Was ist eine gute Anleitung für VOXR AuthVote?

Die kurze Antwort ist: Keine.

Bitte erstellen Sie keine Anleitung. Egal welcher Art. Erstellen Sie nichts. Kein Video, keine pdf, kein Powerpoint, keinen Erklärtext per Mail (außer unserer Vorschlagsmail). Bitte erstellen Sie in Ihrem und unserem Interesse überhaupt nichts, weder für die Abstimmungen, noch für die Registrierungen.

Bitte schicken Sie den Teilnehmern stattdessen nur:

  1. a) eine Vorabmail mit dem Tenor:
    „Bitte registrieren Sie sich für die Abstimmung(en). Es kommt dazu eine gesonderte Mail von VOXR. Klicken Sie einfach dort und folgen Sie den Anweisungen, die Sie automatisch erhalten. keine Sorge, es ist sehr einfach und schnell.“
  2. die eben angekündigte Mail aus dem VOXR heraus.Texte für diese beiden Mails sind im VOXR bereits komplett vorgeschrieben für Sie.

>> Machen Sie es also so, wie bei jeder Handy-App-Empfehlung, die Sie verschicken, für die Sie vermutlich auch keine Anleitung mitschicken, sondern der App durch die User-Führung die Anleitung überlassen.

>> Machen Sie es also wie Google, LinkedIN, etc. zu denen es jeweils keine Anleitung gibt.

Falls Sie einverstanden sind, müssen Sie nicht weiterlesen. Falls Sie noch nicht ganz überzeugt sind, gibt es nachfolgend weitere Erläuterungen. Wichtig: WENN Sie eine Anleitung einsetzen, erlischen sämtliche Ansprüche, die sich aus dem Nicht-Funktionieren der User-Interaktion ergeben könnten, einschließlich Support. Warum wir so hart sind, erläutern wir hier:

Q: Aber ich habe einfach Sorge, dass es nicht funktioniert

  1. Das ist gut so! Das heißt, dass Sie ein verantwortungsbewusster Veranstalter sind! Sie sollten Sorge haben, das macht gute Projektmanager aus. Und dass Sie intuitiv als Erstes an eine Anleitung denken, ist ebenso absolut natürlich und normal. Wir sind ja mit VOXR Mit-Gastgeber bei Ihnen und auch wir möchten, dass es funktioniert.

Q: Aber … wenn Sie uns doch verstehen … warum dann keine Anleitung?

  1. Wir gesagt: Wir sind ja auch Gastgeber. Allerdings nicht erst bei Ihnen, sondern wir waren schon oft Gastgeber. Und die Frage, die uns seit 6 Jahren bei VOXR am allermeisten beschäftigt hat und bei jeder Weiterentwicklung beschäftigt, ist: „Wie stellen wir sicher, dass JEDER User das versteht?“. Das ist unser Tagesjob. 230 Tage im Jahr.
  2. Unsere wichtigste Hilfe dabei sind: User-Tests. Die tausenden VOXR User sind das Kapital anhand dessen wir sehen können, ob etwas funktioniert oder nicht. Oftmals liegen wir bei ersten Anleitungsversuchen im Tool schlicht falsch. Obwohl wir 6 Jahre Erfahrung haben. Unsere wichtigste Erfahrung ist: Wir wissen, ass wir es nicht wissen können. Wir wissen, dass wir testen müssen. Und wir testen.
  3. Auf die Anleitung bezogen sagen die Tests mit tausenden Teilnehmern: Die VOXR Anleitung im Tool funktioniert.

Q: Aber unser Publikum ist anders!

  1. Natürlich ist Ihr Publikum anders. Jedes Publikum ist anders. Daher würden wir nie sagen: Weil es bei einem Gartenbau-Verband funktioniert hat, funktioniert es auch beim Microsoft Business User Forum oder bei der Partei die Grünen oder bei einem Bank-Aufsichtsrat.
  2. Aber es hat bei ALLEN o.g. funktioniert und dutzenden Veranstaltern mit tausenden Teilnehmern mehr. Wir glauben, dass es funktioniert, weil die Daten uns sagen, dass es funktioniert.

Q: … aber die Leute müssen die Anleitung ja nicht nutzen. Es ist nur eine Option!

  1. Auch dieser Gedanke ist sehr verständlich. Unser Problem ist aber wiederum, dass wir die Daten aus den ganzen vergangenen Events vorliegen haben.
  2. Das Ergebnis ist vollkommen eindeutig: OHNE Anleitung funktioniert überlegen besser, als MIT Anleitung. Die schlimmsten Support-Fälle, die wir hatten, waren User, deren Ansinnen wir schlicht nicht verstehen konnten. Erst bei tiefem Nachfragen stellte sich heraus, dass sie sich in einer Anleitung verfangen haben.Q:

Q: Wie kann eine optionale Anleitung denn schaden

Stellen Sie sich folgendes vor (das wir mehrfach erlebt haben):

Ein Freund von Ihnen möchte das erste Mal fliegen. Und Sie möchten ihn – natürlich – optimal unterstützen.

Sie machen ihm also ein Video, zu welchem Terminal er muss, bei welchem Gate er einchecken muss, wie er durch den Röntgentunnel kommt … seinen Anschnallgurt anlegt, etc. pp. Sie verstehen, was wir meinen.

  • Zum einen hat Ihr Bekannter jetzt schon keine Lust mehr zu fliegen.
  1. Wichtiger aber: Es wird nicht so kommen, wie in Ihrem Video. Hier ein Beispiel, das wir nahezu 1:1 mit VOXR Anleitungen erlebt haben:

Ihr Bekannter hat bei Ihrem Beispiel-Checkin die Nummer 124 gesehen und sich abgespeichert. Er hat das Video dreimal guckt, damit er nichts falsch macht. 124, er weiß es genau.

Nun steht auf der Abflugtafel 54. Und er versteht die Welt nicht mehr.

Natürlich haben Sie überhaupt nicht beabsichtigt, dass die 124 zu lesen war. Geschweige denn, sich Gedanken über die Implikationen gemacht.

Wie gesagt: Genau SO etwas haben wir mit einer VOXR-Anleitung eines Kunden erlebt. Keinerlei „Fehler“. Und doch geht es schief. Einfach, weil man Anleitungen nicht testen kann (VOXR Anweisungen im Tool dagegen schon, Sie profitieren von den „Tests“ Ihrer Vorgänger!)

Der Weg von Eingang des Ausgangsflughafens zum Ende des End-Flughafens ist genauso gebaut, dass jeder Fluggast zu genau der Zeit genau die Information bekommt, die er in dem Moment braucht.

Und daher kann man ohne Anleitung fliegen. Und sollte es auch.

Q: Ja, aber das ist ein Flughafen. VOXR ist ja immer gleich und ich kann bei der Anleitung auf Ihre Tipps achten.

VOXR ist genau nicht immer gleich (!) Im Gegenteil: AuthVote reagiert auf unterschiedliche Gerätekonstellationen komplett anders. Ihre Anleitung deckt EINEN Fall von dutzenden ab. Wenn Sie die dutzenden möglichen Fälle in der Anleitung abdecken wollen würden, dann müssten Sie den Algorithmus quasi nachbauen. Aber es gibt den Algorithmus ja schon, zu genau dem Zweck: Dem User in jeder Situation für jedes Gerät jeweils genau das zu sagen, was er in dem Moment braucht.

Q: OK, ich weiß aber jetzt schon, dass unsere Teilnehmer nach einer Anleitung fragen

Bedenken Sie: Ihr Ziel ist nicht, Teilnehmern das zu geben, was Sie wollen (und sie dann scheitern zu lassen). Sondern Ihnen das zu geben, was Sie BRAUCHEN, um Sie damit am Ende glücklich zu machen. Die im Tool eingebauten VOXR-Anweisungen leisten, nach allem was wir wissen, genau das.

Die Einladungstexte nehmen vorweg, dass es keine Anleitung gibt – dies senkt die Zahl der Fragenden.

Wie gesagt: Unsere Erfahrung ist, dass bei Anleitungen die Zahl derer, die wegen Inkonsistenzen zwischen Anleitung und dem eigenen Erleben (siehe oben) Fragen stellen zigfach höher und zigfach schwerer zu beantworten ist, als die Frage „Gibt es eine Anleitung“ (Antwort: Nein, so schwierig ist es nicht. Nur Mut! Klicken Sie und folgen Sie den Anweisungen!)

Wir hoffen, diese ausführliche Erklärung macht deutlich, dass Sie eine Anleitung nicht nur nicht brauchen, sondern sie auch schädlich ist.

>> Wenn Sie dennoch eine Anleitung mit VOXR verschicken, erlischt jeglicher Anspruch, den Sie wegen Fehlfunktionen hätten.

Kategorien ActiveVirtual360 / SmartMemberMeeting360, AuthVote / Wahlen
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
0
1

Weitere Fragen ?

Weitere Antworten auf häufige Fragen finden Sie unter voxr.org/faq

>