Kann man statt prozentual auch absolute Stimmanzahl anzeigen lassen?

Ja, VOXR ermöglicht beides, und dies jeweils individuell wählbar pro Abfrage.

Und nicht nur das. Sie können auch während der Live-Anzeige umschalten von der einen Ansicht auf die andere.

Die Anzeigeart wählen Sie in einer Action unter den Einstellungen aus.

Wenn Sie live wechseln möchten, so können Sie im Control-Panel auf das Ergebnis-Vorschaubild klicken. Dort werden Ihnen dann Buttons zum Live-Umschalten angeboten.

Welche Ansicht empfehlen wir von VOXR Ihnen?

Falls Sie sich diese Frage stellen, dann empfehlen wir Ihnen die Prozent-Aanzeige. Oder umgekehrt: Wenn Sie einen bestimmten, unumstößlichen Grund haben, warum Sie zwingend die absoluten Stimmen zeigen wollen, dann wählen Sie diese, in allen anderen Fällen würden wir die Prozent-Anzeige empfehlen.

Der Hauptgrund ist die Einfachheit: Prozentuale Verteilungen sind so alltäglich, so gewohnt, so klar, so eindeutig, dass jeder sie sofort unmissverständlich versteht. Bei (z.B.) 32% ist mir sofort klar: Okay, ungefähr jeder Dritte. Bei (z.B.) 24 Teilnehmern habe ich (als skeptischer Teilnehmer) nicht gleich eine Vorstellung.  Ich frage mich dann womöglich: „Hm, wie viel denn insgesamt?“ Und dann frage ich mich auch: „Und wie viele haben überhaupt mitgemacht? Was ist die Basisgröße?“ (Siehe auch Grund zwei), Das ist nicht dramatisch und wenn man absolute Zahlen eben braucht, dann kann man das ja hinzu-moderieren und dann ist i.d.R. die Gesamtzahl auch bekannt.

Wenn man dagegen freie Wahl hat, sorgen Prozentzahlen in unserer Erfahrung für mehr Einfachheit, mehr Klarheit – und damit mehr Freude bei den Teilnehmern.

Für einen weiteren Grund braucht ein Sich-Hinein-Denken in die Psychologie von Teilnehmern. Und dabei nicht in die von Teilnehmern, die kooperativ sind und alles machen, was die Moderation sagt, sondern diejenigen, die Autonomie suchen, skeptisch sind, usw.

Letztere sind die, die wir als Veranstalter auch an Board haben wollen, um eine möglichst hohe Beteiligung zu haben.

Es kann nun sein, dass z.B. bei einem ersten Voting Ihre Teilnehmer:innen noch zögerlich sind (weil eben die vorsichtigen erst einmal „schauen“ wollten, was dort so passiert).

Wenn Sie nun anhand der absoluten Werte sehen, dass vielleicht nur 50 % mitgemacht haben, so können Skeptiker dies für sich selbst als Argument sehen, dass sie beim nächsten Mal auch nicht dabei sein wollen.

Dies ist bei prozentualer Auswertung nicht möglich. Hier hängt die Entscheidung nur von der Lust der Teilnehmer:innen ab. Und nun hat man eher den umgekehrten Effekt: Irgendwann wollen auch die Skeptiker dabei sein.

Aus diesen beiden Gründen empfehlen wir bei unklarer Lage Prozent-Anzeige. Wie gesagt, heißt das aber nicht, dass absolute Werte „falsch“ wären – es kommt auf den Kontext an.

 

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
0
0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Weitere Fragen ?

Weitere Antworten auf häufige Fragen finden Sie unter voxr.org/faq

>