weit auseinander, wie der Time-Lag (Verzögerung) des Streamings eben ist.

Die einfachste Lösung hierfür ist, schlicht kein klassisches Streaming zu verwenden (das einfach zu oft den Nachteil der Verzögerung hat, und Sie können das schlecht oder nur aufwendig testen).

Stattdessen „senden“ Sie in ein Webinar „hinein“. Das heißt: Sie setzen ein Webinar auf und senden Sie Video-Summe aus dem Raum über die USB Schnittstelle in das Webinar (fragen Sie dazu einen Technik-Experten vor Ort). Das Webinar erkennt das Signal wie eine Kamera und Sie können es als „Kamera“ im Webinar auswählen.

Webinare haben eine Verzögerung von 0,5 – 1,5 Sekunden und das ist nicht nur tolerierbar, sondern ganz wunderbar für eine Übertragung eines interaktiven Events.

Warum nimmt man dann nicht gleich überall Webinare? Ja, das fragen wir uns auch … Nein, im Ernst: Der Grund ist, dass Streamings mehr Daten transportieren und damit Bild und Ton liefern, mit dem Sie Symphonien auf Häuserwände projizieren können und es sieht immer noch gut aus. Allerdings kommt werden die meisten Veranstaltungen eben nicht auf Häuserwände projiziert, sondern auf dem Laptop geguckt und auch keine Symphonien übertragen, sondern meist Sprache. Für beides sind Webinare optimiert.

Das gilt sogar dann, wenn Sie das VOXR Reverse-Hybrid Prinzip verwenden und das Webinar wieder per Beamer in den Raum zurück ausstrahlen. Selbst dann reicht die Qualität locker noch aus, und in der Abwägung zu einer Zeitverzug ist es die weitaus beste Lösung.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
0
0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es ist ein absolut typisches Scenario. Die Geschäftsführung oder ein einzelner Vorstand eines Vereines/Verbandes entdeckt VOXR und nun ist die Frage: Wie überzeuge ich den gesamten Vorstand / das Präsidium?

Aus unserer Erfahrung hatten die meisten VOXR Entdecker mit zwei wichtigen Komponenten Erfolg:

1.  Die Frage: Wer nutzt noch VOXR?

Hier können Sie sagen: Top-Business-Verbände, wie das Microsoft-Business-User-Form (MBUF), Top Sport-Verbände (mehrere Fußball-Landesverbände, Landessportbünde, etc), Lobby-Vereine (Terry des Femmes, u.ä.) und Parteien.

Die Grünen-Fraktion im Bundestag ist VOXR Nutzer.

Der Landesparteitag der CDU Niedersachsen wird mit VOXR durchgeführt.

Referenzen finden Sie hier: http://voxr.org/de/online-mv-praxisberichte.

3. Die Frage: Wie genau funktioniert es?

Hierzu haben alle, die später VOXR eingesetzt haben, schlicht mit Ihrem Vorstand gevoxrt.

VOXR FREE ist so gebaut, dass Sie selbst ohne vorherige Anleitung, einfach Klick für Klick spielerisch

  1. einmal sich selbst registrieren können (damit Sie sehen, wie es funktioniert)
  2. einmal Kollegen registrieren können (damit Sie sehen, wie es in Gruppen funktioniert)
  3. eine Abstimmung aufsetzen können (damit Sie sehen, wie schnell und flexibel dies jederzeit möglich ist
  4. alles resetten können (damit Sie mit dem Vorstand „frisch“ anfangen können)
  5. dem Vorstand eine Einladung zur Registrierung schicken können. OHNE Erklärung. Ohne alles. Nur mit einer E-Mail vorab: Sie erhalten gleich einen Mail von VOXR wegen unserer MV, bitte registrieren Sie sich.
  6. Voxrn Sie mit den Vorständen in einer Vorstandsitzung!

Sie werden sehen: Vorstände sind leicht zu begeistern, wenn Sie VOXR erst einmal in der Hand haben!

Starten Sie hier: https://voxr.org/free-authvote. Dort finden Sie dann auch die Beschreibung, wie Sie VOXR on- oder offline technisch so aufsetzen, dass Sie mit den Vorständen wählen können.

Damit ist die Frage des TOOLS in der Regel geklärt.

Es mag in Ausnahmefällen nun sein, dass sich ein Vorstand noch immer nicht vorstellen kann, wie eine MV über Live-Video aussehen kann. Für diese Fälle haben die Online-Präsentation: https://voxr.org/de/training-smartmembermeeting. Schicken Sie zweifelnden Vorständen den Link, und wir präsentieren haarklein, wie eine Online MV garantiert funktioniert (wir haben selbst 4 davon gemacht und unsere Kunden dutzende mehr – siehe Referenzen oben).

Sollten Ihre Vorstände wirklich noch weitere Fragen haben: Sie sind gewappnet mit: voxr.org/de/wahlen-faq. Und was Sie dort nicht finden, versprechen Sie dem Vorstand binnen 48h nachzuliefern, und schreiben uns die Frage per Mail – wir antworten schnell!

Kategorien AuthVote / Wahlen
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
0
0

Die gesetzlichen Vorschriften für Mitgliederversammlungen sind eindeutig:

Wer 1min vor der MV erscheint, muss zur MV kommen können und auch noch eine Stimmberechtigung erhalten können, das haben Gerichte klar entschieden und wir vermuten, das wird auch online gelten.

Daher ist VOXR genau darauf auch vorbereitet: Wenn jemand last minute noch zugelassen werden will (oder mehrere dies wollen), können Sie einfach die E-Mail Adresse(ne) des/der Nachzügler:innen hochladen und auch diese hinzueinladen. Die übrigen bleiben davon unberührt.

Aus praktischen Erwägungen empfehlen wir Ihnen, die nicht aktiv gegenüber den Mitgliedern zu kommunizieren, sondern hier zu kommunizieren:

„Um allen Teilnehmern genug Zeit zur Vorbereitung und uns auch genug Zeit zum Support, falls nötig, zu lassen, benötigen wir die Anmeldung zur MV spätestens eine Woche vor der Veranstaltung, d.h. am:

— x.y. 24.00.“

Diese Formulierung in Zusammenhang mit der Erläuterung warum Sie das machen sorgt in der Regel dafür, dass Sie keine Nachmeldungen haben.

Und falls doch: Dann ist es auch kein Problem, wie gesagt: Einfach eine weitere Excel-Tabelle mit einem/r oder mehr Nachzügler:innen hochladen, fertig

Kategorien AuthVote / Wahlen
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
0
0

Kunden, die diese Frage stellen wollen häufig etwa folgendes:

Person A     JA NEIN ENTHALTUNG

Person B     JA NEIN ENTHALTUNG

Person C     JA NEIN ENTHALTUNG

Als Grund, dass man das so haben möchte, wird häufgi genannt, „dass wir das bisher immer so hatten“.

Und genau da liegt auch oft die erste, empfohlene, Lösung.

So wie grundsätzlich beim Übergang von Traditionellem zu Neuem, ist es auch hier hilfreich, sich zu fragen: möchten wir eigentlich das „wie“ (also den genau gleichen Weg) behalten – oder das „wozu“ (also das Ziel)?

In der Regel möchte man ja die gleichen Ziele erreichen, wie „früher“ (Rechtssicherheit, Transparenz, etc.). Die Mittel sind aber ja ohnehin ganz andere und können es auch beim Thema Stimmzettel sein.

Konkret:

In der  Regel ist die Form der Stimmzettel zwar gewohnt, aber real in der Satzung gar nicht vorgegeben. In der Regel sind nur vorgegeben, wie viele Stimmen a) im Verhältnis zu den übrigen und ggf. b) manchmal noch auf ein Quorum bezogen die gewählten haben müssen.

Dazu wird die Auswahl „Enthaltung“ nicht benötigt. Dazu reicht das Merkmal „Zustimmung“

Zustimmung wird bei Kandidaten-Listen-Wahlen im VOXR das Anklicken der Kandidat:inn:en ausgedrückt, was es auch schneller, einfacher und klarer macht.

Q: Was ist, wenn der Stimmzettel doch haargenau in der Satzung vorgegeben ist?

Zuerst einmal bitten wir Sie, wirklich nachzusehen. Wir erleben in der Beratung zu allen möglichen Themen immer wieder Verbände, die denken xyz stünde in der Satzung, stattdessen steht dann oft aber nur etwas ähnliches drin, das aber so anders sist, das man eben doch rechtssicher auch Neues tun kann.

Q: Was ist wenn es wirklich haargenau durch die Satzung gefordert ist? 

In diesen Fällen (wir hatten bisher noch keinen in der Beratung) hätten Sie zwei Möglichkeiten:

a) Stimmen Sie über die Kandidaten einzeln ab: Dann können Sie JA NEIN ENTHALTUNG gesondert angeben.

b) So leid es uns täte: Verzichten Sie auf VOXR. Niemand möchte gegen Satzungen verstoßen, auch wir natürlich nicht.

Kategorien